Individuelle Solarwärme jetzt auch bei Nah- und Fernwärmeanschluss möglich

Neuer Consolar Speicher erfüllt alle Bedingungen der Netzbetreiber.

Die Consolar GmbH, Frankfurt bietet mit dem neuen SOLUS II 560 NFL erstmals einen Solarspeicher an, der alle Forderungen von Wärmenetzbetreibern erfüllt. Damit ist jetzt der Weg frei, um die beiden umweltfreundlichen Wärmelieferanten Nahwärme und Sonne zu kombinieren. Der Speicher ermöglicht Betreibern, sich stärker auf den wirtschaftlichen Betrieb zu konzentrieren. Das anschlussfertige System ist das Ergebnis einer Kooperation zweier Spezialisten. Consolar für Solarsysteme und F+G für Fernwärmeübergabestationen. Das Landesgewerbeamt Baden-Württemberg empfiehlt den Einsatz in einem Informationsschreiben.

„Hausbesitzern, die Solarwärme nutzen wollten, wurde dies von den Wärmenetzbetreibern oft verwehrt“, erklärt Dr. Ulrich Leibfried, Entwicklungsleiter bei Consolar. „Die bisherigen Solarsysteme führten nämlich unter bestimmten Bedingungen zu unerwünschter Anhebung der Rücklauftemperatur im Nahwärmenetz.“ Die patentierte Schichtenleittechnik des NFL schließt das zuverlässig aus.

„Solarthermie passt sogar richtig gut zu Nahwärme“, fügt Leibfried hinzu. Denn der Solarspeicher entkoppelt Wärme von Strom. So können Wärmenetzbetreiber den Strom verkaufen, wenn die Preise dafür hoch sind. Solarthermie entlastet auch das Nahwärmenetz. Bei Erweiterungen des Netzes werden größere Leitungen überflüssig. Und wenn alle Häuser über Solarthermie verfügen, kann das Netz im Sommer abgeschaltet werden.

In der Zusammenarbeit mit F+G entwickelten die Partner erstmals eine abgestimmte Nahwärme-Übergabestation speziell für den Solarspeicher SOLUS, die alle Forderungen erfüllt. „Davon profitieren Betreiber genauso wie Handwerker. Die Anschlüsse an die Nahwärmenetze und an den SOLUS sind perfekt aufeinander abgestimmt“, erklärt Günter Golbeck, Geschäftsführer von F+G.

Der Speicher ist ideal für die kombinierte Warmwasseraufbereitung und Heizungsunterstützung. Er fasst 550 Liter, seine verbesserte Zapfleistung liefert komfortable 18 Liter pro Minute und mehr. Er ist mit 175 cm Höhe besonders kompakt und passt damit auch in niedrige Kellerräume. Die Wärmedämmung besteht aus zwei Halbschalen und ist so leicht montierbar. Der Speicher arbeitet mit dem bei Handwerkern beliebten Consolar-Regler CONTROL 600. Hier ist die komplette Hauswärmeregelung ist in einem Gerät: er steuert neben dem Solarkreis auch den Nahwärmeanschluss und den Heizkreis.

Mit dem SOLUS II 560 NFL kooperieren zwei anerkannte Experten. F+G Fernwärmeübergabestationen, Backnang ist seit über 20 Jahren in der Nah- und Fernwärmebranche als Hersteller bekannt. Consolar gehört zu den führenden Anbietern im Bereich solare Heizungsunterstützung und hygienische solare Warmwasserbereitung in Europa.

Die Firma Consolar Energiespeicher und Regelungssysteme GmbH wurde 1994 gegründet. Die Firma beschäftigt derzeit 18 MitarbeiterInnen, der Umsatz betrug letztes Jahr über 2,5 Mio. Euro, bei einem Wachstum von 55%. 2001 nahm Consolar in Lörrach (Südbaden) eine CO2-neutrale Produktionshalle in Betrieb.

Media Contact

SolarInfo

Weitere Informationen:

http://www.consolar.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer