Einzigartiges EU-Projekt: Osram-Lampen für Indien

Die neuen Lampen senken die Stromrechnungen hunderttausender Haushalte, schonen das instabile indische Stromnetz und reduzieren den CO2-Ausstoß. Zur Refinanzierung erhält Osram von der UN Emissionszertifikate, die das Unternehmen frei verkaufen kann. Energiesparlampen sind Bestandteil des Umweltportfolios von Siemens, das der Konzern jüngst in London vorgestellt hat. Das Unternehmen erzielte 2007 mit diesem Portfolio einen Umsatz von 17 Milliarden Euro.

Osram bereitet das Projekt zusammen mit dem Energiekonzern RWE im Rahmen des Clean Development Mechanism der UN – einem Programm zur Umsetzung von Klimaschutzprojekten in Entwicklungsländern seit 2007 vor. Bis zu 700.000 Lampen des Typs Dulux EL Longlife wird der Lichthersteller dabei in indischen Haushalten installieren.

Die Bewohner bekommen die Lampe zum symbolischen Preis einer herkömmlichen Glühlampe, etwa 25 Eurocent. Die neue Lampe verbraucht 80 Prozent weniger Strom und senkt die Energiekosten deutlich. Gleichzeitig gibt es weniger Spitzenbelastungen, was die häufigen Stromausfälle im indischen Stromnetz reduzieren hilft.

Die hochwertigen Lampen mit einer Lebensdauer von etwa 15.000 Stunden ersparen der Atmosphäre in den nächsten zehn Jahren rund 400.000 Tonnen CO2. Die Bestandteile der Lampen kommen aus Deutschland und Italien und werden bei Osram in Indien zusammengebaut. Die Energiesparlampe lässt sich beliebig oft ein- und ausschalten und ist besonders unempfindlich gegenüber Stromausfällen.

Die Pilotregion für den Lampentausch ist der Bundesstaat Andhra Pradesh an der Ostküste Indiens.

Pro Haushalt werden maximal zwei Lampen ausgetauscht – so haben wohlhabende Inder keinen Vorteil gegenüber der ärmeren Bevölkerung. Die alten Glühlampen sammelt Osram ein und recycelt sie umweltgerecht. Zusätzlich werden als Stichprobe in 200 Haushalten eigens entwickelte Messgeräte installiert, die die durchschnittliche Nutzungsdauer pro Tag aufzeichnen. Die Daten werden elektronisch ausgewertet, vom TÜV überprüft und anschließend den UN übermittelt. (IN 2008.07.1)

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner Siemens InnovationNews

Weitere Informationen:

http://www.siemens.de/innovation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer