3-D-Konturmessung mit Laserlichtschnitt

Aus Konturmessdaten rekonstruierte 3-D-Darstellung eines Reifens. Ansicht 1 <br>Quelle: Fraunhofer IIS

Daher muss der Reifenhersteller die Kontur des Reifens bis zur Maximalgeschwindigkeit zuverlässig messen. Das vom Fraunhofer IIS entwickelte 3-D-Laser-Lichtschnitt-Messsystem löst dieses Messproblem mit hoher Präzision. Selbst bei einer Objektgeschwindigkeit von 350 km/h kann die komplette Oberflächenkontur mit einer Auflösung von ca. 5 mm in Bewegungsrichtung erfasst werden.

Das Aufnahmeverfahren ist flexibel an die geforderte Ortsauflösung in allen Raumrichtungen anpassbar. Die Höhenauflösung kann je nach Aufgabenstellung bis in den Mikrometerbereich eingestellt werden. Messgeschwindigkeit und Messbereich werden entsprechend den spezifischen Anforderungen des Messproblems abgestimmt. Die individuelle Anpassung der Messkopfgeometrie und die Kopplung an vorhandene Maschinensteuerungen ermöglichen eine Integration des Messverfahrens in bestehende Anlagen.

Auch unter schwierigen Bedingungen arbeiten die vom Fraunhofer IIS entwickelten Messsysteme im industriellen Einsatz zuverlässig. Umfangreiche Erfahrungen liegen insbesondere bei unterschiedlichen Anwendungen in der Reifen- und Kfz-Produktion sowie in der Agrartechnik vor.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Sortierung von Objekten nach dreidimensionalen geometrischen Merkmalen. Unter Verwendung von Parallelrechnerarchitektur werden mehrere Millionen komplex aufgebaute Teile pro Stunde klassifiziert.

Funktionsprinzip der 3-D-Konturmessung

Auf die Oberfläche des zu vermessenden Objekts wird mithilfe eines oder mehrerer Laser eine Lichtlinie projiziert. Diese Lichtlinie folgt dem Höhenverlauf der Oberfläche. Durch eine hochfrequente optische Abtastung der Lichtlinie während der Bewegung des Objekts wird die Oberfläche komplett erfasst. Die aus den Messdaten ermittelte 3-D-Kontur wird einer nachfolgenden Bildverarbeitung zugeführt, die nach Kundenvorgaben realisiert wird.

Das 3-D-Laser-Lichtschnitt-Messsystem wird vom Fraunhofer IIS am Messestand der Fraunhofer-Allianz Vision bei der Control 2008 in Stuttgart präsentiert. Die Fraunhofer-Allianz Vision ist ein Zusammenschluss von Fraunhofer-Instituten zu den Themen Bildverarbeitung, optische Inspektion und 3-D-Messtechnik, Röntgenmesstechnik und zerstörungsfreie Prüfung.

Fachliche Anfragen:
Dr.-Ing. Norbert Bauer
Telefon: +49 9131 776-500
E-Mail: vision@fraunhofer.de
Pressekontakt:
Fraunhofer-Allianz Vision
Regina Fischer M. A.
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Telefon: +49 9131 776-530
Fax: +49 9131 776-599
E-Mail: vision@fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Plasmabehandlung verringert Migration von Weichmachern aus Blutbeuteln

Medizinische Produkte wie Blutbeutel oder Schläuche werden häufig aus Weich-PVC hergestellt. Der Kunststoff enthält oft phthalathaltige Weichmacher, die im Verdacht stehen, gesundheitsschädigend zu sein. Da die Substanzen nicht chemisch mit…

Ionische Defektlandschaft in Perowskit-Solarzellen enthüllt

Gemeinsame Forschungsarbeit der TU Chemnitz und TU Dresden unter Chemnitzer Federführung enthüllt die ionische Defektlandschaft in Metallhalogenid-Perowskiten – Veröffentlichung in renommierter Fachzeitschrift „Nature Communications“. Die Gruppe der sogenannten „Metallhalogenid-Perowskite“ hat…

Klärwerke sollen Akteure am Energiemarkt werden

Der Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) koordiniert das Projekt „Kläffizient“, mit dem das Potential von Klärwerken als Strom- und Gasanbieter auf dem Energiemarkt simuliert und experimentell erforscht wird….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close