Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Biomechanik: Wie Insekten an Oberflächen haften

Manche Ameisen können sich mit so extremen Haftkräften an glatten
Oberflächen festhalten wie sonst kein anderes Insekt – diesen Weltrekord
hat Dr. Walter Federle vom Biozentrum der Universität Würzburg im Sommer
2000 publik gemacht. Nun will der Zoologe weiter erforschen, wie Insekten
an Pflanzenoberflächen haften. Dafür hat er ein Stipendium von der
Deutschen Forschungsgemeinschaft erhalten, das ihm die Leitung einer
selbstständigen Nachwuchsgruppe ermöglicht.

Hochleistungs-Spurenanalytik

Exzeptionelle Senkung der
Nachweisgrenzen durch aufschlussfreies Feststoffverfahren

»A.M.S.El.« akronymisiert sich der Arbeitskreis für Mikro- und
Spurenanalyse der Elemente und Elementspezies der Fachgruppe Analytische
Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Die Spurenanalytiker
spüren winzigste Mengen von Fremdelementen in einer Grundsubstanz, der
Matrix auf. Sie tun es keineswegs nur aus theoretischem Interesse, sondern
mit praktischem Ziel, zum Beis

Bekämpfung von Insekten mit Krankheitserregern

Aktion der Biologischen Bundesanstalt

Die Biologische Bundesanstalt
(BBA) in Darmstadt ist immer auf der Suche nach neuen Krankheitserregern,
die für die biologische Bekämpfung von Schadinsekten geeignet sind. Das
Auffinden von neuen und wirksamen Erregern, die Viren, Bakterien, Pilze,
aber auch Fadenwürmer sein können, ist mühsam, zeitaufwendig und viel zu
selten erfolgreich. Bei engagierter Suche können jedoch neue, für den
praktischen Pflanzenschutz w

Keramische Kraftwerke

Brennstoffzellen wandeln Wasserstoff und Luft umweltfreundlich in
Strom und Wärme um. Ein spezieller Typ mit keramischen Elektroden arbeitet
bei hohen Temperaturen sehr effizient auch mit Erdgas. So eignet er sich
zum Einsatz in Blockheizkraftwerken.

Wasserstoff ist der Energieträger
der Zukunft. Er ist unerschöpflich verfügbar und bei seiner Verbrennung
entsteht das Treibhausgas Kohlendioxid überhaupt nicht. Ebenso
umweltfreundlich wandeln Brennstoff

Wissenschaftler entdecken Enzyme, die beschädigtes genetisches Material duplizieren können

Mögliche Anwendungen dieser am Weizmann Institut gemachten
Entdeckung sind: Bekämpfung der wachsenden Ausbreitung
Antibiotika-resistenter Bakterien und Rekonstruktion antiker DNS oder beschädigter
DNS an Verbrechenstatorten.

Genetisches Material (DNS) wird täglich durch Umweltfaktoren wie
Sonneneinstrahlung oder die Einwirkung bestimmter Schadstoffe sowie natürliche
Vorgänge innerhalb der Zelle beschädigt. Diese Schäden können zu einem Chaos
führen, wenn die gene

Eintauchen in die Nanosphäre

Wissenschaftler des Weizmann Instituts entwickeln eine erheblich bessere Methode zur Bewertung ultradünner Filme. Mögliche Vorteile sind verschiedene mikroelektronische Anwendungen und ein verbessertes Verständnischemischer und biologischer Systeme. Können Sie sich vorstellen, die Schichten einer Buttercremetorte zu bestimmen, ohne den Kuchen anzuschneiden? Bei nanoskopisch kleinen Schichten ist dies nun möglich. Seit Jahrzehnten denken große Köpfe in immer kleineren Maßstäben. So zum

Kieler Forschergruppe entdeckt neues Molekül der Zelldifferenzierung

Wie die Zeitschrift „Genes and Development“, die weltweit führende
Fachzeitschrift im Bereich Entwicklungsbiologie, in ihrer soeben
erschienenen Ausgabe berichtet, wurde an der
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ein bisher unbekanntes Molekül
entdeckt, das die Zelldifferenzierung steuert (Lohmann and Bosch, Genes
& Development 14, 2771-2777). Der Bericht dient der Zeitschrift als
Titelstory und hat ein weltweites Echo ausgelöst. Die Zeitschrift „Nature
Reviews/Genetics&

Zwei Photosynthese-Proteine identifiziert

Über 600 Proteine steuern die hochkomplexe Photosynthese in
Grünpflanzen. In internationalen Arbeitsgruppen spüren Wissenschaftler
diesem Geheimnis des Lebens auf moelkulargenetischer Ebene nach. Zwei der
plastidären Proteine hat jetzt Prof. Dr. Ralf Oelmüller an der Universität
Jena identifiziert und ihre genaue Funktion analysiert.

Im Keller seines Instituts züchtet Prof. Dr. Ralf
Oelmüller Unkraut. Arabidopsis thaliana, die Ackerschmalwand, ein
unscheinbar

Stuttgarter Biochemiker entschlüsseln einen Wirkmechanismus des Cytokins MIF

Menschliche Eiweißstoffe aus der Klasse der sogenannten
Cytokine steuern die Funktionen des Immunsystems und sind somit von großer
Bedeutung für die menschliche Immunabwehr. Das Cytokin MIF (Macrophage
migration inhibitory factor) ist unter anderem bei der Stress- und
Immunantwort auf akute und chronische Entzündungen wie dem septischen
Schock oder der rheumatischen Arthritis zentral beteiligt. Obwohl MIF zu
den ersten entdeckten Cytokinen gehört, konnte ein molekulares Target de

Stuttgarter Biochemiker entschlüsseln einen Wirkmechanismus des Cytokins MIF

Menschliche Eiweißstoffe aus der Klasse der sogenannten
Cytokine steuern die Funktionen des Immunsystems und sind somit von großer
Bedeutung für die menschliche Immunabwehr. Das Cytokin MIF (Macrophage
migration inhibitory factor) ist unter anderem bei der Stress- und
Immunantwort auf akute und chronische Entzündungen wie dem septischen
Schock oder der rheumatischen Arthritis zentral beteiligt. Obwohl MIF zu
den ersten entdeckten Cytokinen gehört, konnte ein molekulares Target de

Seite
1 1.920 1.921 1.922 1.923 1.924 1.933