Naturstoffe aus dem Termitenhügel

Pilzzüchtende Termiten leben bis zu zwei Meter tief in der Erde, geschützt von einem Hügel so hart wie Beton. Welche Naturstoffe die Termiten, ihr Futterpilz oder die Bakterien produzieren, die auf dem einen oder anderen leben, interessiert Forscherin Christine Beemelmanns vom Hans-Knöll-Institut in Jena.

Gemeinsam mit ihrem Team hackt die Forscherin Termitenhügel auf und sammelt die Insekten und ihren Futterpilz als Proben. Vorsichtig quetschen sie dann die Därme der Termiten aus und analysieren die darin enthaltenen Naturstoffe mit spektroskopischen und chromatographischen Methoden.

Körperliche Arbeit und den Gestank der Bakterienkulturen nehmen die Forscher gerne auf sich, um herauszufinden, wie die Naturstoffe im Lebensraum der Termiten entstehen, welche Struktur sie haben und wie sie reguliert werden.

Manche Moleküle wirken insektizid, sodass interessant wäre, wie das Insekt dagegen resistent geworden ist. Neben Grundlagenforschung hat Beemelmanns auch mögliche Anwendungen für den Menschen im Blick und testet die Naturstoffe auf ihre Wirkung gegen für Menschen schädliche Bakterien und Pilze.

Eliza Leusmann beschreibt die Suche nach den Naturstoffen Schritt für Schritt – vom Aufhacken der Hügel bis zum Wirktest – in den „Nachrichten aus der Chemie“. Die PDF-Datei des Beitrags gibt es bei der Redaktion der „Nachrichten aus der Chemie“ unter nachrichten@gdch.de.

Nahezu 60.000 anspruchsvolle Chemiker und Chemikerinnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Lehre informieren sich mit den „Nachrichten“ über Entwicklungen in der Chemie, in angrenzenden Wissenschaften sowie über gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte.

Kennzeichen der Zeitschrift der Gesellschaft Deutscher Chemiker sind das breite Spektrum der Berichte und das einmalige Informationsangebot an Personalien, Veranstaltungs- und Fortbildungsterminen.

http://www.nachrichtenausderchemie.de

Media Contact

Dr. Karin J. Schmitz Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close