Gemeinsam die Geheimnisse des Lebens entschlüsseln

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die zählen. In der Strukturbiologie gehören dazu Proteine, Enzyme und Viren. Eine einzige Veränderung in ihrer molekularen Struktur kann über Funktion oder Störung, Gesundheit oder Krankheit entscheiden. Am Donnerstag, den 23. Februar 2012, startet das EU-Projekt ‚Instruct‘ eine neue Forschungsinfrastruktur für Strukturbiologie.

Instruct wird europäischen Wissenschaftlern aus der akademischen und industriellen Forschung Zugang zu einem breiten Portfolio integrierter Technologien verschaffen. Wolfgang Baumeister, Direktor am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried bei München, ist eines der Instruct-Mitglieder.

Durchbrüche in der biomedizinischen Forschung rücken jetzt in greifbare Nähe – durch den Start einer neuen Infrastruktur für die strukturbiologische Forschung.

Als dynamisches Zentrum der Strukturbiologie bietet Instruct eine integrierte Infrastruktur für hochmoderne Technologien, wissenschaftliche Expertise und Ausbildungsmöglichkeiten. Es soll Wissenschaftlern ermöglichen, Strukturen von Proteinen, Proteinkomplexen und einzelnen Partikeln von der makromolekularen bis zur atomaren Ebene zu entschlüsseln. Instruct gewährt ihnen Zugang zu einigen der fortschrittlichsten Technologien der Welt und wird vom siebten Rahmenprogramm der Europäischen Union finanziert.

Das MPIB beteiligt sich als Center of European Excellence im Bereich der Elektronenmikroskopie (EM). Das Institut stellt eine hochmoderne Infrastruktur für Kryo-Elektronentomografie und Einzelpartikelanalyse sowie das vollständige Umfeld für die Probenvorbereitung inklusive dem Dünnen mittels Ionenstrahlung (‚ion beam milling‘) und der Computeranalyse der EM-Daten zur Verfügung. Ein vollständiger Katalog der zugänglichen Technologien ist unter www.structuralbiology.eu verfügbar.

Instruct wird formell durch die Vertragsunterzeichnung in Brüssel gestartet. Anwesend sind die Principal Investigators aller Instruct-Zentren, die nationalen und regionalen Finanzgeber sowie Robert-Jan Smits, Generaldirektor für Forschung und Innovation der Europäischen Kommission. Prof. Dave Stuart, Instruct-Direktor, sagt: „Noch nie hatten die Biologen Europas eine einzelne Zugangsstelle für sämtliche Technologien und Expertise, die sie benötigen, um ihre Forschung voranzutreiben. Durch die Zusammenführung der verschiedenen Disziplinen, Technologien und Experten der europäischen Biologie wird Instruct helfen, die Vision von wahrhaftig integrierter Biologie erstmals Realität werden zu lassen.“

Kontakt
Prof. Dr. Wolfgang Baumeister
Molekulare Strukturbiologie
Max-Planck-Institut für Biochemie
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
E-Mail: baumeist@biochem.mpg.de
Dr. Julia Rieder
EU-Office
Max-Planck-Institut für Biochemie
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
Tel.: +49 (0) 89 8578- 2451
E-Mail: rieder@biochem.mpg.de

Media Contact

Anja Konschak Max-Planck-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer