Biopolymere verarbeiten: Ionische Flüssigkeiten sind die Lösung

Als Bau- und Struktursubstanz der Pflanzen ist Cellulose das häufigste Biopolymer der Erde. Chitin folgt an zweiter Stelle; es kommt in Gliedertieren, Weichtieren und Pilzen vor. Beide Biopolymere haben ein stabiles Gerüst aus starken Wasserstoffbrücken und hochkristalline Strukturen.

Dieser Aufbau ist ein Problem für potenzielle Lösemittel, denn sie müssen die Wasserstoffbrücken brechen und dann die Hydroxylgruppen stabilisieren. Konventionelle Lösungsmittel lösen zwar Biopolymere zwar, sind allerdings oft gesundheitlich bedenklich und lassen sich nicht rückstandsfrei aus Materialien entfernen.

Mit ionischen Flüssigkeiten bietet sich nun ein umweltfreundlicheres Verfahren an, um Biopolymere zu verarbeiten. Ionische Flüssigkeiten sind spezielle Salze mit etlichen möglichen Anion-Kation-Kombinationen. So lassen sie sich gezielt für jede Anwendung synthetisieren:

Aus Cellulose und Chitin entstehen Textilfasern und Beschichtungen, die vielseitig und medizinisch verträglich sind. Ionische Flüssigkeiten haben somit das Potenzial, die steigende Nachfrage nach Textilfasern zu decken und herkömmliche Verfahren wie die Viskosetechnik zu ersetzen, die aufgrund der großen Mengen an Abfall und Abwasser ein Problem für die Umwelt sind.

Die Chemiker Michael R. Buchmeiser, Frank Hermanutz und Johanna M. Spörl erläutern in den „Nachrichten aus der Chemie“ die Vorteile der ionischen Flüssigkeiten im Vergleich zu klassischen Lösemitteln, sowie deren praktische Anwendung und ökologische Aspekte. Die PDF-Datei des Beitrags gibt es bei der Redaktion der „Nachrichten aus der Chemie“ unter nachrichten@gdch.de.

Nahezu 60.000 anspruchsvolle Chemiker und Chemikerinnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Lehre informieren sich mit den „Nachrichten“ über Entwicklungen in der Chemie, in angrenzenden Wissenschaften sowie über gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte. Kennzeichen der Zeitschrift der Gesellschaft Deutscher Chemiker sind das breite Spektrum der Berichte und das einmalige Informationsangebot an Personalien, Veranstaltungs- und Fortbildungsterminen.

http://www.nachrichtenausderchemie.de

Media Contact

Dr. Karin J. Schmitz Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close