Wenn die Miniermotte Kastanien angreift und Unkraut Wege erobert

Wenn die Kastanienminiermotte das Straßengrün attackiert, Schnecken in den Garten einfallen, Unkraut Radwege erobert, Pilze das mühsam hochgepäppelte Gemüse zum Welken bringt und sich Dörrobstmotten in der Müslipackung heimisch einrichten, dann ist die Expertise der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (BBA) gefragt. Die Wissenschaftler am Standort Berlin-Dahlem legen am 13. Mai von 17.00 bis 1.00 Uhr eine Nachtschicht ein, um bei der sechsten „Langen Nacht der Wissenschaften“ ihr Wissen an interessierte Bürgerinnen und Bürger weiter zu geben.

Die BBA-Forscher demonstrieren u. a. wie Vorratsschädlinge bekämpft, Pflanzenkrankheiten diagnostiziert und behandelt, vergiftete Bienen untersucht, Unkräuter effektiv und dennoch umweltfreundlich entfernt oder kleinste Schadstoffmengen sicher nachgewiesen werden. Neben geistiger Nahrung wartet auch eine Auswahl an BBA-Weinen auf ihre Verkostung.

Das Berliner Pflanzenschutzamt ist bei der BBA zu Gast. Beim „Pflanzendoktor“ können sie mit ihren kränkelnden Pflanzen vorstellig werden und erhalten kompetenten Rat, wie man Plagegeister möglichst umweltschonend los wird und mit welcher Spezialdiät man die grünen Freunde aufpäppelt.

Die Institute der Biologischen Bundesanstalt in Berlin beteiligen sich bereits zum vierten Mal an der „Klügsten Nacht des Jahres“. Das als Baudenkmal gelistete Labor- und Dienstgebäude der ehemals Kaiserlichen Biologischen Anstalt, sowie die wohl größte zusammenhängende Versuchsfeldfläche in einer deutschen Großstadt sind einen Besuch wert.

Die Biologische Bundesanstalt (BBA) in Berlin erreicht man zur „Langen Nacht“ mit den Bussen der Route 6, Ausstieg: Haltestelle Arnimallee. Die orange Wissensroute führt im 15 Minutentakt quer durch Dahlem. Start- und Endpunkt ist der S- und U-Bahnhof Rathaus Steglitz. Weitere Zustiegsmöglichkeiten sind die U-Bahnhöfe Thielplatz bzw. Dahlem-Dorf.

Berliner Anschrift:
Biologische Bundesanstalt
für Land- und Forstwirtschaft (BBA)
Königin-Luise-Str. 19
14195 Berlin
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christoph Reichmuth
Tel.: 030/8304-2500 / 2501
E-Mail: c.reichmuth@bba.de
Dipl.-Biol. Stefanie Hahn
Referat für Presse und Information
Tel.: 0531 / 299 3207
E-Mail: s.hahn@bba.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Schübe einfach abschalten

TRANQUIL IMMUNE und LSI entwickeln T-Zell-Silencer zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen. Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose oder Morbus Crohn sind dadurch charakterisiert, dass eine fehlgesteuerte T-Zell-Aktivität zu Entzündungsreaktionen und somit zur meist…

Neuartige Blutuntersuchung mittels Infrarotlicht

Ein Team aus Laserphysikern, Molekularbiologen und Medizinern der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik hat die zeitliche Konstanz der molekularen Zusammensetzung im Blut von gesunden Testpersonen untersucht. Die Ergebnisse dienen…

Qualität im 3D-Druck sichern

– mit Sensoren und Künstlicher Intelligenz Der 3D-Druck ermöglicht eine Produktion in Losgröße 1. Das bedeutet, dass kein Produkt dem anderen gleicht, weil jedes Teil individuell für den Kunden entworfen…

Partner & Förderer