Forschung zu Weichgeweben und Gefäßen am neuen Center for Biomedical Engineering

Am neuen Center for Biomedical Engineering (CBME) steht die Forschung zu Ursachen und zur Vermeidung von Wundliegen (Dekubitus), zur Problematik der Gefäßveränderungen (Aorten-Aneurysmen und Gefäßverengung) sowie die Analyse von krankheits- und altersbedingten Veränderungen der Blutgefäße und der Haut mit Hilfe akustischer Mikroskopie im Mittelpunkt.

Das Projekt „Mechanische Charakterisierung humaner Weichgewebe“ widmet sich der Dekubitus Problematik. Laut CBME ist Dekubitus ein ständig wachsendes Problem im Klinik- und Pflegebereich mit Folgekosten in Milliardenhöhe. Deshalb beschäftigen sich die Forscher zunächst sehr genau mit der Frage, welche mechanischen Spannungen und Verformungen im menschlichen Gewebe durch das lange Liegen auf den Unterlagen entstehen. „Daraus soll einerseits ein Design Tool für die sinnvolle Entwicklung und Produktion geeigneter Matratzen entstehen, andererseits ein Monitoring Verfahren entwickelt werden, das sowohl im Pflegebereich als auch zur Prüfung von Liege- und Sitzelementen durch Krankenkassen eingesetzt werden kann.“

Projekt „Biomechanische Modellierung von Aorten-Aneurysmen“ (Aneurysma ist die krankhafte örtliche Ausweitung eines Blut-gefäßes*): Hierbei arbeiten die Forscher an einer Entscheidungshilfe für Chirugen zur Wahl des Zeitpunktes für eine Operation. „Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines nebenwirkungsfreien klinischen On-Line-Monitorings auf Basis bildgebender Verfahren (CT) und CAD Technologien (3D-Rekonstruktionen, Finite Element Methode, Computional Fluid Dynamics) zur Diagnose krankhafter Aorten“, so das CBME.

Beim Projekt „Stentdesign“ sollen laut CBME genaue Erkenntnisse über die Belastungen des Stents (Gefäßstütze) beim Gehen, Stehen und Beugen gewonnen werden. Ziel sei die Entwicklung von Nitinol-Stentsystemen auf Basis bildgebender Verfahren. „Die akustische Mikroskopie wird hierzu Informationen zur Mikromechanik der Stents liefern und stellt damit einen völlig neuen Analyseansatz dar“, heißt es seitens des CBME.

* Definition lt. Deutschem Ärzteblatt

Media Contact

Tatiana Zhukova idw

Weitere Informationen:

http://www.fh-frankfurt.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Quanten-Shuttle zum Quantenprozessor „Made in Germany“ gestartet

Das Rennen um den Quantencomputer ist im vollen Gange. In der Grundlagenforschung gehört Deutschland schon lange zur Weltspitze. Ein Zusammenschluss des Forschungszentrums Jülich mit dem Halbleiter-Hersteller Infineon will die Ergebnisse…

Künstliche Intelligenz verstehbar machen – Erklärprozesse gestalten

Wissenschaftler der Universitäten Paderborn und Bielefeld erforschen neue Form der Mensch-Maschine-Interaktion Bewerbungen aussortieren, Röntgenbilder begutachten, eine neue Songliste vorschlagen – die Mensch-Maschine-Interaktion ist inzwischen fester Bestandteil des modernen Lebens. Grundlage…

Ultraschnelle Elektronenmessung liefert wichtige Erkenntnisse für Solarindustrie

Mit einem neuen Verfahren analysieren Physiker der TU Bergakademie Freiberg in Kooperation mit Forschenden aus Berkeley (USA) und Hamburg erstmals die Prozesse in einem Modellsystem für organische Solarzellen innerhalb von…

Partner & Förderer