Neuartige Plattformtechnologie für die Pharmazie

Eine deutsche Innovation umfasst die Entwicklung von neuartigen Biomolekülen, die menschliche Redoxenzyme modulieren können, welche für die Steuerung verschiedener Krankheiten verantwortlich sind.


Menschliche Redoxenzyme wurden als bedeutender Bestandteil von vielen biochemischen Zellprozessen einschließlich Apoptese, Immunmodulation und Zelldifferenzierung betrachtet. Deshalb spielen sie eine wichtige Rolle bei verschiedenen Krankheiten wie Krebs, bei Wundheilung, bei Alterungsprozessen sowie bei Autoimmun- und neurodegenerativen Krankheiten.

Vor kurzem wurde eine extrem kleine Gruppe von Molekülen identifiziert, die das Redoxpotenzial in Zellen steuern. Die biomedizinischen Oligopeptide (mediPEP) stellen eine neue Klasse von Substanzen dar und können aus diesem Grund als Hauptbestandteil für neue Medikamente verwendet werden, die menschliche Redoxenzyme aktivieren oder hemmen.

Die innovativen mediPEP können bestimmte Rezeptoren für die Redoxenzyme beeinflussen, die auf der Zelloberfläche zu finden sind. Wenn bei pathologischen Fällen die Sekretion der betrachteten Enzyme im Blut stattfindet, besitzen die Peptide das Potenzial für die wirkungsvolle Verteilung des Medikament.

Diese Biomoleküle können einfach und kosteneffizient entweder synthetisch oder durch die Verwendung von rekombinanten Verfahren hergestellt werden. Diese Plattformtechnologie kann für die Redoxregulierung in einer Vielzahl von biotechnologischen, biomedizinischen und pharmazeutischen Anwendungen genutzt werden. Die Forscher sind auf der Suche nach Lizenzvereinbarungen, die Möglichkeiten für die Analyse der mediPEP und eventuell für eine weitere gemeinsame Entwicklung bieten.

Media Contact

Astrid Strake ctm

Weitere Informationen:

http://www.zenit.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close