Klinischer Test einer neuen Therapie des Nierenzellkarzinoms

Zwei Kliniken der Universität Erlangen-Nürnberg und ein Unternehmen, das neuartige Ansätze zur Krebstherapie entwickelt, erproben gemeinsam in einer klinischen Machbarkeitsstudie einen zukunftsweisenden Weg in der Immuntherapie des Nierenkarzinoms. Wurden Mäuse mit Tumorzellen geimpft, die zuvor mit dem Hilfsstoff Annexin V beschichtet worden waren, zeigten sie deutlich bessere Überlebensraten. Man hofft nun, dass diese spezielle Impfung, bei der abgetötete eigene Tumorzellen zusammen mit dem Hilfsstoff Annexin V gespritzt werden, auch beim Menschen das körpereigene Abwehrsystem gegen den Krebs mobil macht. Ärzte und Betroffene haben die Möglichkeit, sich unter den Telefonnummern 09131/82-23178, 85-33434 oder 85-33015 über diese Studie und über die Bedingungen einer Teilnahme zu informieren.

Weitere Informationen

Dr. David Elsässer
Prüfarzt
Urologische Universitätsklinik am Waldkrankenhaus Erlangen
Tel.: 09131/82-23178

Dr. med. Reinhard Voll
Prüfarzt
Dr. Claudia Dechant
Prüfärztin
Medizinische Klinik III
Tel.: 09131/85-33434, -33015

Media Contact

Gertraud Pickel idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-erlangen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durch maschinelles Lernen Stoffklassen erkennen

Bioinformatiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit Kollegen aus Finnland und den USA eine weltweit einmalige Methode entwickelt, bei der alle Metaboliten in einer Probe berücksichtigt werden können und sich…

Fingerkuppen-Sensor mit Feingefühl

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und der Universität Tokyo haben einen ultradünnen Mess-Sensor entwickelt, der wie eine zweite Haut auf der Fingerkuppe getragen werden kann. Dadurch bleibt…

Harzer Stausee drohen italienische Wassertemperaturen

Die Rappbodetalsperre im Harz ist die größte Trinkwassertalsperre in Deutschland und beliefert rund 1 Mio. Menschen mit Trinkwasser. Der Klimawandel könnte nun dafür sorgen, dass die Wassertemperaturen in dem Stausee…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close