Ein Bündel Dienstleistungen und Produkte von Analytik und Produktion biologischer Makromoleküle

Ein Bündel an Dienstleistung und Produkten im Highend-Bereich der Analytik und Herstellung biologischer Makromoleküle bietet der Lehrstuhl Biopolymere mit seinen Partnern SCiB Ltd. und BioChem Con dem interessierten Fachpublikum bei der diesjährigen Hannover-Messe an, die noch bis zum Freitag läuft und bei der morgen der sogenannte „Bayerntag“ ist.

Auf dem Gemeinschaftsstand von „Bayern Innovativ“ bietet der Lehrstuhl Biopolymere mit seinen Partner insbesondere Lösungen für Aufgabenstellungen aus den Bereichen Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie und Pharmaindustrie.

Unter anderem geht es um Biotherapeutika, also protein- und nukleinsäure-basierte Wirkstoffe. Das sind neuartige Arzneimittel, welche die Therapie einer Vielzahl von Erkrankungen ermöglichen, die bisher nur ungenügend behandelt werden können. Dazu zählen unter anderem Krebs, neurodegenereative Erkrankungen sowie Infektionen. An Biotherapeutika wird aber insbesondere bezüglich ihrer Stabilität besondere Anforderungen gestellt, wobei es um die Verweilzeit im Organismus und die betreffende Toleranz durch das Immunsystem geht.

Um hier gezielt die Entwicklung voran treiben zu können, ist eine umfangreiche biophysikalische Charakterisierung, einschließlich der molekularen Struktur atomarer Auflösung von Biotherapeutika und deren Komplexen erforderlich. Der Bayreuther Lehrstuhl Biopolymere verfügt nun über eine einzigartige Expertise bei der Produktion hochreiner Proteine und Nukleinsäuren in großen Mengen und deren struktureller Charakterisierung. Insbesondere Proteine und Nukleinsäuren, die sich nicht mit herkömmlichen Methoden untersuchen lassen, werden dort seit vielen Jahren mit großem Erfolg analysiert.

Im Mittelpunkt steht dabei die Gewinnung von Strukturinformationen, das heißt der 3- dimensionalen Anordnung der Atome im Raum. Diese Information bildet die Grundlage etwa für das Verständnis der Wirkweise verschiedenster Krankheitserreger, aber auch von Allergenen. Und sie ist eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung von maßgeschneiderten Wirkstoffen.

Die Bayreuther Biopolymerwissenschaflter haben innovative Forschungsprogramme laufen, aus denen eine Reihe von Verfahren hervorgingen, die der Biotherapeutika neue Wege eröffnen. Diese Programme sowie seine Dienstleistungen, nämlich die maßgeschneiderte Herstellung und Analytik von biologischen Makromolekülen und deren Komplexen präsentieren die Bayreuther Forscher zusammen mit ihren Partnern in Hannover.

Ansprechpartner für Medien

Kerstin Wodal Universität Bayreuth

Weitere Informationen:

http://www.uni-bayreuth.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer