Sprit sparen mit dem Navi-System von Krämer Automotive

Spritsparen ist deshalb aus ökonomischen Gründen wichtiger denn je. Die Krämer Automotive Software GmbH aus Reutlingen bietet mit dem GPS-Agent eine neue Funktion für ihr Navi-System, die in effektiver Weise hilft, Kraftstoff zu sparen und um Verschleißteile wie Bremsen und Reifen zu schonen.

Die neue Software GPS-Agent ist für Anwender interessant, die einen GPS-Empfänger an ihrem CarPC oder einem anderen mobilen Computer betreiben und Zusatzinformationen rund um das Satellitennavigationssignal erhalten möchten. Der GPS-Agent gibt dabei folgende Informationen: Satellitenposition, GPS-Position, Satellitenanzahl und Signalstärke, Höhe, Beschleunigung/ Verzögerung, Datum und Uhrzeit.

Zusätzlich wird die Geschwindigkeit über einen Tacho und die Richtung über einen Kompass dargestellt. Die wichtigste Funktion ist jedoch der neue Verbrauchs-Optimierer. Dieses nützliche Tool verhilft dem Autofahrer zur Kraftstoff sparenden Fahrweise: Jeder Geschwindigkeitswechsel, starkes Bremsen und Beschleunigen, erhöht den Energieverbrauch des Fahrzeugs. Der Verbrauchs-Optimierer ermittelt anhand der GPSPositionen auf der zurückgelegten Fahrtstrecke die Geschwindigkeitsänderungen und errechnet somit die Beschleunigungs- beziehungsweise Verzögerungswerte. Diese Werte dienen zur Berechnung einer kurz- oder mittelfristigen Energiebilanz. Dem Autofahrer wird dann anhand eines Ampelsystems angezeigt, ob er ökonomisch eff izient oder mit hohem Energieaufwand fährt. Durch eine moderate Fahrweise kann der Fahrer so seinen Energieaufwand reduzieren und den Spritverbrauch senken. „Mit dieser Navigationsfunktion, die hilft, den Verbrauch zu reduzieren, trifft Krämer Automotive exakt den Nerv der Autofahrer“, so Hans-Peter Schmidt, Geschäftsführer von Krämer Automotive.

In Zukunft soll der GPS-Agent in die Navigationssoftware RC-Win integriert werden und dem Fahrer die Möglichkeit bieten, seine Fahrweise zu analysieren und einzelne Fahrten zu vergleichen.

Die Krämer Automotive Software GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Reutlingen. Das Unternehmen entwickelt Software zum Thema „intelligentes Fahrzeug“ und verknüpft diese mit spezieller Hardware zu einem Gesamtsystem. Im Fokus stehen dabei Navigation und bedienerfreundlicher Steuersoftware auf unterschiedlichsten Betriebssystem-Plattformen.

Automotive taugliche CarPC-Technologien und deren Komponenten sind die Hardware-Basis. Aber auch Systeme wie Ultra Mobile PC, Tablet-PC oder Subnotebooks werden durch die spezielle Software für den Einsatz im Fahrzeug einfach nutzbar. „Unsere Systeme verknüpfen IT, Unterhaltung und Automobil. Die Vielzahl an Projekten und Kunden aus den Bereichen Transport & Logistik, Fuhrpark & Flottenmanagement und Personentransport zeigen uns, dass unsere Lösungen genau die Marktbedürfnisse treffen“, so Schmidt, der an der Entwicklung einer Vielzahl von bekannten Fahrerinformationssystemen maßgeblich beteiligt war.

Kontakt:
Krämer Automotive Software GmbH
Am Heilbrunnen 47 · 72766 Reutlingen
Tanja Frey (Marketing & Kommunikation)
Telefon (07121) 5151-20
tf@kraemer-automotive.com
Geschäftsstelle
European Satellite Navigation Competition in Baden-Württemberg
c/o IHK Reutlingen · Hindenburgstraße 54 · 72762 Reutlingen
Ansprechpartner: Dr. Stefan Engelhard
Telefon (07121) 2 01- 119 · Fax (07121) 201- 4119
engelhard@reutlingen.ihk.de

Media Contact

Dr. Stefan Engelhard IHK Reutlingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive

Die wissenschaftliche Automobilforschung untersucht Bereiche des Automobilbaues inklusive Kfz-Teile und -Zubehör als auch die Umweltrelevanz und Sicherheit der Produkte und Produktionsanlagen sowie Produktionsprozesse.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automobil-Brennstoffzellen, Hybridtechnik, energiesparende Automobile, Russpartikelfilter, Motortechnik, Bremstechnik, Fahrsicherheit und Assistenzsysteme.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer