Rennwagen fährt mit Schokolade-Sprit

Forscher der University of Warwick in Coventry haben einen etwas ungewöhnlichen Formel-3-Rennwagen präsentiert: Das Auto mit dem Namen „WorldFirstFormula 3 Racing Car“ besteht zum Großteil aus nachwachsenden Rohstoffen und fährt mit Biodiesel.

In ersten Tests am vergangenen Freitag schaffte der Wagen immerhin Spitzengeschwindigkeiten von 200 km/h. Zugelassen für Formel-3-Rennen ist das Auto wegen seines Biodiesel-Motors noch nicht.

„Im Prinzip ist es darum gegangen das umweltfreundlichste Auto herzustellen“, meint Pressesprecher Peter Dunn von der University of Warwick im pressetext-Interview. Man habe versucht so viele Teile wie nur möglich aus nachwachsenden oder recyclierten Stoffen zu machen. „So besteht beispielsweise das Lenkrad aus Karottenfasern, einige der Karosserieteile sind aus Kartoffelstärke, andere aus wiederverwerteten Kohlenfaserstoffen. Der Fahrersitz wurde aus geschäumten Sojabohnenöl gefertigt“, so Dunn. „Der Biodiesel wird aus Abfallprodukten einer Schokoladenfabrik hergestellt und basiert auf Kakaobutter. Zusätzlich werde auch Treibstoff aus Altspeiseöl zum Betrieb verwendet.“ Das Fahrzeug entspreche bis auf den Motor, der mit Biodiesel fährt, allen Vorgaben eines Formel-3-Rennwagens.

Selbst bei der Wahl des Motoröls setzten die Forscher der Universität Warwick auf Pflanzenöle. Das Auto verfügt auch über ein Kühlsystem mit einem völlig neuartigen Katalysator, der Schadstoffe abbaut. „Auto-Hersteller sind derzeit intensiv bemüht Motoren zu entwickeln, die weniger Schadstoffe emittieren, um zukünftige Vorgaben zu erfüllen.

Das WorldFirst-Projekt beweist, dass ehrlich gemeinte Vorsätze, die grünen Ziele zu erreichen, nur über eine Erweiterung des gesamten Horizonts zu erreichen sind“, so Forschungsleiter Steve Maggs. Dazu müsse man den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs, von den verwendeten Grundmaterialien bis hin zum Recycling miteinbeziehen.

Media Contact

Wolfgang Weitlaner pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www2.warwick.ac.uk

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive

Die wissenschaftliche Automobilforschung untersucht Bereiche des Automobilbaues inklusive Kfz-Teile und -Zubehör als auch die Umweltrelevanz und Sicherheit der Produkte und Produktionsanlagen sowie Produktionsprozesse.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automobil-Brennstoffzellen, Hybridtechnik, energiesparende Automobile, Russpartikelfilter, Motortechnik, Bremstechnik, Fahrsicherheit und Assistenzsysteme.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Gedächtnistraining für das Immunsystem

Nach einer Infektion merkt sich das Immunsystem den Krankheitserreger und kann deshalb bei einer erneuten Infektion schnell reagieren. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben jetzt neue Details dieses Vorgangs entschlüsselt. Wenn…

Wundheilende Wellen

Wie fragen Zellen in unserem Körper nach dem Weg? Selbst ohne eine Karte, die ihnen den Weg weist, wissen sie, wohin sie gehen müssen, um Wunden zu heilen und unseren…

Treffen der Generationen im Herzen der Galaxis

Astronomen finden eine bisher unbekannte Population von Sternen nahe dem Zentrum der Milchstraße Das Zentrum unserer Heimatgalaxie gehört zu den sternreichsten Gebieten des bekannten Universums. Innerhalb dieser Region haben nun…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close