Schiebetür komplett in die Architektur integriert

Schiebetürlösung MUTO Comfort L 80 Pocket von dormakaba Bildnachweis: dormakaba

MUTO Comfort L 80 Pocket von dormakaba…

Es gibt viele Argumente für Glasschiebetüren in Innenräumen, sowohl aus gestalterischer als auch aus funktionaler Sicht. Frei wählbar in der Größe eignen sie sich zum Beispiel für schmale Durchgänge bei geringem Platzangebot. In besonders großen Breiten als Einzel- oder Doppelflügeltüren oder in Kombination mit Glasseitenteilen entfalten sie ihre Stärken in großzügigen, lichtdurchfluteten Raumkonzepten. Dazu trägt auch das in der Regel minimalistische Erscheinungsbild bei. Jetzt ist dormakaba mit der Schiebetürlösung MUTO Comfort L 80 Pocket noch einen Schritt weiter gegangen: Alle Führungs- und Funktionselemente und sogar die Tür selbst machen sich auf Wunsch unsichtbar.

Die modifizierten Module aus dem MUTO Programm erlauben einen Einbau der Laufschiene in einen Deckenschlitz und darüber hinaus ein Verfahren der Schiebetür in eine Wandtasche. So bleibt die Wand neben dem Durchgang frei für dekorative Gestaltung oder praktisches Mobiliar, ganz gleich ob in kleinen Wohnungen oder bei der flexiblen Trennung von Büros oder anderen Nutzungsflächen.

Bild vergrößern…
Schiebetürlösung MUTO Comfort L 80 Pocket von dormakaba Bildnachweis: dormakaba

Das Prinzip der Installation und Justierung aller Funktionselemente im freien Zugriff mit abschließenden Sichtschutzprofilen wurde bei diesen neuen Varianten montagefreundlich umgesetzt. Auch für die Wandtasche selbst stellt dormakaba einen Bausatz zur Verfügung, der auf die Standardwanddicke von 100 mm bei Trockenbauwänden ausgelegt ist. Die Türen können in Glas von 8 – 13,5 mm Dicke ausgelegt sein. Holztüren sind von 28 – 40 mm Dicke einsetzbar. Die Türbreiten können zwischen 660 und 1.500 mm liegen, bei individuellem Wandtaschenbau sogar bis 2.000 mm.

Dämpfereinheiten sowohl in Schließ- als auch Öffnungsrichtung führen die Türen auf den letzten Zentimetern sanft in die Endpositionen. Eine Push-to-Open Funktionseinheit ersetzt den Dämpfer in Öffnungsrichtung, wenn die Tür vollständig in eine Wandtasche eingefahren wird. Voraussetzung ist eine flache Grifflösung anstelle der sonst üblichen Stangengriffe. Das Verschwinden der Tür in der Wandtasche ist nicht nur optisch ein Gewinn. Die Nutzung der vollen Durchgangsbreite ist auch bezüglich Barrierefreiheit von Vorteil. Und ein leichter Druck auf die Glaskante genügt, um die Tür aus der Wandtasche wieder herauszufahren.

Im geschlossenen Zustand werden die Türflügel sowohl auf der Wandtaschenseite als auch auf der Schließseite der Tür von Bürstendichtungen umfasst, die in die vertikalen Abschlussprofile integriert sind. So entsteht auch mit einer Schiebetür ein zugluft- und schallminimierter Raumabschluss.

Weitere Informationen:
Petra Eisenbeis-Trinkle
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: +49 6103 9907 455
petra.eisenbeis-trinkle@dormakaba.com

 

dormakaba Gruppe

Wir sind eines der Top 3 Unternehmen in unserer Branche und weltweit führend bei intelligenten und sicheren Zugangslösungen. Wir bieten alles, was Sie für den sicheren Zugang zu Gebäuden und Räumen benötigen, alles aus einer Hand. Zusammen mit zahlreichen Kooperationspartnern sind wir in über 130 Ländern weltweit vertreten.

dormakaba ist an der SIX Swiss Exchange notiert, hat ihren Sitz in Rümlang (Zürich/Schweiz) und erwirtschaftete mit mehr als 15 000 Mitarbeitenden einen Umsatz von über CHF 2.5 Mrd. im Geschäftsjahr 2019/2020.

SIX Swiss Exchange: DOKA

Mehr Informationen unter www.dormakaba.com

Disclaimer
Diese Kommunikation kann bestimmte, in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, z. B., aber nicht nur, Angaben unter Verwendung der Worte „glaubt“, „geht davon aus“, „erwartet“ oder Formulierungen ähnlicher Art. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen werden auf der Grundlage von Annahmen und Erwartungen gemacht, von denen die Gesellschaft ausgeht, dass sie begründet sind, die sich aber als falsch herausstellen können. Sie sind mit der gebotenen Vorsicht zur Kenntnis zu nehmen, da sie naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft bzw. der Gruppe wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem, aber nicht nur:
§ die allgemeine Wirtschaftslage

  • die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie,
  • der Wettbewerb mit anderen Unternehmen,
  • die Auswirkungen und Risiken neuer Technologien,
  • die laufenden Kapitalbedürfnisse der Gesellschaft,
  • die Finanzierungskosten,
  • Verzögerungen bei der Integration des Zusammenschlusses oder von Akquisitionen,
  • die Änderungen des Betriebsaufwands,
  • Währungsschwankungen und Schwankungen bei Rohstoffpreisen,
  • die Gewinnung und das Halten qualifizierter Mitarbeitender,
  • politische Risiken in Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist,
  • Änderungen des anwendbaren Rechts,
  • die Realisierung von Synergien
  • und sonstige in dieser Kommunikation genannte Faktoren.

Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder anderen Faktoren verwirklichen, oder sollte sich eine der zugrunde liegenden Annahmen oder Erwartungen als falsch herausstellen, können die Ergebnisse massgeblich von den angegebenen abweichen. Vor dem Hintergrund dieser Risiken, Ungewissheiten oder anderen Faktoren sollte sich der Leser nicht auf derartige in die Zukunft gerichtete Aussagen verlassen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei über das Gesetz hinausgehende Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Die Gesellschaft weist darauf hin, dass die Ergebnisse in der Vergangenheit nicht aussagekräftig bezüglich zukünftiger Ergebnisse sind. Zu beachten ist zudem, dass Zwischenergebnisse nicht zwingend indikativ für die Jahresendergebnisse sind. Personen, die eine Investition in Erwägung ziehen, sollten sich an einen unabhängigen Finanzberater wenden. Diese Kommunikation ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Verkauf oder Kauf von Effekten der dormakaba in irgendeinem Rechtssystem. dormakaba®, dorma-kaba®, Kaba®, DORMA®, Ilco®, LEGIC®, Silca®, BEST®, usw. sind geschützte Marken der dormakaba Gruppe. Aufgrund länderspezifischer Anforderungen oder aus Vermarktungsüberlegungen sind nicht sämtliche Produkte in allen Ländern erhältlich.

Media Contact

Petra Eisenbeis-Trinkle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Technologischer Durchbruch bei Energie-effizienten Teilchenbeschleunigern

Erfolgreiches Experiment an der TU Darmstadt… An der TU Darmstadt ist der weltweit erste Betrieb eines supraleitenden Linearbeschleunigers mit zweifacher Energie-Rückgewinnung gelungen. Das Experiment am Elektronen-Linearbeschleuniger der Universität (S‑DALINAC) wies…

Kleines Haus – große Wirkung: Tiny House Project 2021

Wohnraum, der ressourcenschonend und umweltfreundlich ist und außerdem noch bezahlbar: ja, das gibt es! Gerade wird von 20 Studierenden auf dem Campus Design der Hoch-schule Coburg ein ganz besonderes Tiny…

Künstliche Intelligenz hilft bei Leukämie-Diagnose

Forschende am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC), des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden und der TU Dresden haben erstmals ein auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierendes Computersystem entwickelt, das bei…

Partner & Förderer