Röntgenblick für Gebäudewände

Wann wurden die Leitungen und Rohre überprüft? Welche Reparaturen sind bereits durchgeführt worden? Hier ist man meist auf den guten Willen und das Erinnerungsvermögen des Vorbesitzers angewiesen. Auch bei der Frage, wo die Leitungen verlaufen, stochert man oft im Dunkeln.

Künftig soll eine App dafür sorgen, dass solche Daten und Informationen nicht verloren gehen – und Modernisierungen, Wartungen und Reparaturen über den gesamten Lebenszyklus eines Hauses dokumentieren.

Entwickelt haben das Programm mit dem Röntgenblick Forscher am Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD in Darmstadt, gemeinsam mit ihren französischen Kollegen des Centre Scientifique et Technique du Bâtiment CSTB.

Um etwa herauszufinden, wo Leitungen verlaufen, muss der Käufer nur sein Smartphone zücken, die integrierte Kamera einschalten und auf die jeweilige Wand richten. Das Smartphone zeigt ihm dann über Augmented Reality die Verläufe der Leitungen an – die App blendet die gewünschten Informationen über das aufgenommene Kamerabild ein. Auch bei der Konstruktion neuer Häuser ist die Technologie hilfreich.

Dokumentieren die Architekten mit ihrer Hilfe die dreidimensionalen CAD-Daten eines neuen Hauses, so können sie später bei ähnlichen Projekten darauf zurückgreifen und sehen, wo nachträglich Änderungen nötig waren. Die Software ist nahezu fertig, Kunden aus dem Bereich des Facility Managements testen sie momentan. Anschließend soll die NewMedia Yuppies GmbH die App zum Produkt weiterentwickeln.

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD | Fraunhoferstr. 5 | 64283 Darmstadt | www.igd.fraunhofer.de
Kontakt: Holger Graf | Telefon +49 6151 155-471| holger.graf@igd.fraunhofer.de
Presse: Dr. Konrad Baier | Telefon +49 6151 155-146 | konrad.baier@igd.fraunhofer.de

Media Contact

Holger Graf Fraunhofer Forschung Kompakt

Weitere Informationen:

http://www.igd.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer