Patentierte Flexibilität: Die Industriekonsole mit Schwenkadapter von Sifatec

Die Industriekonsole mit Schwenkadapter von Sifatec bietet bei der Realisierung von Bauaufgaben einen entscheidenden Vorteil:

Durch den um seine Längsachse schwenkbaren Konsolenschenkel können Gerüste mehr oder weniger nahe zum Gebäude angeordnet werden.

Weil er sich um 90° parallel zur Absturzkante drehen lässt, ermöglicht der Adapter eine flexiblere Gestaltung des Abstandes des Seitenschutzes zum Gebäude.

An den Seitenschutzpfosten lassen sich anschließend Fangnetze oder andere Absturzsicherungen in Abhängigkeit der Erfordernisse der Gebäudewand platzieren.

So können beispielsweise Wärmedämmungen oder Dachrinnen auch nach dem Aufbau des Gerüsts noch problemlos und sicher montiert werden, was bei starren Industriekonsolen oft zu platzbedingten Problemen führt.

Werkzeuglose und unkomplizierte Befestigung

 

Neben ihrer Beweglichkeit bietet die Industriekonsole von Sifatec aber noch andere Vorteile. Im Gegensatz zu gängigen Adapterlösungen, die zwar den geringen Abstand zwischen Gebäudewand und Gerüstsystem ausweiten, aber relativ aufwendig zu montieren sind, lässt sich die Industriekonsole mit Schwenkadapter unkompliziert installieren.

Darüber hinaus ist sie mit Standardgerüstelementen kompatibel. Der Kunde profitiert von freien Dachflächen, so dass Flachdacharbeiten barrierefrei möglich sind.

So bietet die Industriekonsole von Sifatec bereits bei der Bauplanung einen entscheidenden Vorteil, da spätere Anpassungen an die realen Baubedingungen flexibel möglich sind.

Diese vorteilhaften Eigenschaften lassen sich in verschiedensten Kombinationen anwenden und an unterschiedlichste Bausituationen anpassen.

Dank der Industriekonsole mit Schwenkadapter schließt Sifatec buchstäblich die Lücke im Gerüstbau, die andere Produkte und Lösungen nicht überbrücken können.

Mit zuverlässiger Absturzsicherheit bei maximaler Flexibilität ist die Konsole eine innovative und mit einem europäischen Patent versehene Lösung den für temporären Seitenschutz.

Zu Sifatec

Seit 1996 steht das Unternehmen Sifatec mit Sitz in Bengel für barrierefreies Arbeiten auf der Dachfläche. Auslöser für die bahnbrechende Innovation im Gerüstbau war die Idee, dass bei Flachdacharbeiten der erste Arbeitsgang das Anbringen der Absturzsicherung und der letzte Arbeitsgang die Demontage ist. Mit der patentierten Sifatec-Flachdachabsturzsicherung ist jede Baustelle schnell und sicher eingerüstet.

www.sifatec.de

Sifatec GmbH & Co. KG
Zur Scheif 6, 54538 Bengel

Telefon: +49 6532 93 29-9

E-Mail: info@sifatec.de

Ansprechpartner:
Pia Maria Simon
Marketing Kommunikation
E-Mail: simon.p@sifatec.de

Media Contact

Pia Simon Sifatec GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Rätsel um Bildung zweidimensionaler Quasikristalle aus Metalloxiden gelöst

Die Struktur von zweidimensionalem Titanoxid lässt sich bei starker Hitze und unter Zugabe von Barium gezielt aufbrechen: Statt regelmäßiger Sechsecke entstehen Ringe aus vier, sieben und zehn Atomen, die sich…

Impfviren, Immunzellen und Antikörper

Neue Kombinations-Immuntherapie für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den tödlichsten Tumorarten. Trotz aller Erfolge in der Krebsforschung gibt es bisher nur unzureichende Behandlungsmöglichkeiten. In vielen Ländern nimmt daher die Anzahl der…

Induktives Laden während der Fahrt

Forschende entwickeln hocheffiziente Teststrecke. 20 Meter lang ist die Teststrecke auf dem Campus der Universität Stuttgart. E-Fahrzeuge können dort während der Fahrt induktiv aufgeladen werden – mit einer enormen Effizienz,…

Partner & Förderer