Panorama-Haus im Bauhausstil

Die Komposition des Entwurfs entfaltet sich ruhig und transparent auf vier Geschossebenen. Das vierte Geschoss – das „Gartenzimmer“ – ist nicht nur Rückzugsort sondern vielmehr ein Logenplatz inmitten wunderbarer Landschaft. Dort erstreckt sich der Blick in weite Ferne. Auch von den Terrassen genießt man den herrlichen Blick. Es sind vor allem diese Rückzugsorte, die den Wohnsitz kostbarer machen.

Das Gebäude grenzt direkt an das Nachbarhaus und schmiegt sich geradezu an den Hang und nutzt somit optimal die vorherrschenden Gegebenheiten aus. Raumhohe Fenster und großzügige Verglasungen schaffen einen direkten Bezug zur umliegenden Natur hergestellt: Licht und Durchsicht!

Durchdacht bis ins Detail: Von den schönen Designfallrohenn (Dachentwässerung) bis hin zu den Übereckfenstern in der Küche sowie im Schlafzimmer. Von der Küche, den Fliesen im Bad, bis hin zur wartungsfreien Fassade, oder der Gestaltung der Außenanlagen – hier passt einfach jedes Element perfekt ins Konzept.

Ein stimmiges Raumgefühl ergibt sich Dank einem abgestimmten Mix aus modernen Designelementen und natürlichen Materialien. Gleichzeitig setzt die Kombination aus hellen und dunkeln Elementen schöne Kontraste.

Das Erdgeschoss – das Herz des Hauses – bildet den Treffpunkt für die Familie. Weitgehend offen gestaltet lädt er zum Verweilen ein. Ein gemütlicher Holzofen verbreitet wohlige Wärme und schafft eine perfekte Entspannungszone für gemütliche Stunden. Das Obergeschoss bietet Platz für zwei Kinderzimmer, ein Schlafzimmer mit Ankleide und ein großzügiges Badezimmer. Highlight bleibt jedoch das „Gartenzimmer“ im Dachgeschoss: Vom Lesesessel im Inneren oder der weitläufigen Dachterrasse genießt man einen atemberaubenden Blick ins Grüne. Der perfekte Ort, um einen anstrengenden Tag ausklingen oder einfach nur die Seele baumeln zu lassen.

Die Haustechnik – eine umweltfreundliche Solar-Wärmepumpe – ist im Keller des Haues platziert. Kombiniert mit der patentierten Vollwerte-Wand von Baufritz, inklusive selbst entwickelter Dämmung aus Hobelspänen und dreifach verglasen Skalarfenstern, freuen sich die Bewohner über geringste Energiekosten. Das einmalige Gesundheitskonzept, welches den ausschließlichen Einsatz schadstoffgeprüften Materialien, bis hin zur integrierten Schutzhülle gegen Elektrosmog sowie geschirmte Leitungen einschließt, schützt – getreu der Firmenphilosophie „Gut für Mensch und Natur“ – nicht nur die Baufamilie, sondern auch unsere Umwelt.

Weitere Informationen findet man unter www.baufritz.de

Für mehr Bilder und Informationen zu unserem Designhaus Bullinger folgen Sie diesem Link:
http://www.baufritz.com/de/kontakt-und-beratung/presse-informationen/524-panorama-haus-im-bauhausstil/#read

Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896
Alpenweg 25, D-87746 Erkheim

Lena Laupheimer
Marketing
Tel. +49 (0) 8336 – 900-209, Fax +49 (0) 8336 – 900-222
Lena.Laupheimer@baufritz.de, http://www.Baufritz.de

Media Contact

Lena Laupheimer Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close