Villa und Eigenheim. Suburbaner Städtebau in Deutschland

Im Gegensatz zu England und den USA ist das Wissen um den suburbanen Siedlungs- und Städtebau in Deutschland noch sehr bescheiden. Dafür gibt es gute Gründe – so auch die bisherige Konzentration der Städtebaugeschichtsschreibung auf den urbanen Städtebau und den Arbeiterwohnbau. Angesichts der fortschrittlichen Zersiedlung unserer Stadtregionen erweist sich das begrenzte Wissen über den suburbanen Städtebau allerdings mehr und mehr als Hindernis. Darauf hat nicht zuletzt Thomas Sieverts, Architekt und Planungsberater für Städtebau, mit seinem Plädoyer für die „Zwischenstadt“ hingewiesen. Welche Erfahrungen und Chancen einer städtebaulichen Qualifizierung bestehen heute?

Im Oktober 2001 ist das Buch „Villa und Eigenheim. Suburbaner Städtebau in Deutschland“ in der Deutschen Verlagsanstalt erschienen. Das über 500 Seiten schwere Werk wird herausgegeben von Tilmann Harlander in Verbindung mit Harald Bodenschatz, Gerhard Fehl, Johann Jessen, Gerd Kuhn und Clemens Zimmermann. Es ist das Ergebnis eines von der Wüstenrot-Stiftung in Auftrag gegebenen Forschungsprojektes zur Geschichte des suburbanen Städtebaus in Deutschlands.

Anlässlich des Erscheinens dieses Buches veranstaltet das Schinkel-Zentrum der Technischen Universität Berlin einen Vortragsabend, der die Forschungsergebnisse im Überblick vorstellt. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen. Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei:

Zeit: am Donnerstag, dem 13. Dezember 2001, von 18.00 bis 20.00 Uhr
Ort: TU Berlin, Architekturgebäude, Straße des 17. Juni 150, Hörsaal A 151, 10623 Berlin

Harald Bodenschatz ist Professor für Planungs- und Architektursoziologie an der TU Berlin; Tilmann Harlander ist Professor für Architektur- und Wohnsoziologie an der TU Berlin.


Weitere Informationen erteilt Ihnen gern Dr. Hans-Dieter Nägelke vom Schinkel-Zentrum für Architektur, Stadtforschung und Denkmalpflege der Technischen Universität Berlin, Tel.: 030/314-79694, Fax -79696
E-Mail: schinkelzentrum@tu-berlin.de

Media Contact

Ramona Ehret idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer