Digitales produktionsorientiertes Design

Fachhochschule Trier nimmt computergesteuerte Portalfräsanlage am kommenden Montag (5. Dezember) mit einem Festakt in Betrieb – Neues Kompetenzzentrum in Planung.

Computer gesteuerte Maschinen sind aufgrund der hohen Anschaffungskosten dieser Tage selten an Hochschulen zu finden. Mit der großzügigen Hilfe der Nikolaus Koch Stiftung jedoch gelang es der Fachhochschule Trier nun eine Maschine anzuschaffen, die sonst nur in größeren Unternehmen zum Einsatz kommt.

Die Portalfräsanlage wird zukünftig im Studiengang Innenarchitektur am Paulusplatz eingesetzt werden. Hier ermöglicht sie Plattenmaterial in einer Größe bis 2050 x 1750 Millimeter und Blöcke bis zu einer Höhe von 800 Millimetern, dreidimensional mit unterschiedlichen Maschinenwerkzeugen zu bearbeiten. „Während des Entwurfsprozesses werden am Computer Möbel und Möbelteile generiert. Die dabei entstehenden Datensätze können zur Steuerung der Portalfräsanlage eingesetzt werden. Das neue Werkzeug erleichtert so die Umsetzung von Entwürfen, die bisher nur durch aufwendige Handarbeit zu realisieren waren. Gleichzeitig erweitert sich damit der Gestaltungsspielraum der angehenden Innenarchitekten und Designer“, erläutert der Studiengangbeauftragte der Innenarchitekten Professor Frank Sander die neuen Möglichkeiten. „Form follows production ist die Zauberformel für produktionsorientiertes Design. Wir bauen auf die Zusammenarbeit mit Industrie und Handwerk, um gemeinsam das neue gestalterische Potential auszuloten.“

Bei der offiziellen Inbetriebnahme am Montag wird auch das Konzept für ein neues Kompetenzzentrum der FH vorgestellt. Dort wollen die Forscher vor allem die Wechselwirkung zwischen digital gesteuerten Produktionsabläufen und Gestaltungsprozessen untersuchten.

Der Studiengang Innenarchitektur öffnet an diesem Tag außerdem seine Werkstätten und präsentiert Möbel, die mit Hilfe von digitalen Entwurfs- und Produktionstechniken entstanden sind.

Veranstaltungstermin und -ort
Montag, 5. Dezember 2005, 17 Uhr
Fachhochschule Trier, Standort Paulusplatz, 1. Etage

Media Contact

Konstanze Kristina Jacob idw

Weitere Informationen:

http://www.fh-trier.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Blutuntersuchung mittels Infrarotlicht

Ein Team aus Laserphysikern, Molekularbiologen und Medizinern der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik hat die zeitliche Konstanz der molekularen Zusammensetzung im Blut von gesunden Testpersonen untersucht. Die Ergebnisse dienen…

Qualität im 3D-Druck sichern

– mit Sensoren und Künstlicher Intelligenz Der 3D-Druck ermöglicht eine Produktion in Losgröße 1. Das bedeutet, dass kein Produkt dem anderen gleicht, weil jedes Teil individuell für den Kunden entworfen…

Das „Überlebensprotein“ für Krebszellen ausschalten

Man nennt es das „Überlebensprotein“, weil es eine zentrale Rolle beim Wachstum von Krebszellen spielt: Survivin beeinflusst gleich zwei wichtige Prozesse in Körperzellen – den Zelltod sowie die Zellteilung. Chemikern…

Partner & Förderer