Naturdämmstoffe mit sehr guten Testergebnissen

Förderprogramm läuft noch bis Ende 2006

Holen Bauherren sich bei der Dachdämmung Schadstoffe ins Haus? Dieser Frage geht das Verbrauchermagazin „Öko-Test“ in der Novemberausgabe 2005 auf den Grund und schickt 23 mineralische, synthetische und nachwachsende Produkte in die Labore. Naturdämmstoffe schneiden dabei sowohl bei den Dämmeigenschaften als auch bei den Inhaltsstoffen gut bis sehr gut ab. Darunter fallen auch vier Dämmstoffe, die durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) gefördert werden. Die gute Nachricht fürs neue Jahr: das Förderprogramm wird auch 2006 fortgesetzt!

Sechs Produkte erreichten ein sehr gutes Gesamturteil mit tadellosen Testergebnissen beim Wärmeschutz und bei den Inhaltsstoffen. Dabei handelt es sich ausschließlich um alternative Dämmstoffe wie z.B. Flachs- oder Holzfaserplatten. Mit dem Prädikat „Gut“ wurden neun Produkte ausgezeichnet. Auch in dieser Kategorie handelt es sich bis auf ein Steinwollprodukt um natürliche Dämmstoffe. Hier war das Hauptmanko nach Meinung der Tester die Beimengung von synthetischen Stützfasern. Für diese gibt es aber bereits marktreife Alternativen aus Mais oder Kartoffelstärke. Da das Bauproduktensiegel natureplus® ab 2006 den Einsatz synthetischer Stützfasern in seinen Richtlinien ohnehin unterbinden will, arbeiten viele Hersteller bereits an einem höheren Anteil nachwachsender Rohstoffe in ihren Produkten. Der Kauf von Dämmstoffen mit dem natureplus-Label wird nämlich noch bis Ende 2006 mit dem Höchstsatz von 35 € pro Kubikmeter bezuschusst.

Schon im Oktober testete die Stiftung Warentest Dämmstoffe für den Dach- und Geschossdeckenbau. Im Vordergrund stand dabei die Verarbeitbarkeit. Unter den dreizehn Top-Produkten fanden sich auch sechs von der FNR geförderte Naturdämmstoffe. Ein Getreideprodukt erreichte in der Kategorie „Geschossdeckendämmung“ und ein Hanfprodukt in der Kategorie „Zwischensparrendämmung“ den zweiten Platz.

Informationen zum Förderprogramm, Naturdämmstoffen und Tipps zum Kauf finden Sie auf www.naturdaemmstoffe.info. Kai Gildhorn

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0
Telefax: 03843/69 30-102
e-Mail: info@fnr.de

V.i.S.d.P.: Dr.-Ing. Andreas Schütte
Nr. 445 vom 15. November 2005

Media Contact

Dr. Torsten Gabriel idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Quanten-Shuttle zum Quantenprozessor „Made in Germany“ gestartet

Das Rennen um den Quantencomputer ist im vollen Gange. In der Grundlagenforschung gehört Deutschland schon lange zur Weltspitze. Ein Zusammenschluss des Forschungszentrums Jülich mit dem Halbleiter-Hersteller Infineon will die Ergebnisse…

Künstliche Intelligenz verstehbar machen – Erklärprozesse gestalten

Wissenschaftler der Universitäten Paderborn und Bielefeld erforschen neue Form der Mensch-Maschine-Interaktion Bewerbungen aussortieren, Röntgenbilder begutachten, eine neue Songliste vorschlagen – die Mensch-Maschine-Interaktion ist inzwischen fester Bestandteil des modernen Lebens. Grundlage…

Ultraschnelle Elektronenmessung liefert wichtige Erkenntnisse für Solarindustrie

Mit einem neuen Verfahren analysieren Physiker der TU Bergakademie Freiberg in Kooperation mit Forschenden aus Berkeley (USA) und Hamburg erstmals die Prozesse in einem Modellsystem für organische Solarzellen innerhalb von…

Partner & Förderer