Mit Fachwissen Energie sparen

Neue CD-ROM „Energieeffizienz“ von FIZ Karlsruhe bietet Energiespartipps / breitgefächertes Informationsangebot im Energiebereich auf CD-ROM und in Online-Datenbanken

Die Zeiten billiger Energie sind vorbei. Wir müssen lernen, durch energiebewusstes Verhalten und den Einsatz energiesparender Techniken die Potenziale der Energieträger für Licht, Wärme und Kraft besser zu nutzen, d.h. die Wirkungsgrade ihrer Umsetzungsprozesse stetig zu verbessern. Wichtige Ansatzpunkte für eine verbesserte Energieeffizienz sind u.a. der Einsatz energiesparender Techniken in Haushalten, Betrieben und im Verkehrswesen; die Senkung des Wärmebedarfs von Gebäuden und Anlagen; die Steigerung des Wirkungsgrades von Energiewandlern sowie die Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Grundvoraussetzungen hierfür sind die Förderung der Energiekompetenz und die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für energiesparende Verhaltensweisen.

FIZ Karlsruhe bietet seinen Kunden seit Jahren eine große Bandbreite an aktuellen Informationen zur Energie in gedruckter Form, online und auf Datenträger an. Die neue CD-ROM „Energieeffizienz“ aus der Reihe „CD-ROM Energie“ enthält ein breit gefächertes Informationsangebot aus den Bereichen Forschung, Technik und Anwendung energiesparender Möglichkeiten, weist einschlägige Förderprogramme nach und bietet dem Nutzer ausgewählte Verbindungen zu ergänzenden Informationsquellen.

Das Informationsangebot umfasst u.a.:

  • Literaturdatenbank „Energieeffizienz“ (ca. 30.800 Dokumente) verknüpft mit ca. 1.200 Berichten zu einschlägigen Forschungsprojekten und 120 BINE-Projektinfos
  • Volltexte des BINE-Informationsdienstes zum Thema „Energieeffizienz“
  • Link zur Internetsuchmaschine „Energieeffizienz“
  • Nationale und internationale Internet-Links zum Thema
  • Datenbank FISKUS: Fördermittel für erneuerbare Energien und Energieeinsparung (wird 14-tägig aktualisiert)
  • Beispielrecherche in der Datenbank PATDPA des Deutschen Patent- und Markenamts zum Thema „Energieeffizienz“ (57 Patente)
  • Internetforum „Innovative Energieprojekte“ mit Suchmöglichkeit nach Demonstrations- und Pilot-Projekten (z. Z. 170 Projekte)

Weitere CD-ROMs sind zu folgenden Themen erhältlich: Geothermie, Solarthermie, Windenergie, Brennstoffzellen, Wärmepumpen, Photovoltaik und fossile Brennstoffe.

Außerdem bietet FIZ Karlsruhe über seinen Online-Service STN International Zugang zu weiteren Energiedatenbanken – ENTEC (Energietechnik, gemeinsam mit FIZ Technik produziert) und ENERGY – sowie zu Datenbanken weiterer Anbieter, die neben anderen Fachgebieten auch energierelevante Themen abdecken, so z.B. ENCOMPLIT/ENCOMPLIT2 von Elsevier Engineering Information, Inc. oder die kürzlich neu ins Programm aufgenommene Umweltdatenbank ENVIROENG, eine von insgesamt 26 auf STN verfügbaren Datenbanken von Cambridge Scientific Abstracts. Aufschluss über neueste Entwicklungen auf dem Energiesektor bieten auch die zahlreichen internationalen Patentdatenbanken auf STN, darunter die weltweit größten und umfassendsten wie der Derwent World Patents Index.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

FIZ Karlsruhe
Frau Jessica Metzner
Postfach 2465
76012 Karlsruhe
Tel. 07247 808-222
Fax 07247 808-132
E-Mail: infodienste@fiz-karlsruhe.de

Media Contact

Rüdiger Mack idw

Weitere Informationen:

http://www.fiz-karlsruhe.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close