Australisches Forscherteam entwickelt feuerfeste Plastik-Keramik-Verbindung

Wissenschaftler der Monash University in Melbourne haben zusammen mit weiteren australischen Forscherkollegen ein Isoliermaterial entwickelt, das sich von Plastik in Keramik verwandelt und so elektrische Leitungen vor Feuer schützen kann. Das keramisierbare Polymer, das sich bei normalen Temperaturen wie eine Plastikart verhält, verwandelt sich bei hohen Temperaturen, wie sie bei einem Brand auftreten, in eine harte Keramikart. Elektrische Leitungen könnten so vor Feuer geschützt und Elektrosysteme auch während eines Brandes funktionstüchtig gehalten werden.

Für seine herausragende Innovationsleistung erhielt das verantwortliche Forscherteam am Cooperative Research Centre (CRC) for Polymers, zum dem auch Dr. Yi-Bing Cheng und Dr. Don Rodrigo vom Fachbereich Physik und Werkstofftechnik an der Monash University gehören, erst kürzlich eine Auszeichnung durch den australischen Forschungsminister Peter McGauran.

Bei herkömmlichen Elektrokabeln bricht die Plastikisolierung, die den Kupferleiter ummantelt, bei extremer Hitze zusammen, was zu Kabelschrumpfung und zum Ausfall des dazugehörigen Elektrosystems führt. Mit den schützenden Eigenschaften des keramisierbaren Polymers hingegen können elektrische Vorrichtungen, wie Schiebetüren, Aufzüge, Computer und Notfallausrüstung, auch unter Extrembedingungen weiterbetrieben werden.

Die mit dem neuen Material versehenen Kabel haben sich bereits in einem Hitzebestandstest bis auf 1050° C gegenüber herkömmlichen Kabeln bewährt. So hält das Plastik, das bei herkömmlichen Kabeln verwendet wird, der Hitze weniger als 10 Minuten stand. Eine flammenhemmende Plastikart zeigt sich auch nur geringfügig länger hitzeresistent. Bei der keramisierbaren Plastikart hingegen besteht die Isolierung auch nach zwei Stunden fort.

Künftige Weiter- und Neuentwicklungen aus keramisierbarem Polymer sind bereits geplant und könnten Anwendung im Bereich des Brandschutzes von Häusern und Fahrzeugen finden. Wie Dr. Cheng berichtet, wird bereits an einem Schaum gearbeitet, dessen Einsatz bei der Isolierung von Wänden, Decken, Fensterbänken und Türrahmen, die Ausbreitung von Flammen bei einem Brand verhindern könnte.

Weitere Informationen in englischer Sprache:
Dr. Yi-Bing Cheng
Email: yibing.cheng@engineering.monash.edu.au
Tel.: +61-3-9905 4930

Media Contact

Sabine Ranke-Heinemann idw

Weitere Informationen:

http://www.ranke-heinemann.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close