Neues Forschungsprojekt "Ökologische Mauerwerksentsalzung"

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt Osnabrück und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schwerin finanzieren gemeinsam ein Projekt zur ökologischen Mauerwerks-Entsalzung mit einem Gesamtfördervolumen von ca. 180 TDM.

Bei diesem Projekt arbeiten Partner aus vier Bundesländern zusammen. Neben dem Projektträger, dem Deutschen Zentrum für Handwerk und Denkmalpflege in Fulda in Hessen, der Universität Hamburg und einem Textilforschungsbetrieb im thüringischen Rudolstadt ist die Forschungsgruppe von Prof. Dr. Dr. Venzmer vom Fachbereich Bauingenieurwesen der Hochschule Wismar mit einem Anteil von ca. 40 Prozent ganz wesentlich an dem Projekt beteiligt.

Hier in Wismar und an der Universität Hamburg werden die chemischen und biologischen Untersuchungen zur Denitrifizierung durchgeführt. Zwei Arbeitsplätze für wissenschaftliche Mitarbeiter konnten inzwischen eingerichtet werden.

Im Projekt wird das Ziel verfolgt, mit Hilfe anaerober Bakterien hohe Nitratbelastungen in Ziegelkörpern abzubauen, die eine wesentliche Ursache dafür sind, dass insbesondere historische Mauerwerke zur verstärkten Feuchtigkeitsaufnahme aus der angrenzenden Luft neigen und damit einen immensen Beitrag zu hohen Mauerwerksdurchfeuchtungen leisten. Klassische Entsalzungstechniken benötigen eine wesentlich größere Wirkzeit und sind außerdem weniger effektiv. Die Nutzung der in dem Projekt zu erarbeitenden Verfahren für die ökologische Mauerwerksentsalzung könnte zukünftig, bei positivem Ausgang der Forschungsarbeiten, dazu beitragen, historische Bauwerke effizienter und vor allem umweltschonender instand zu setzen.
Über erste Ergebnisse, die von der Praxis dringend erwartet werden, wird zu gegebener Zeit informiert.

Media Contact

Dipl.-Ing. Kerstin Baldauf idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Schutz vor Corona: Erfahrung ist beim Immunsystem nicht immer ein Vorteil

Bei der Corona-Impfung basiert eine gute Impfreaktion auf naiven Immunzellen, bereits existierende Gedächtniszellen sind eher nachteilig, wie ein Forschungsteam des Exzellenzclusters PMI zeigt. Wer viele Infektionen mit gewöhnlichen Erkältungsviren durchgemacht…

Neue bwHealthApp macht die Nutzung von Fitnessarmbändern für ärztliche Behandlung möglich

Mit einer neuen App will die Fakultät Informatik der Hochschule Reutlingen die Diagnose und Therapie in der Medizin verbessern und kostengünstiger machen. Dabei setzen die Informatiker um Prof. Dr. Christian…

Vorklinische Entwicklung des optischen Cochlea Implantats

Das Land Niedersachsen und die VolkswagenStiftung bewilligen Forschenden der UMG und des Göttinger Exzellenzclusters Multiscale Bioimaging Mittel über 1 Million Euro aus dem „SPRUNG“ (vormals: „Niedersächsisches Vorab“) zur Entwicklung des…

Partner & Förderer