Standort- und Lebensbedingungen in Deutschland und Europa

Mit der CD-ROM „INKAR – Indikatoren und Karten zur Raum- und Stadtentwicklung 2007“ bietet das BBR ein umfassendes und detailreiches Instrument für Vergleiche der Standort- und Lebensbedingungen in Deutschland und Europa an.

Die aktuelle Ausgabe 2007 enthält mehr als 800 Indikatoren (beschreibende Messgrößen) zu allen politisch und gesellschaftlich bedeutsamen Themen – unter anderem zu Bevölkerung, Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Finanzen, Öffentliche Haushalte, Bauen und Wohnen sowie zur medizinischen und sozialen Infrastruktur. Grundlage von INKAR sind Daten der amtlichen Statistik und von Behörden, Verbänden und Organisationen.

Ob Arbeitslosenquote oder Baulandpreise, Wirtschaftskraft je Einwohner oder Ärztedichte – INKAR ermöglicht einen Vergleich der Indikatoren sowohl auf administrativer Ebene (Gemeinden, Kreise und Bundesländer) als auch auf Ebene von Regionen und Siedlungsstrukturtypen wie städtische oder ländliche Gebiete. Für zahlreiche Indikatoren ist auch eine EU-weite Regionalanalyse möglich. Zu jedem Indikator gibt es Informationen über statistische Grundlagen, Hinweise zur Interpretation und zum Aussagegehalt.

Die Nutzer können die Informationen einfach abrufen und in Tabellen, thematischen Karten und Diagrammen zusammenstellen, ausdrucken oder in unterschiedliche Formate exportieren, um sie in eigenen Dokumenten weiterzuverwenden. Die anspruchsvolle visuelle Darstellung unterstützt weitergehende Analysen und ermöglicht eine anschauliche Vermittlung der einzelnen Themen.

Mit INKAR will das BBR all diejenigen ansprechen, die an genauen Kenntnissen über die Standort- und Lebensbedingungen in Deutschland und Europa interessiert sind und eine verlässliche Informationsbasis für wissenschaftliche Analysen, wirtschaftliche oder politische Entscheidungen benötigen.

Die CD-ROM INKAR ist ein Produkt des räumlichen Informationssystems des BBR. Weitere vielfältige und detaillierte Informationen zur Raum- und Stadtentwicklung in Deutschland und Europa bietet das Web-Portal http://www.raumbeobachtung.de.

INKAR – Indikatoren und Karten zur Raum- und Stadtentwicklung – Ausgabe 2007
CD-ROM
ISBN 978-3-87994-929-8
Preis: 75,00 Euro, erm. 45,00 Euro (für Schüler, Studenten, Schulen, Hochschulen, Bibliotheken, Stadt- und Kreisverwaltungen) zzgl. Versand.

Bezug: selbstverlag@bbr.bund.de, Fax: 0228/ 99 401-2292 oder über den Buchhandel

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Helmut Janich, Referat I 6 – Raum- und Stadtbeobachtung, Tel.: 0228 99 – 401 22 58, helmut.janich@bbr.bund.de

Eine Übersicht der Indikatoren und weitere Informationen finden Sie auf der Website des BBR unter http://www.bbr.bund.de in der Rubrik „Veröffentlichungen – INKAR“ sowie unter http://www.raumbeobachtung.de.

Ansprechpartner für Medien

Christian Schlag idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen

Die zukunftsorientierte Gestaltung unseres Wohn- und Lebensraumes erhält eine immer größer werdende Bedeutung. Die weltweite Forschung in den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen leistet hierzu einen wichtigen Beitrag.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Nachhaltiges Bauen, innovative Baumaterialien, Bautenschutz, Geotechnik, Gebäudetechnik, Städtebau, Denkmalschutz, Bausoftware und Künstliche Intelligenz im Bauwesen.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen