Mini-Hubschrauber beobachtet Nutzpflanzen im Feld

Der Falcon-8, ein unbemannter Hubschrauber mit acht Rotoren, ist 85 mal 72 Zentimeter groß und wiegt inklusive Kamera 1.800 Gramm. Andreas Burkart, Doktorand am Institut, wird den Mini-Hubschrauber im Wechsel mit verschiedenen Messinstrumenten versehen, um das Verhalten von Pflanzen in Zuchtgärten zu vermessen.

Mit verschiedenen Kamerasystemen, wie zum Beispiel Wärmekameras und hochauflösenden spektralen Sensoren, erforscht Burkart auf diese Weise aus der Luft verschiedene Nutzpflanzen und ihre Reaktion auf verschiedene Umwelt-bedingungen. Insbesondere die Luftaufnahmen ermöglichen eine Analyse der dynamischen Reaktionen von Pflanzen auf Stress oder eine geänderte Bewirtschaftungsweise.

„Auf diese Weise können wir bestimmen, wie verschiedene Nutzpflanzen mit Umweltbedingungen zurecht kommen und wie man Pflanzen und Bewirtschaftungsbedingungen besser aufeinander abstimmen kann“, sagt Burkart. Ziel ist es, den Pflanzenzüchtern eine neue Methode an die Hand zu geben, mit deren Hilfe sie Nutzpflanzen im Feld beobachten können, um diejenigen auszuwählen, die optimal an bestimmte Umweltbedingungen angepasst sind.

Sobald die Fluggenehmigung vorliegt, wird Burkart den Mini-Hubschrauber über den gemeinsam vom Forschungszentrum und der Universität Bonn betriebenen Testfeldern auf dem Campus Klein-Altendorf starten lassen. Bis dahin kommt ein kleineres Fluggerät zum Einsatz.

Informationen zur Jülicher Pflanzenforschung:
http://www.fz-juelich.de/ibg/ibg-2/DE/Home/home_node.html

Media Contact

Forschungszentrum Jülich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Alpha-Tiere müssen sich der Mehrheit beugen, wenn sie ihre Macht missbrauchen

Besitzen dominante Individuen ein Monopol über Ressourcen, entscheiden Geierperlhühner demokratisch Viele Tiergruppen entscheiden ähnlich wie bei Abstimmungen, wohin sie gehen. Dabei entscheiden nicht nur die Alpha-Tiere, wohin die Gruppe als…

Eisschilde an den Polen beeinflussen sich gegenseitig

In den letzten 40.000 Jahren haben sich Eisschilde, die Tausende Kilometer voneinander entfernt sind, durch Veränderungen des Meeresspiegels gegenseitig beeinflusst. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung der Universität Bonn verglich Modellierungen…

Erstmals solare CNO-Neutrinos beobachtet

Geisterteilchen sind Beweis für sekundären Fusionsprozess, der unsere Sonne antreibt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Borexino-Kollaboration haben den ersten experimentellen Beweis für das Auftreten des sogenannten CNO-Zyklus in der Sonne erbracht:…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close