Invasive Arten – Das Erdmandelgras

In den vergangenen Jahren machten vor allem die Beifußblättrige Ambrosie (Ambrosia artemisifolia) oder der Riesen-Bärenklau (Heracleum mantegazzianum) von sich Reden. Diese beiden Arten sind vor allem für Allergiker ein Problem. In der Schweiz wird seit einiger Zeit vor einer weiteren Art gewarnt.

Dort siedelt sich vermehrt das Erdmandelgras (Cyperus esculentus) an. Das aus der Familie der Sauergrasgewächse stammende Gras bildet in einem Sommer mehrere tausend Knöllchen (Erdmandeln) im Boden, aus denen sich im nächsten Frühjahr neue Pflanzen entwickeln. Das Erdmandelgras ist mehrjährig.

Es wird zwischen 10 und 50 bis 80 cm hoch. An der doldenartigen Blüte finden sich drei bis sechs Hochblätter sowie fünf bis 30 Ähren. Die Pflanze ist lichtbedürftig und verbreitet sich daher vorwiegend in landwirtschaftlichen Kulturen mit geringer Blattdichte. Vor allem Gemüsekulturen sind gefährdet.

Die Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil empfiehlt, Erdmandelgras mechanisch zu bekämpfen, das heißt mit samt den unterirdischen Ausläufern auszureißen. In Deutschland war das Problemunkraut vor Jahren in Rheinland-Pfalz entdeckt worden, wo es sich im nördlichen Oberrheintal in Mais- und Zuckerrübenflächen verbreitet hatte.

Media Contact

Renate Kessen aid infodienst

Weitere Informationen:

http://www.aid.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Rätsel um Bildung zweidimensionaler Quasikristalle aus Metalloxiden gelöst

Die Struktur von zweidimensionalem Titanoxid lässt sich bei starker Hitze und unter Zugabe von Barium gezielt aufbrechen: Statt regelmäßiger Sechsecke entstehen Ringe aus vier, sieben und zehn Atomen, die sich…

Impfviren, Immunzellen und Antikörper

Neue Kombinations-Immuntherapie für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den tödlichsten Tumorarten. Trotz aller Erfolge in der Krebsforschung gibt es bisher nur unzureichende Behandlungsmöglichkeiten. In vielen Ländern nimmt daher die Anzahl der…

Induktives Laden während der Fahrt

Forschende entwickeln hocheffiziente Teststrecke. 20 Meter lang ist die Teststrecke auf dem Campus der Universität Stuttgart. E-Fahrzeuge können dort während der Fahrt induktiv aufgeladen werden – mit einer enormen Effizienz,…

Partner & Förderer