Intelligenter Traktor für günstigen Qualitätsweinbau

Der norditalienische Traktorenhersteller Same Deutz-Fahr hat in Zusammenarbeit mit einheimischen Hightechfirmen und Forschungseinrichtungen einen „intelligenten “ Schlepper für den Weinbau entwickelt.

Anhand des vom Mailänder Firmenkonsortium Cefriel gelieferten Mini-PC und der von dem Softwarelieferanten Terradat ausgearbeiteten Satelliteninformationen kann die Kunstdüngergabe je nach der Bodenbeschaffenheit des jeweiligen Feldes dosiert werden.

Getestet wurde das System bei dem traditionsreichen Winzerhaus Marchesi Antinori in einem Weinberg nahe der toskanischen Provinzhauptstadt Grosseto. Es handelt sich um die erste Anwendung von „Precision Farming“ im Weinbau. Weitere Feldversuche werden in Weingütern der oberen Lombardei durchgeführt. „Unser System ermittelt die fruchtbarsten Böden und führt dadurch zur Produktion von qualitativ sehr hochwertigen Tropfen“, erklärte Terradat-Chef Paolo Dosso. „Gleichzeitig ergeben sich Einsparungen an Kunstdünger und Pflanzenschutzmitteln, da die Dosierung anhand der GPS-Daten ermittelt und vom Computer genau berechnet wird.“

Der Testschlepper von Same Deutz-Fahr ist mit Videokameras und einem über Bluetooth gesteuerten Terminal mit Gegensprechvorrichtung ausgestattet. An den Versuchen hat sich auch der Landmaschinenhersteller Tecnovict http://www.tecnovit.com beteiligt, der den dazu passenden Düngerstreuer bereitstellte. Terradat beabsichtigt schon bald, das System über das firmeneigene Web-Portal http://www.precisionfarming.it einschließlich Kartenmaterial auf den Markt zu bringen.

„Natürlich ist es auch für andere Anbaumethoden und Kulturpflanzen geeignet“, bestätigte Paolo Dosso. In Kürze sollen zusätzliche Landstriche in der toskanischen Region Maremma durch eine ganze Flotte von Traktoren unter die Räder genommen werden. Mit dem Beginn einer Vermarktung im Ausland könne im kommenden Jahr gerechnet werden.

Media Contact

Harald Jung pressetext.deutschland

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Langzeiteigenschaften in Rezyklaten

Neues Projekt für Perspektiven zur stoffstromangepassten Schmelzeaufbereitung. Im Rahmen des Orojektes »Werkstoff- und Langzeiteigenschaften in Rezyklaten« legt das Fraunhofer LBF Grundlagen für die Steigerung des PCR-Anteils nun auch für hochwertige…

Depression vor den Tagen: Serotonin-Transporter im Gehirn erhöht

WissenschaftlerInnen um Julia Sacher vom MPI CBS und Osama Sabri vom Universitätsklinikum Leipzig haben in einer aufwendigen Patientinnen-Studie herausgefunden, dass sich der Transport des Botenstoffs Serotonin im Gehirn bei Frauen…

Partner & Förderer