Maiswurzelbohrer breitet sich weiter aus

Der Westliche Maiswurzelbohrer, der Ende Juli erstmals im Ortenaukreis in Baden-Württemberg aufgetaucht war, breitet sich weiter aus. Inzwischen wurden neben Einzelexemplaren in Bayern weitere Käfer im Bodenseekreis gefunden. Gegen den Befall wird massiv vorgegangen, teilt das baden-württembergische Landwirtschaftsministerium mit.

Zur Bekämpfung werden Insektizide eingesetzt. Außerdem muss in der Befallszone eine mindestens zweijährige Fruchtfolge eingehalten werden, um die Vermehrung des Schädlings zu verhindern. Die Bekämpfung des weltweit bedeutendsten Maisschädlings erfolgt nach einem abgestuften Verfahren in der Befalls- und Sicherheitszone. Im Bodenseekreis liegen 200 Hektar Mais in der Befallszone und bis zu 800 Hektar in der Sicherheitszone.

In der Befallszone werden Insektizide mit Hilfe von Stelzenschleppern ausgebracht. Vor Verlassen der Befallszone müssen alle Maschinen gereinigt werden. 2008 und 2009 darf dort kein Mais angebaut werden und Maisdurchwuchs ist zu vernichten.

In der Sicherheitszone erfolgt die Käferbekämpfung ebenfalls mit Insektiziden. 2008 darf nicht auf derselben Fläche wie 2007 Mais angebaut werden oder es muss eine Saatgutbehandlung gegen die Larven und eine Bekämpfung der Käfer erfolgen.

Media Contact

Renate Kessen aid infodienst

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer