Gewinnen Sie mehr Stärke aus Ihrem Weizen

Das Ziel des EU-finanzierten MOSSYWE-Projekts bestand darin, die Vorgänge während der Stärkeproduktion in den Zellen von Weizenpflanzen sowie Möglichkeiten zu ermitteln, diese und die dahinter stehenden Komponenten zu beeinflussen. Dies bedeutet im Einzelnen, dass sich die Projektpartner auf die Faktoren konzentrierten, die sich auf den Gehalt von ADP-Glukose (ADPG) im Endosperm des Weizens auswirken. ADPG ist das Substrat für die Stärkesynthese und beeinflusst sowohl den Grad der Synthese als auch die Qualität der produzierten Stärke.

Das Unternehmen Biogemma UK Ltd arbeitete an der Entwicklung und Analyse neuer transgener Weizenlinien mit besonderen molekularen Eigenschaften. Die Veränderung des Gengehalts und somit der Proteinfunktion dieser Linien wurde durchgeführt, um die Funktion spezifischer Zellkomponenten zu beleuchten. Die Forscher untersuchten die Funktion von an Glukosesynthese und -abbau beteiligten Enzymen und die Frage, ob deren Fehlen bzw. deren Verstärkung zu einer Zunahme des Stärkegehalts führen könnte.

Die erzeugten genetischen Konstrukte umfassten Weizenlinien, die verschiedene Mengen von Enzymen bildeten, die an der Erzeugung und an der Zerstörung von Glykogen sowie an der Synthese beteiligt sind. Zelllinien, die unter anderem ATPT1, AGPPase und das mutante glgC16 ausbilden, wurden auf ihren Stärkegehalt hin analysiert und mit Kontrolllinien verglichen. Die Ergebnisse waren unterschiedlicher Art und die Analyse soll zeigen, welche Linien sich für zukünftige Projekte eignen.

Die Folgen dieser Ergebnisse könnten für die Nahrungsmittelindustrie von enormer Bedeutung sein. Das Unternehmen will seine Forschung durch die Zusammenarbeit mit Partnern voranbringen, die aus diesen Entwicklungen einen Nutzen ziehen können.

Media Contact

Dr. Tina Barsby ctm

Weitere Informationen:

http://www.biogemma.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Gigantische Radioquellen im Universum entdeckt

Sie sind bis zu zehn Millionen Lichtjahre groß. Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Hamburger Sternwarte der Universität Hamburg hat vier Radioquellen von gigantischem Ausmaß entdeckt. Diese sogenannten Megahalos sind…

Verschraubt und zugenäht!

Spiralförmige Fehlstellen machen dreidimensionale photonische Isolatoren robust. Wissenschaftlern der Universität Rostock und des Technion Haifa ist es erstmals gelungen, einen dreidimensionalen topologischen Isolator für Licht zu erzeugen. Eine sorgfältig platzierte…

Lieferdrohnen zur besseren Nahversorgung im ländlichen Raum

Bundesministerium für Digitales und Verkehr fördert gemeinsames Projekt „DroLEx – Drohnen-Lastenrad-Express-Belieferung“ der Frankfurt University of Applied Sciences und Wingcopter / Geplanter Start der ersten Flüge im Süden Hessens ist im…

Partner & Förderer