Simulation optimiert Schleifmaschine

Siemens hat sich an der Entwicklung einer neuen Schleifmaschine beteiligt, die Titanlegierungen schneller und schonender bearbeitet als bisher. Das Edelmetall kann dadurch kostengünstiger in Flugzeugtriebwerken eingesetzt werden, was dazu beiträgt, bis zu 20 Prozent Treibstoff einzusparen. Damit können Passagiermaschinen nun ohne Zwischenlandung die mehr als 16.000 Kilometer lange Strecke von New York nach Singapur fliegen, die seit kurzem von Singapore Airlines angeboten wird.

Titan und seine Legierungen werden in den Turbinenschaufeln der Triebwerke eingesetzt. Die Schaufeln sind besonders geformt und haben teilweise innen liegende Kühlkanäle, um die Hitze besser abzuleiten. Ein Konsortium namhafter Unternehmen, darunter der Triebwerkshersteller Rolls Royce, der Schleifmaschinenhersteller Blohm sowie Siemens, haben für die Bearbeitung der Schaufeln im Projekt AGNETA (advanced grinding of new aircraft engine material) eine neue Schleifmaschine und neue Schleifverfahren entwickelt, die 50 Prozent der Zeit und 40 Prozent der Kosten sparen.

Mit Unterstützung der Mechatronikexperten von Siemens gelang es Blohm, die Konstruktion seiner Schleifmaschine zu verbessern. Durch eine so genannte mechatronische Analyse berechneten die Siemens-Ingenieure die mechanischen und elektrischen Eigenschaften der Maschine in einem virtuellen Modell – sozusagen ein Prototyp im Computer. Damit erreichte Blohm, dass bereits der Prototyp der realen Maschine die gewünschten Ziele hinsichtlich Schleifzeit und Zeitkosten bei der Titanbearbeitung erfüllte.

Die Turbinenschaufeln können mit erheblich höherer Bearbeitungsgeschwindigkeit als bisher möglich auf der Pendelschleifmaschine bearbeitet werden. Trotz der dabei auftretenden hohen Kräfte, die das Fünffache der Erdbeschleunigung ausmachen können, erreicht die Maschine eine bessere Oberflächenqualität. Dies ermöglicht ein innovatives Dämpfungssystem von Siemens. Die so genannte Impulsentkopplung federt die Kräfte ab, die auf das Maschinenbett wirken.

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner Siemens Technikkommunikation

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung im Chaos finden

Wissenschaftler:innen klären die Struktur von glasbildenden Proteinen in Schwämmen auf. Schwämme gehören zu den ältesten Tierarten der Erde, die in vielen verschiedenen Gewässern leben, von Seen bis hin zu tiefen…

Tierversuchsfreie Methode sagt Toxizität von Nanopartikeln für sicherere industrielle Materialien voraus

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben gemeinsam mit einer europäischen Forschungsgruppe eine neue tierversuchsfreie Methode entwickelt, um den toxischen Effekt von Nanopartikeln in der menschlichen Lunge vorauszusagen. Ziel…

Wege zur passgenauen Medikamentenproduktion

Team unter Göttinger Leitung entwickelt alternative Peptid-Modifizierung. Die Modifizierung von Peptiden ist von großem Wert insbesondere für die Entwicklung von Wirkstoffen und Medikamenten. Bisherige Erfolge durch die Aktivierung reaktionsträger Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindungen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close