Feuerbrand in der Schweiz

Um den massiven Feuerbrandbefall in Obstbaumanlagen zu stoppen, hat die Schweiz Ende Januar die Bekämpfung mit dem Antibiotikum Streptomycin befristet zugelassen.

Ziel ist es, die Ausbreitung des Bakteriums Erwinia amylovora mit allen Mitteln zu verhindern. Der Streptomycin-Einsatz als Ergänzung zur bestehenden Bekämpfungsstrategie ist jedoch an einige Auflagen geknüpft.

So gilt die Zulassung des Antibiotikums nur für die vom Bundesamt für Landwirtschaft definierten Befallszonen. Es darf nur in geschlossenen Obstanlagen eingesetzt werden. Das Gras aus diesen Parzellen darf nicht über die Tiere in die Nahrungskette gelangen. Mindestabstände zu Gewässern und bewohnten Gebäuden müssen eingehalten werden.

Obstproduzenten erhalten das Streptomycin nur gegen Vorlage eines Berechtigungsscheins, der auch die maximale Produktmenge festlegt. Zur Anwendung ist die Freigabe des zuständigen Pflanzenschutzdienstes notwendig.

Informationen über diese gefährliche Krankheit enthält auch das aid-Heft „Der Feuerbrand“. Das Heft informiert Obstbauern und Gärtner über den Krankheitsverlauf, Übertragungswege und Schadsymptome.

Bei den Bekämpfungsmaßnahmen wird vor allem auf die im Vordergrund stehenden kulturtechnischen Maßnahmen, wie den starken Rückschnitt befallener Triebe, eingegangen. Zahlreiche Fotos von Schadbildern erleichtern das rechtzeitige Erkennen des Feuerbrands.

Sie finden das Heft unter: www.aid-medienshop.de, Bestell-Nr. 61-1545

Media Contact

Renate Kessen aid infodienst

Weitere Informationen:

http://www.aid.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften

Weltweite, wissenschaftliche Einrichtungen forschen intensiv für eine zukunftsfähige Land- und Forstwirtschaft.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Themen: Bioenergie, Treibhausgasreduktion, Renaturierung und Landnutzungswandel, Tropenwälder, Klimaschäden, Waldsterben, Ernährungssicherung, neue Züchtungstechnologien und Anbausysteme, Bioökonomie, Wasserressourcen und Wasserwiederverwendung, Artenvielfalt, Pflanzenschutz, Herbizide und Pflanzenschädlinge, digitale Land- und Forstwirtschaft, Gentechnik, tiergerechte Haltungssysteme und ressourcenschonende Landwirtschaft.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Weg frei für mehr Natur-Dämmstoffe beim Bauen

Zellulose, Seegras, Flachs und Co. halten Bauvorschriften stand Der Einsatz von Naturdämmstoffen ist sicher, kalkulierbar und nachhaltig. Das belegen die Ergebnisse eines interdisziplinären Forschungsprojektes mit 12 Partnern aus Forschung und…

Modellierung statistischer Einflüsse von Mikrodefekten zur sicheren Fertigung von Gusskomponenten

Eine Herausforderung für die Auslegung und Sicherheit von Gusskomponenten ist die Streuung mechanischer Eigenschaften. Mikrodefekte, die während des Gießprozesses entstehen, bestimmen dabei die Qualität des Gussteils. Die Entstehung dieser Defekte…

Logistikplanung: Den Überblick im Bestandsmanagement behalten

Wachsende Datenmengen sind in der Logistik zum einen eine Herausforderung, da mittlerweile die Komplexität der Prozesse dazu führt, dass die Flut an Parametern unüberschaubar zu sein scheint. Zum anderen bieten…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close