Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hoch hinaus - mit der Astronomie zum Merkur und anderen Planeten

Die Entdeckung fremder Welten und Planeten gehört schon immer zu den Bedürfnissen der Menschen - mit der Astronomie und dem Besuch auf fremden Planeten hat sie einen Höhepunkt erreicht.

Die Astronomie ermöglicht es, dem Entdeckungs- und Erobererdrang vieler Wissenschaftler auf anderen Planeten und außerhalb der Erde neue Dimensionen zu eröffnen. Dank ihr können Planeten wie der Merkur nicht nur von der Erde aus betrachtet werden, sie ermöglicht es auch, immer wieder neue, fremde Planeten und Galaxien zu entdecken. Dank der Astronomie können auch bzgl. der Exploration des Merkur immer wieder Fortschritte gemacht werden. Welche Fortschritte die Astronomie generell - und im Speziellen zur Erschließung des Planeten Merkur macht, das können Interessierte immer wieder in neuen Artikel und wissenschaftlichen Berichten zur Astronomie, zum Merkur und auch zu anderen Planeten und Galaxien bei innovations-report.de nachlesen.

Wissenschaftlicher Blick zum Merkur

Innovations-report umfasst eine umfangreiche Astronomie-Datenbank, die reichlich mit Artikeln und Fachberichten zu allen Themen der Wissenschaft, der Forschung und deren Innovationen gefüllt ist. So zählt natürlich auch ein umfangreiches Kontingent an Texten zur Physik und Astronomie zum Angebot. Egal, welche Errungenschaften die Astronomie verbuchen konnte, welche Planeten neu entdeckt wurden oder wie weit der Forschritt im Bezug zur Reise zum Merkur ist, bei innovations-report findet man alle neusten Ergebnisse aus zahlreichen unabhängigen wissenschaftlichen Quellen zum Thema \"Merkur\", \"Planet\" oder zur Astronomie im Allgemeinen auf einen Blick.

Astronomie im Verbund

Nicht nur zu den technischen Fortschritten der Astronomie, sondern auch zu Erkenntnissen und Denkansätzen anderer Disziplinen, wie etwa der Philosophie, die sich mit den Inhalten und Ansätzen der Astronomie und den geplanten Reisen zu fernen Planeten wie etwa dem Merkur, beschäftigen, finden Interessierte bei innovations-report.de die entsprechenden Texte und Quellen. Von grundlegenden Fragen wie etwa \"Wie weit ist der Merkur von der Erde entfernt?\" bis hin zum Fachwissen bezüglich der Beschaffenheit des Merkur und anderen Planeten umfasst die Datenbank allerlei Informationen und Artikel, die frei eingesehen werden können. Der Weg zu den verschiedenen Planeten, seien das Mars, Pluto oder Merkur, ist nicht zwingend Lichtjahre weit entfernt. Ein Besuch auf innovations-report führt die Leser in ferne Astronomie-Welten, zu fremden Planeten und Galaxien, zum Merkur und Merkurs Verwandten, durch die Milchstraße, in schwarze Löcher, oder einfach gesagt: in alle Tiefen und Weiten der Astronomie.

Wie schwer ist der Merkur?

Das Gewicht von Planeten, wie etwa dem Merkur, zu bestimmen, das scheint ein schwieriges Unterfangen zu sein, hebt man einen Planet - weder Merkur noch andere - schließlich nicht einfach so auf die Waage. Doch auch solche Aspekte zählen zu den Inhalten der Astronomie. Spannende Einblicke in die Welt der Astronomie, des Merkur und der anderen Planeten erhalten Leser bei innovations-report.de, denn hier findet man unter anderem auch Berichte darüber, wie die Forscher der Astronomie es anstellen, das Gewicht und die Masse des Merkur oder anderer Planeten zu berechnen. Astronomie ist keine Träumerei, sondern viel mehr der Umgang mit physikalischen Methoden und Strategien. Die Distanz zu den Planeten stellt dabei immer wieder eine Herausforderung für die Forscher dar. Wie diese diese Herausforderungen meistern, welche Erkenntnisse sie über Merkur und Co. gewonnen haben und welche Fortschritte die Reisen zu verschiedenen Planeten machen, das erfahren Astronomie-Interessierte im innovations-report.

Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

News zu Physik Astronomie:

Seite anfang | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | ende

European astronomers observe first evaporating planet

Using the Hubble Space Telescope, for the first time, astronomers have observed the atmosphere of an extrasolar planet evaporating off into space. Much of this planet may eventually disappear, leaving only a dense core. The planet is a type of extrasolar planet known as a ’hot Jupiter’. These giant, gaseous planets orbit their stars very closely, drawn to them like moths to a flame. The scorched planet called HD 209458b orbits ‘only’ 7 million kilometres from its yellow Sun-like st 13.03.2003 | nachricht Nachricht

Virtual observatory prototype produces surprise discovery

Early demo project identifies new brown dwarf A new approach to finding undiscovered objects buried in immense astronomical databases has produced an early and unexpected payoff: a new instance of a hard-to-find type of star known as a brown dwarf. Scientists working to create the National Virtual Observatory (NVO), an online portal for astronomical research unifying dozens of large astronomical databases, confirmed discovery of the new brown dwarf recently. The star emerge 12.03.2003 | nachricht Nachricht

POLinSAR: Advances in radar remote sensing

An advanced technique for analysing radar images shows tremendous promise for scientists studying forests, agriculture, ice and other terrain types, but experts at a recent ESA workshop cautioned that research work is needed before practical applications can be developed. More than 120 scientists and researchers from 20 countries gathered recently at ESA’s ESRIN facility in Frascati, Italy, for a three-day workshop to share the latest results on scientific tests and potential applications of 11.03.2003 | nachricht Nachricht

Laboratory astrophysicist discovers new source of high-energy neutrinos

A Lawrence Livermore National Laboratory astrophysicist, working with an international group of researchers, has discovered that high-energy neutrinos -- particles that rarely interact with other matter -- are produced in the accretion discs of neutron stars in amounts significant enough to be detected by the next-generation of neutrino telescopes. Using computer simulations, the team of scientists, which includes Lab astrophysicist Diego Torres, has shown that magnetized, accreting neutron 10.03.2003 | nachricht Nachricht

Pushing back the frontiers of the universe to the era of the first stars

UK astronomers Elizabeth Stanway, Andrew Bunker and Richard McMahon at the Institute of Astronomy, University of Cambridge, England, have used three of the most powerful telescopes in existence to identify some of the farthest galaxies yet seen. But at the same time, they have encountered a cosmic conundrum: it looks as if there were fewer galaxies forming stars at this early stage in the history of the Universe than in the more recent past. Their results, which will be published in the Monthly Notic 10.03.2003 | nachricht Nachricht

Asteroid Hunting

A lot of attention has been paid in recent years to the asteroid threat issue. The International Asteroid Patrol has been set up to monitor the flight of potentially dangerous celestial rocks in visual diapason. However, the accuracy of optical methods for determining the trajectory leaves much to be desired. That accounts for inaccuracy of numerous forecasts predicting the date when the space "killer" is to collide with the Earth. The scientists of the Radio-Astronomical Institute ( 07.03.2003 | nachricht Nachricht

Mathematical models reveal ’molten’ and ’glassy’ states of RNA

Mathematical models have given physicists a new look at DNA’s chemical counterpart, RNA. The models - showing that RNA behaves differently depending on the temperature of its environment - may help biologists better understand how life evolved on Earth. The models suggest that high temperatures give twisted strands of RNA the flexibility to fold into many different shapes, while low temperatures cause it to collapse into a single shape. Ralf Bundschuh, assistant pro 05.03.2003 | nachricht Nachricht

The Smallest Sight: Researchers Zoom In on the Nanoscale

Researchers at the University of Rochester have created the highest resolution optical image ever, revealing structures as small as carbon nanotubes just a few billionths of an inch across. The new method should open the door to previously inaccessible chemical and structural information in samples as small as the proteins embedded in a cell’s membrane. The research appears in today’s issue of Physical Review Letters. "This is the highest resolution optical spectroscopic measuremen 04.03.2003 | nachricht Nachricht

Johns Hopkins Applied Physics Lab Researchers Discover Massive Gas Cloud Around Jupiter

p> Using a sensitive new imaging instrument on NASA’s Cassini spacecraft, researchers at The Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory (APL) in Laurel, Md., have discovered a large and surprisingly dense gas cloud sharing an orbit with Jupiter’s icy moon Europa. Stretching millions of miles around Jupiter, the donut-shaped cloud, known as a "torus," is believed to result from the uncommonly severe bombardment of ion radiation that Jupiter sends toward Europa. That radiatio 28.02.2003 | nachricht Nachricht

Laser messen Elastizität von Zellen

Die Forschergruppe um Dr. Jochen Guck, Nachwuchsgruppenleiter am Lehrstuhl für die Physik weicher Materie an der Universität Leipzig, ist dabei, die Steifigkeit von Zellen als neuartigen Zellmarker für biomedizinische Anwendungen zu etablieren. Die Forschergruppe um Dr. Jochen Guck, Nachwuchsgruppenleiter am Lehrstuhl für die Physik weicher Materie an der Universität Leipzig, ist dabei, die Steifigkeit von Zellen als neuartigen Zellmarker für biomedizinische Anwendungen zu etablieren 28.02.2003 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1585 | 1586 | 1587 | 1588 | 1589 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: When ions rattle their cage

Electrolytes play a key role in many areas: They are crucial for the storage of energy in our body as well as in batteries. In order to release energy, ions - charged atoms - must move in a liquid such as water. Until now the precise mechanism by which they move through the atoms and molecules of the electrolyte has, however, remained largely unknown. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research have now shown that the electrical resistance of an electrolyte, which is determined by the motion of ions, can be traced back to microscopic vibrations of these dissolved ions.

In chemistry, common table salt is also known as sodium chloride. If this salt is dissolved in water, sodium and chloride atoms dissolve as positively or...

Im Focus: Den Regen für Hydrovoltaik nutzen

Wassertropfen, die auf Oberflächen fallen oder über sie gleiten, können Spuren elektrischer Ladung hinterlassen, so dass sich die Tropfen selbst aufladen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben dieses Phänomen, das uns auch in unserem Alltag begleitet, nun detailliert untersucht. Sie entwickelten eine Methode zur Quantifizierung der Ladungserzeugung und entwickelten zusätzlich ein theoretisches Modell zum besseren Verständnis. Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte der beobachtete Effekt eine Möglichkeit zur Energieerzeugung und ein wichtiger Baustein zum Verständnis der Reibungselektrizität sein.

Wassertropfen, die über nicht leitende Oberflächen gleiten, sind überall in unserem Leben zu finden: Vom Tropfen einer Kaffeemaschine über eine Dusche bis hin...

Im Focus: Harnessing the rain for hydrovoltaics

Drops of water falling on or sliding over surfaces may leave behind traces of electrical charge, causing the drops to charge themselves. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz have now begun a detailed investigation into this phenomenon that accompanies us in every-day life. They developed a method to quantify the charge generation and additionally created a theoretical model to aid understanding. According to the scientists, the observed effect could be a source of generated power and an important building block for understanding frictional electricity.

Water drops sliding over non-conducting surfaces can be found everywhere in our lives: From the dripping of a coffee machine, to a rinse in the shower, to an...

Im Focus: Quantenimaging: Unsichtbares sichtbar machen

Verschränkte Lichtteilchen lassen sich nutzen, um Bildgebungs- und Messverfahren zu verbessern. Ein Forscherteam am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena hat eine Quantenimaging-Lösung entwickelt, die in extremen Spektralbereichen und mit weniger Licht genaueste Einblicke in Gewebeproben ermöglichen kann.

Optische Analyseverfahren wie Mikroskopie und Spektroskopie sind in sichtbaren Wellenlängenbereichen schon äußerst effizient. Doch im Infrarot- oder...

Im Focus: Sensationsfund: Spuren eines Regenwaldes in der Westantarktis

90 Millionen Jahre alter Waldboden belegt unerwartet warmes Südpol-Klima in der Kreidezeit

Ein internationales Forscherteam unter Leitung von Geowissenschaftlern des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungen

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

02.04.2020 | Veranstaltungen

Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress

30.03.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Hygienische und virenfreie Oberflächen: Smartphones schnell und sicher mit Licht desinfizieren

06.04.2020 | Materialwissenschaften

Zuwachs bei stationären Batteriespeichern

06.04.2020 | Energie und Elektrotechnik

Erste SARS-CoV-2-Genome aus Österreich veröffentlicht

03.04.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics