Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HomeFachgebieteNachrichten & BerichteEnergie und Elektrotechnik

Die Energiepolitik in Bezug auf alternative Energien

Die Energiepolitik baut derzeit noch stark auf natürliche Ressourcen. Mittlerweile entwickelt sich jedoch zunehmend ein Trend, der auf alternative Ressourcen (u.a. Windenergie) ausgelegt ist.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis unsere natürlichen Ressourcen wie Erdöl aufgebraucht sind. Erdöl ist ein Energieträger der über Fossilien, die sich über Millionen von Jahren abgelagert haben zur Gewinnung von Treibstoff oder Elektrizität genutzt wird. Aus der Bilanz, die hervorbringt, dass innerhalb der letzten elf Jahre rund 260 Milliarden Barell (ein Barell entspricht 159 l) gefördert wurden, lässt sich erkennen, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis alle Erdöl-Ressourcen aufgebraucht sind. Neue Entwicklungen in der Solar- oder Windenergie sollen als Alternative Möglichkeit dienen, um unsere Zukunft mit demselben Lebensstandard wie bisher fortführen zu können. Erdöl wird zusätzlich in der chemischen Industrie zur Anfertigung spezieller Kunststoffe benötigt.

Die Vor- und Nachteile alternativer Energien

Wenn man sich mit der Thematik des Erdöls und alternativer Energien wie die Windenergie auseinandersetzt, muss man bedenken, dass es hier viele Vor- und Nachteile gibt. Unsere Ressourcen verknappen sich. Es ist eine Frage der Zeit, bis alle auf die Effizienz von Windenergie und anderen alternativen Energiequellen zurückgreifen, da Erdöl unsere Zukunft nicht absichern kann. Die Windenergie ermöglicht im Gegensatz zu Erdöl ein Ressourcen-Management, das dafür sorgt, dass sich diese Ressourcen immer wieder erneuern lassen. Über die Windenergie ist es mittlerweile möglich, genügend Ressourcen zur Verfügung zu haben um ganze Städte zu versorgen. Die Nutzung von Erdöl geht zusätzlich mit dem Nachteil einher, dass diese Ressourcen-Art aufgrund des CO2-Ausstoßes umweltschädigend ist. Dementsprechend werden Ressourcen wie die Windenergie immer gefragter. Die Windenergie lässt sich in verschiedene Klassen unterteilen, wobei man von einem Windrad der Klasse vier mittlerweile Ressourcen erwarten kann, die im Gegensatz zu Erdöl-Ressourcen weitaus effizienter arbeiten. Zusätzlich bieten Ressourcen wie die Windenergie im Gegensatz zu Erdöl eine dezentralisierte Energieversorgung. Damit ist gemeint, dass man bei der Nutzung von Windenergie im Gegensatz zu Erdöl kein groß angelegtes Kraftwerk benötigt, sondern die Energie-Ressourcen leichter und schneller \"transportieren\" kann. Eine solche Dezentralisierung der Windenergie zieht eine massive Veränderung der Infrastruktur nach sich. Sicherlich bieten Ressourcen wie die Windenergie Nachteile für die Umwelt, wobei diese mit Katastrophen, die durch Erdöl entstanden sind, nicht zu vergleichen wären. Die Nutzung unserer Ressourcen entscheidet, wie wir unseren Lebensstandard weiterführen können. Dementsprechend ist es wichtig, dass wir uns mit Themen wie Windenergie oder Erdöl genau auseinandersetzen.

Ressourcenknappheit

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es kein Erdöl mehr geben wird. Aus diesem Grund sollten wir schon jetzt mit einer intensivierten Nutzung von Windenergie statt Erdöl in Bezug auf die Ressourcen hinarbeiten. Schließlich könnten wir rein wissenschaftlich gesehen erneuerte Erdöl-Ressourcen erst in vielen Millionen Jahren nutzen. Windenergie bietet im Gegenzug zu Erdöl die Option, dass diese Quelle auf die Ressourcen bezogen nie versiedet. Allein in Deutschland gibt es viele Einrichtungen, die anstatt Erdöl Windenergie für die eigenen Ressourcen nutzen. Die Nachfrage nach Windenergie wird entsprechend des Ressourcenverbrauchs von Erdöl immer größer. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass man sich schleichend vom Erdöl entfernt und Windenergie oder andere alternative Energien in Anspruch nimmt. Allein aufgrund der durch Erdöl verursachten Umweltverschmutzung, sollte man als umweltbewusster Mensch Solar- oder Windenergie nutzen. Windenergie ist im Gegensatz zu Erdöl weitaus umweltfreundlicher und bietet einzigartige Ressourcenverhältnisse.

Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

News zu Energie und Elektrotechnik:

Seite anfang | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | ende

An ’AAAAAAAAA’ battery? UF researchers make progress on tiny cell

It would send and receive faxes and video and have the processing power of a personal computer. The cell phone of the future would be on the market today but for one hitch: the battery. The technology is available to build cell phones that would make the latest versions -- those that allow users to send pictures and play video games -- seem almost primitive. But the batteries now used in cell phones are not nearly powerful enough to drive all the fancy add-ons, said Charles Martin, a Univers 10.10.2002 | nachricht Nachricht

"Hydrogen and fuel cells - the bridge to sustainable energy?"

High Level Group for Hydrogen and Fuel Cell Thank you Madam Vice President, and thank you again, (Ladies and) gentlemen for your attention. Madam de Palacio has presented to you our concerns in the European Union over Global climate change, energy security and transport. We are committed to achieving sustainable development. We re-stated our commitment in Johannesburg and are embarking on a comprehensive range of measures. This includes research on the most promisi 10.10.2002 | nachricht Nachricht

Weltweit größte Photovoltaikanlage mit neuartiger CIS-Technologie geht in Betrieb

Nachhaltige Energiebereitstellung und CO2 - Reduzierung als Ziel EnBW setzt verstärkt auf regenerative Energietechnologien Im Interesse einer nachhaltigen und klimaschonenden Energiebereitstellung setzt die EnBW Energie Baden-Württemberg AG verstärkt auf die Förderung und Entwicklung regenerativer Energietechnologien. Mit breitgefächerten Aktivitäten, die unter anderem von der Photovoltaik über Biomasse bis hin zur Geothermie reichen - will die EnBW einen deutlichen Beitrag für eine 08.10.2002 | nachricht Nachricht

Technology could use moon dust to capture sun power

UH Solar Cell Research Has Applications for Space Exploration, Clean Cars New technologies designed to harness the power of the sun may hold the key to successful moon colonies, cheaper and lighter-weight satellites, and cleaner-burning, more efficient car engines. Solar cells, electronic devices that convert sunlight into useful electricity, would be an important resource for powering future industrial bases or colonies on the moon. Alex Freundlich, research professor of ph 08.10.2002 | nachricht Nachricht

Erstes Elektroflugzeug soll 2003 abheben - Versorgung mit Brennstoffzelle geplant

Das erste Sportflugzeug der Welt mit Elektroantrieb soll bereits in wenigen Monaten zu seinem Jungfernflug abheben. Ingenieure und Techniker einer Organisation in Worcester (USA) arbeiten seit zwei Jahren am Umbau der zweisitzigen französischen Maschine vom Typ DynAeroLafayette 3. Als Stromquelle werden zunächst Akkus dienen. Später ist eine Kombination von Batterien und einer Brennstoffzelle geplant. Fernziel ist, den kompletten Energiebedarf des Flugzeugs über Brennstoffzellen zu decken. D 04.10.2002 | nachricht Nachricht

European Programme to promote renewable energy

The European Commission has accepted EVE, the Basque Energy Entity, and Eolicas de Euskadi within the programme to promote renewable energy. The European Union is aware of the effort EVE is doing to obtain 12 % of primary energy from renewable energy. This entity has been accepted in the programme Campaign for Take-Off, together with Eolicas de Euskadi. The programme has been designed by the European Commission and as the first step they want to create a Renewable Energy Partnership. This partnership 04.10.2002 | nachricht Nachricht

Europas größte Solarzellenfabrik in Freiberg eröffnet

Die Deutsche Cell GmbH, eine Tochter der SolarWorld AG, eröffnete im Rahmen eines Festaktes am 16. September 2002 am Standort Freiberg in Sachsen die größte integrierte Solarzellenfabrik Europas. Damit setzt der SolarWorld-Konzern einen weiteren bedeutenden Schritt zur Expansion seines internationalen Solargeschäftes um. Die jährliche Kapazität der nach nur neun Monaten Bauzeit neu errichteten hochmodernen Zellenfabrik beträgt zunächst 30 Megawatt (MW). Ab dem 4. Quartal 2002 werden die ersten Solarz 04.10.2002 | nachricht Nachricht

Mit modernster Lasermesstechnik und Computersimulation zur optimierten Verbrennung

Energieforschung und -technik: Prof. Dieter Brüggemann leitet neuen Bay. Forschungsverbund "Turbulente Verbrennung" um auf dem technisch wichtigen Gebiet der Verbrennungsforschung grundlegenden Fortschritte zu erzielen Um auf dem technisch wichtigen Gebiet der Verbrennungsforschung grundlegenden Fortschritte zu erzielen, haben sich Ingenieurwissenschaftler der Universitäten in Bayreuth, Erlangen und München zu einem neuen Bayerischen Forschungsverbund "Turbulente Verbrennung" (FORTV 01.10.2002 | nachricht Nachricht

Machbarkeitsstudie: Erdwärme als Energiequelle für die Ruhr-Universität

Viereinhalb Quadratkilometer misst der Campus der Ruhr-Universität - und darunter schlummert vermutlich eine Energiequelle, Erdwärme, die den Energiebedarf des Großverbrauchers RUB auf Jahrzehnte hinaus decken könnte. Geowissenschaftler und Ingenieure der RUB wollen dies nun in einer Machbarkeitsstudie untersuchen, die ab Herbst 2002 vom NRW-Wirtschaftsministerium gefördert wird. Federführend sind Prof. Dr. Fritz Rummel (Fakultät für Geowissenschaften der RUB) und Prof. Dr.-Ing. Hermann-Josef Wagner 27.09.2002 | nachricht Nachricht

Circuit transfers four times more power out of shakes and rattle

Penn State engineers have optimized an energy harvesting circuit so that it transfers four times more electrical power out of vibration – the ordinary shakes and rattles generated by human motion or machine operation. Using their laboratory prototype, which was developed from off-the-shelf parts, the Penn State researchers can generate 50 milliwatts. Although they haven’t tried it, they believe the motion of a runner could be harnessed to generate enough power to run a portable electron 24.09.2002 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 881 | 882 | 883 | 884 | 885 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Im Focus: High-pressure scientists in Bayreuth discover promising material for information technology

Researchers at the University of Bayreuth have discovered an unusual material: When cooled down to two degrees Celsius, its crystal structure and electronic properties change abruptly and significantly. In this new state, the distances between iron atoms can be tailored with the help of light beams. This opens up intriguing possibilities for application in the field of information technology. The scientists have presented their discovery in the journal "Angewandte Chemie - International Edition". The new findings are the result of close cooperation with partnering facilities in Augsburg, Dresden, Hamburg, and Moscow.

The material is an unusual form of iron oxide with the formula Fe₅O₆. The researchers produced it at a pressure of 15 gigapascals in a high-pressure laboratory...

Im Focus: From China to the South Pole: Joining forces to solve the neutrino mass puzzle

Study by Mainz physicists indicates that the next generation of neutrino experiments may well find the answer to one of the most pressing issues in neutrino physics

Among the most exciting challenges in modern physics is the identification of the neutrino mass ordering. Physicists from the Cluster of Excellence PRISMA+ at...

Im Focus: Krankheiten ohne Medikamente heilen

Fraunhofer-Forschende wollen mit Mikroimplantaten Nervenzellen gezielt elektrisch stimulieren und damit chronische Leiden wie Asthma, Diabetes oder Parkinson behandeln. Was diese Therapieform so besonders macht und welche Herausforderungen die Forscher noch lösen müssen.

Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts ist jede vierte Frau von Harninkontinenz betroffen. Diese Form der Blasenschwäche wurde bislang durch ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

Leopoldina-Symposium: „Mission – Innovation“ 2020

21.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Plasmonen im atomaren Flachland

25.02.2020 | Informationstechnologie

Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

25.02.2020 | Informationstechnologie

Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

25.02.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics