Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Home

Aktuelle Erkenntnisse der Wissenschaft im innovations-report

Der innovations-report dient als interdisziplinäres Forum, um Forschungsergebnisse bekannt zu machen und wissenschaftliche Zusammenarbeit zu stärken.

Das Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft macht aus wissenschaftlicher Forschung resultierende Innovationen bekannt und bewirkt auf diese Weise eine Wissensvernetzung. Die moderne Forschung profitiert vom regen Austausch unterschiedlicher Fachgebiete: Innovationen werden durch interdisziplinäre Kommunikation inspiriert und vorangetrieben. Die weltweit mehr als 8.200 Content-Partner des Forums geben in über 258.000 Publikationen aktuelle Forschungsergebnisse aus allen Bereichen der Wissenschaft bekannt. Durch die Veröffentlichung wissenschaftlicher Studien, aussagekräftiger Statistiken und zukunftsweisender Innovationen werden starke Impulse für weitere Forschung und Vernetzung gegeben.

Forschungsergebnisse aus allen wissenschaftlichen Disziplinen

Der innovations-report konzentriert sich mit Absicht nicht auf bestimmte, wissenschaftliche Sparten. Aktuelle Innovationen aus allen Bereichen der Wissenschaft, veröffentlicht sowohl von forschungsstarken Unternehmen als auch durch renommierte wissenschaftliche Einrichtungen, können im innovations-report abgerufen werden. Die Gesellschaftswissenschaften sind ebenso vertreten, wie alle naturwissenschaftlichen Bereiche, etwa Physik oder Biowissenschaften und Chemie. Außerdem sind innovative Ideen aus Medizin, Informationstechnologie, Ökologie und vielen weiteren Sparten im Forum publiziert. Die internationale Bekanntmachung zum Teil bahnbrechender Innovationen geschieht zum Wohle der Wissenschaft, denn die weltweite Forschung benötigt eine möglichst breit gefächerte Vernetzung.

Zukunftsorientierte Unternehmen setzen auf Forschung

Jedes Unternehmen, das in Zukunft auf dem internationalen Markt mithalten möchte, benötigt eine eigenständige Forschung in den jeweiligen Fachgebieten. Inspirationen hierzu liefern Forschungsergebnisse aus allen Teilen der Erde, die im innovations-report nachzulesen sind: Innovationen von der anderen Seite des Erdballs dienen zur Fortentwicklung eigener Ideen. So werden Dienstleistungen, Produkte und Herstellungsverfahren stetig verbessert und den sich verändernden internationalen Marktbedingungen angepasst. Eigene Patente steigern den Wert einer Firma und können erhebliche, positive Auswirkungen auf den Umsatz haben. Wissenschaftlicher Austausch steht allerdings am Anfang jeder neuen Innovation.

Forschung und neue Innovationen weisen den Weg

Die moderne Wissenschaft weist den Weg in die Zukunft, nicht nur im unternehmerischen Bereich. Die weltweite Forschung wartet mit immer neuen Erkenntnissen auf, die das Leben der Menschen in Gegenwart und Zukunft beeinflussen. Moderne Innovationen können den Alltag zunehmend vereinfachen, unsere Ökosysteme entlasten und die Gesundheit der Menschen fördern. Dies geschieht am effektivsten durch interdisziplinären Austausch in allen Forschungsbereichen. Innovationen müssen positiv genutzt werden, um vielen Menschen zu Gute zu kommen. Wenn ein möglichst umfassendes Wissen vorliegt, das die Vor- und Nachteile neuer Erfindungen genau erkennbar werden lässt, dann können Forschungsergebnisse besonders effektiv genutzt werden.

Wissenschaftliche Vernetzung zum Erfahrungsaustausch

Der Austausch von Forschungsergebnissen hat eine lange Tradition, auch schon vor dem digitalen Zeitalter. Die rasante Fortentwicklung der Wissenschaft ist vor allem auf eine intensive, internationale Zusammenarbeit im Innovationsbereich zurückzuführen. In der heutigen Zeit können aktuelle Innovationen über das Internet allerdings sehr viel schneller einem großen Interessentenkreis bekannt gemacht werden, sodass die wissenschaftliche Fortentwicklung rasanter voranschreitet, als je zuvor. Forschung ist kein Selbstzweck, obwohl ein Wissenschaftler durchaus in seinen Innovationen eine gewisse Erfüllung finden kann. Sämtliche aus der weltweiten Forschung stammenden Innovationen sollten einem möglichst breiten Interessentenkreis zur Verfügung stehen, damit die Forschung nicht zur Sackgasse wird. Eine neuartige Entwicklung kann in vielen Fällen immer noch weiter ausgearbeitet werden. So wird das Innovationsgeschehen durch Vernetzung belebt und der wissenschaftlichen Forschung eine immer neue Richtung gegeben.

Willkommen im innovations-report,

dem Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zur Förderung der Innovationsdynamik und Vernetzung von Innovations- und Leistungspotenzialen.

Mit mehr als 8.200 internationalen Content-Partnern und über 258.000 Veröffentlichungen über neueste Entwicklungs- und Forschungsergebnisse, interessante Studien und Statistiken sowie innovative Verfahren, Produkte und Dienstleistungen zukunftsorientierter Unternehmen und renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen, zählt der innovations-report zu den wichtigen Impulsgebern des internationalen Innovationsgeschehens — online seit über 18 Jahren. Eine besondere Ehre wurde dem innovations-report durch die Nominierung zur renommierten "Dieselmedaille" in der Kategorie "Beste Medienkommunikation" zuteil.

Anzeige

Im Focus: Wenn sich Atome zu nahe kommen

„Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält“ - dieses Faust’sche Streben ist durch die Rasterkraftmikroskopie möglich geworden. Bei dieser Mikroskopiemethode wird eine Oberfläche durch mechanisches Abtasten abgebildet. Der Abtastsensor besteht aus einem Federbalken mit einer atomar scharfen Spitze. Der Federbalken wird in eine Schwingung mit konstanter Amplitude versetzt und Frequenzänderungen der Schwingung erlauben es, kleinste Kräfte im Piko-Newtonbereich zu messen. Ein Newton beträgt zum Beispiel die Gewichtskraft einer Tafel Schokolade, und ein Piko-Newton ist ein Millionstel eines Millionstels eines Newtons.

Da die Kräfte nicht direkt gemessen werden können, sondern durch die sogenannte Kraftspektroskopie über den Umweg einer Frequenzverschiebung bestimmt werden,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Aktuelle News zu Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Forschung:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Neues Blut dank neuer Technik

Die Herstellung von Blutzellen schreitet voran / MHH-Forscher legen Grundstein für neue Therapie zur Bekämpfung von Infektionen / Veröffentlichung in Nature Communications

Blut ist ein ganz besonderer Saft: Es erfüllt unterschiedliche Aufgaben, zum Beispiel transportieren rote Blutkörperchen Sauerstoff und weiße Blutkörperchen...

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Protein involved in nematode stress response identified

When humans experience stress, their inner turmoil may not be apparent to an outside observer. But many animals deal with stressful circumstances - overcrowded conditions, not enough food - by completely remodeling their bodies. These stress-induced forms, whether they offer a protective covering or more camouflaged coloration, can better withstand the challenge and help the animal survive until conditions improve.

Until now, it wasn't clear what molecular trigger was pulled to allow this structural remodeling in times of stress. But researchers at the University of...

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Mass spectrometry sheds new light on thallium poisoning cold case

UMD Geologist Richard Ash developed a mass spectrometry standardization method for generating a timeline of thallium poisoning by analyzing the victim's hair

In 1994, Chinese university student Zhu Ling began experiencing stomach pain, hair loss and partial paralysis. By the time doctors diagnosed Ling with thallium...

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Neue Chancen für den Tierschutz: Effizientes Testverfahren zum Betäubungsmittel-Einsatz bei Fischen

In den letzten Jahren sind die Mengen an Betäubungsmitteln, die in der Industrie für die Fischzucht und in der Wissenschaft für Versuche mit Fischen eingesetzt werden, erheblich gestiegen. Doch ist wenig darüber bekannt, welche Betäubungsmittel in welchen Dosierungen am besten geeignet sind, um bei Fischen die angestrebten Effekte zuverlässig und schonend zu erzielen. Um darüber Aufschluss zu gewinnen, ist ein spezielles Neuronenpaar im Gehirn von Fischen hervorragend geeignet. Dies haben Biologen der Universität Bayreuth jetzt herausgefunden, die über ihre Forschungsergebnisse in der Zeitschrift "Scientific Reports" berichten.

Mauthner-Zellen als optimaler Prüfstein für Betäubungsmittel

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Cohesin down-regulation drives hematopoietic stem cell aging

Organism aging is characterized by increases in inflammation and decreases in stem cell function. The relationship between these processes remains incompletely understood. Researchers of the Leibniz Institute on Aging in Jena identified a new role of the protein cohesin in mediating inflammatory signaling in hematopoietic stem cells (HSCs). Cohesin is required for gene regulation during normal differentiation, but chronic inflammation in aging impairs the function and self-renewal of HSCs by constant activation of cohesin-mediated inflammatory signals. HSC with reduced cohesin, increased self-renewal and skewed differentiation are selected, resembling the hallmarks of hematopoietic aging.

As the human body ages, inflammation increases and this accelerates the development of aging-associated diseases, a process called ‘InflammAging’. This process...

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Der virtuelle Krebspatient

Forschung im Bereich Biomedizintechnik

An der Schnittstelle zwischen Biologie und Algorithmen: Professor Heinz Koeppl und seine Mitarbeiter entwickeln Computermodelle für die personalisierte Medizin.

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Foxes in the city: citizen science helps researchers to study urban wildlife

A team of researchers led by wildlife ecologist Theresa Walter analysed over 1,100 fox sightings made by the public as part of the citizen science project StadtWildTiere (www.stadtwildtiere.at). The joint team of researchers from the University of Veterinary Medicine, Vienna (Vetmeduni Vienna) and the University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna (BOKU) was able to show that foxes prefer specific city areas and environments. The study also revealed that reports of fox sightings correlated with the educational level of the population.

Urban habitats are becoming increasingly more important for several wildlife species. Foxes, for example, have become successful inhabitants of urban areas in...

14.12.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz | nachricht Nachricht

Physiker entdecken neuen Transportmechanismus von Nanopartikeln durch Zellmembranen

Nanopartikel können Zellmembranen durchdringen, wenn deren Spannung geändert wird. Das haben Saarbrücker Experimentalphysiker in Zusammenarbeit mit Kollegen aus dem spanischen Tarragona gezeigt. Die Forscher untersuchten den Transport von Kohlenstoff-Nanoröhrchen durch eine Modellzellmembran. Dabei konnten sie nachweisen, dass es sich beim Durchdringen der Zellmembran um einen physikalischen Prozess handelt, der durch die Membranspannung kontrolliert werden kann. Die Arbeit wurde jetzt in der Fachzeitschrift „ACS Nano“ veröffentlicht.

Nanomaterialien umgeben uns überall: Sie stecken beispielsweise in Kosmetika, Textilien, Lebensmittelverpackungen oder Haushaltsartikeln. Ob dies...

14.12.2018 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Forschungsprojekt FastCharge: Ultra-Schnellladetechnologie bereit für die Elektrofahrzeuge der Zukunft

Steigerung derLadeleistung auf bis zu 450 kW – Industriekonsortium entwickelt Technologie, die das Laden von Elektrofahrzeugen so schnell und komfortabel wie Tanken machen könnte.

Die am Forschungsprojekt FastCharge beteiligten Industrieunternehmen präsentierten gestern die jüngsten Fortschritte auf dem Gebiet der schnellen und...

13.12.2018 | Energie und Elektrotechnik | nachricht Nachricht

Magic number colloidal clusters

Complexity in nature, whether in chlorophyll or in living organisms, often results from self-assembly and is considered particularly robust. Compact clusters of elemental particles can be shown to be of practical relevance, and are found in atomic nuclei, nano particles or viruses. An interdisciplinary team of researchers led by professors Nicolas Vogel and Michael Engel at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) have decoded the structure and the process behind the formation of one class of such highly ordered clusters. Their findings have increased understanding of how structures are formed in clusters and have now been published in the journal Nature Communications.

In physics, a cluster is defined as an independent material form at the transition area between isolated atoms and more extensive solid objects or liquids....

13.12.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

13.12.2018 | Informationstechnologie | nachricht Nachricht

Cyber-Schutz für Stromtankstellen

Fraunhofer SIT-Forscher haben Schutzmaßnahmen für Ladesäulen entwickelt

Wie lassen sich Stromtankstellen besser vor Hacker-Angriffen schützen? Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT hat auf der...

13.12.2018 | Informationstechnologie | nachricht Nachricht

Gold-Recycling

Selektives Herauslösen von elementarem Gold aus Metallmischungen in organischer Lösung

Die Rückgewinnung von Edelmetallen aus Elektroschrott („Urban Mining") wird immer wichtiger, aber es gibt noch kaum umweltfreundliche Prozesse, die sich...

13.12.2018 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

UNLV study unlocks clues to how planets form

Astrophysicists discover a large population of potential young planets in distant solar systems

Astronomers have cataloged nearly 4,000 exoplanets in orbit around distant stars. Though the discovery of these newfound worlds has taught us much, there is...

13.12.2018 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Live from the ocean research vessel Atlantis

Ship-to-shore conversations with deep-sea scientists will take place during the American Geophysical Union fall meeting

Scientists and engineers on a deep-sea expedition aboard the research vessel Atlantis in the East Pacific Ocean will be broadcasting live to the American...

13.12.2018 | Geowissenschaften | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Fachgebiete >>>
Weitere Nachrichten und Berichte aus der Rubrik Sonderthemen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kommunikation zwischen neuronalen Netzwerken

17.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Beim Phasenübergang benutzen die Elektronen den Zebrastreifen

17.12.2018 | Physik Astronomie

Pharmazeuten erzielen Durchbruch bei Suche nach magensaftbeständigen Zusätzen für Medikamente

17.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics