Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmärkte, Wirtschaft und Konjunktur als zuverlässiger Motor

Wie selten zuvor beeinflusst die Entwicklung der Aktienmärkte, der Wirtschaft und der Konjunktur auch die Entwicklung unserer Gesellschaft in ihrer Gesamtheit. In jeder Konjunkturphase bilden sich neue Trends heraus, Wirtschaftstheorien entwickeln sich weiter, und auch die Forschung reagiert unmittelbar auf wirtschaftliche Schwankungen. Eine positive Entwicklung der Wirtschaft, eine Phase der blühenden Konjunktur und solide Aktienmärkte haben zweifelsohne positive Auswirkungen auf die Entwicklung unserer Gesellschaft.

Aus eben diesem Grunde beschäftigt die Entwicklung der Aktienmärkte, die Beobachtung der Wirtschaft und die Analyse der Konjunktur ganze Forschungszweige. Wirtschaftswissenschaftler beobachten die einzelnen Phasen der Konjunktur mit konstant großem Interesse. Interessanterweise lehrt uns die genaue Untersuchung der Wirtschaft, der Konjunktur und der Aktienmärkte in regelmäßigen Abständen, dass unsere bisherigen Rückschlüsse und wissenschaftlichen Erkenntnisse über Aktienmärkte und die Entwicklung der Konjunktur laufend korrigiert und nachgebessert werden müssen.

Kommt es zu einschneidenden und nachhaltigen Veränderungen auf den Aktienmärkten und damit der Wirtschaft in ihrer Gesamtheit, so werden stets auch bisher als unumstößlich geltende Theorien über Aktienmärkte und die Konjunktur einer erneuten Prüfung und Bewertung unterzogen.

Ein Dreieck als Motor des Perpetuum Mobiles

Generell gilt es als physikalisch unmöglich, dass ein Perpetuum Mobile für immer in Bewegung bleibt. Betrachtet man unsere gesamte Gesellschaft als Perpetuum Mobile, so wird rasch klar, dass eben dieses Dreieck, bestehend aus Aktienmärkten, Wirtschaft und Konjunktur, als fixer Bestandteil des Gesamten zu sehen ist.

Im Zuge einer detaillierten Betrachtung stellt sich rasch heraus, dass dieses Dreieck weit mehr darstellt, als ein erster Blick verraten könnte. Die drei Eckpunkte Aktienmärkte, Wirtschaft und Konjunktur, sind regelmäßigen Veränderungen unterworfen. Diese zyklisch auftretenden Veränderungen beeinflussen sich nicht nur untereinander. Radikale Einschnitte auf den Aktienmärkten stehen stets in direktem Zusammenhang mit Veränderungen in Teilbereichen der Wirtschaft eines Landes. Das wiederum betrifft stets direkt die Entwicklung der Konjunktur.

Verändert sich auch nur ein Eckpunkt dieses Dreiecks, so verändert sich auch das harmonische Zusammenspiel von Aktienmärkten, Wirtschaft und Konjunktur. Dies wiederum führt zu Veränderungen innerhalb der jeweiligen Gesellschaft. In welche Richtungen sich diese Veränderungen entwickeln können, haben uns die radikalen Umbrüche in den vergangenen Jahrzehnten nur allzu oft in dramatischer Art und Weise vor Augen geführt.

Auch Wirtschaft, Aktienmärkte und Konjunktur reagieren sensibel

Umgekehrt zeigt sich, dass auch unsere Gesellschaft einem konstanten Wandel unterworfen ist. Grundstimmungen und Emotionen verändern sich. Werte werden verschoben. Jede dieser Veränderung hat im Gegenzug auch direkte Auswirkungen auf die Wirtschaft. Eine negative Grundstimmung beeinflusst direkt die Entwicklung der Aktienmärkte und somit jene der gesamten Konjunktur eines Landes.

Die politische Gesamtsituation eines Landes etwa kann verheerende Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft haben. Gesellschaftliche Versäumnisse rächen sich in einer verlangsamten Entwicklung der Konjunktur. Aktienmärkte reagieren gleichermaßen sensibel.

Nicht umsonst fokussiert eine ganze Armada von Experten ihre Aufmerksamkeit auf unsere Aktienmärkte, unsere Wirtschaft und die Entwicklung unserer Konjunktur. Die Wirtschaft ist eng mit den Aktienmärkten verknüpft. Die Aktienmärkte wiederum steuern die Konjunktur. Die Konjunktur beeinflusst wiederum die Wirtschaft und so weiter und so fort.

Das reibungslose Zusammenspiel von Aktienmärkten, Wirtschaft und Konjunktur hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren.

Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

News zu Wirtschaft Finanzen:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung

Aufschwung ungebremst

Der Aufschwung der deutschen Wirtschaft verläuft weiter kräftig, ein kurzfristiger Einbruch ist praktisch ausgeschlossen. Das Risiko, dass Deutschland in den...

19.02.2018 | nachricht Nachricht

IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer hat im Januar den bisherigen Rekordstand aus dem Jahr 2011 wieder erreicht. Der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) steigt gegenüber dem Vormonat um 0,1 auf 105,0 Punkte. Damit zeigen sich sehr gute Aussichten für die Entwicklung des Arbeitsmarkts in den kommenden Monaten.

Der Anstieg des IAB-Arbeitsmarktbarometers kommt durch eine leichte Verbesserung der Aussichten für die Entwicklung der Arbeitslosigkeit zustande. Die...

29.01.2018 | nachricht Nachricht

RWI/ISL-Container Throughput Index ending 2017 on a positive note

The Container Throughput Index of the RWI – Leibniz Institute for Economic Research and the ISL – Institute of Shipping Economics and Logistics was able to maintain the high level seen in the previous month (revised November value: 130.6 points) during December 2017. The index thus ended the year 2017 on a positive note.

The Container Throughput Index of the RWI – Leibniz Institute for Economic Research and the ISL – Institute of Shipping Economics and Logistics was able to...

24.01.2018 | nachricht Nachricht

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Containerumschlag unverändert

Der Containerumschlag-Index des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) verharrte im Dezember 2017 auf dem im November erreichten hohen Niveau von (revidiert) 130,6. Damit verabschiedet sich der Index freundlich aus dem Jahr 2017.

Der Containerumschlag-Index des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) verharrte im...

23.01.2018 | nachricht Nachricht

Uncovering decades of questionable investments

Careful computational analysis of 40 years of stock prices explains important anomaly

One of the key principles in asset pricing -- how we value everything from stocks and bonds to real estate -- is that investments with high risk should, on...

18.01.2018 | nachricht Nachricht

Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur

Der überaus positive Konjunkturausblick in Deutschland – kräftiges Wachstum ohne Gefahr einer Überhitzung – bleibt bestehen. Ein wirtschaftlicher Einbruch ist praktisch ausgeschlossen. Das Risiko, dass Deutschland in den kommenden drei Monaten in eine Rezession gerät, liegt weiter nahe bei null. Das signalisiert der Konjunkturindikator des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung.

Für den Zeitraum von Januar bis Ende März weist das Frühwarninstrument, das die aktuellsten verfügbaren Daten über die Wirtschaftslage bündelt, eine mittlere...

16.01.2018 | nachricht Nachricht

IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer hat im Dezember auf hohem Niveau noch einmal etwas zugelegt: Der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) steigt gegenüber dem Vormonat um 0,1 auf 104,9 Punkte. Damit zeigen sich sehr gute Aussichten für die Entwicklung des Arbeitsmarkts in den kommenden Monaten.

Die Beschäftigungskomponente des IAB-Arbeitsmarktbarometers steigt gegenüber dem Vormonat um 0,2 auf 107,3 Punkte und erreicht damit den bisherigen Höchststand...

28.12.2017 | nachricht Nachricht

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Nach Pause neues Allzeit-Hoch

Der Containerumschlag-Index des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist im November 2017 wieder kräftig gestiegen, von (revidiert) 129,3 auf 131,0. Er hat damit ein neues Allzeit-Hoch erreicht. Dies weist darauf hin, dass der Welthandel bis zuletzt deutlich ausgeweitet wurde.

Der Containerumschlag-Index des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist im November...

19.12.2017 | nachricht Nachricht

IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben

Positiver Trend verstärkt sich

Die deutsche Wirtschaft geht mit Schwung ins neue Jahr. Ein konjunktureller Einbruch ist praktisch ausgeschlossen. Das Risiko, dass Deutschland in den...

14.12.2017 | nachricht Nachricht

IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer zeigt im November weiterhin sehr gute Aussichten für die Entwicklung des Arbeitsmarkts in den kommenden Monaten: Der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) verbleibt auf dem hohen Vormonatswert von 104,9 Punkten.

„Die Arbeitsagenturen erwarten, dass der starke Arbeitsmarktaufschwung auch über den Jahreswechsel hinaus weiter anhält“, sagt Enzo Weber, Leiter des...

28.11.2017 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2018 für Tübinger Neurowissenschaftler

21.02.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics