Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HomeFachgebieteNachrichten & BerichteÖkologie, Umwelt- und Naturschutz

Ökologie, Umweltschutz und Naturschutz - für eine grüne Zukunft

Die Ökologie ist eine Teildisziplin der Biologie, die Zusammenhänge zwischen Organismen untereinander untersucht und mit der Umwelt in Verbindung setzt.

Ökologie als Oberbegriff für die Gesamtheit der Beziehungen von Lebensformen zur Umwelt

Umweltschutz und Naturschutz sind Bestandteile der Ökologie. Durch einen stetigen Wachstum an Umweltbewusstsein ab der Mitte des 20. Jahrhunderts, wird der Begriff Ökologie oftmals mit Umweltschutz bzw. Naturschutz gleichgesetzt. Dabei sollte jedoch abgegrenzt werden. Die Ökologie beschreibt die Beziehung von Lebewesen zu der Umwelt, während der Umweltschutz und Naturschutz sich mit Maßnahmen zum Erhalt der Umwelt beschäftigen. Die Forschung im Bereich der Ökologie ist ein weites Feld, dennoch sind es hauptsächlich drei Sparten, die untersucht werden:

  • Populationsökologie
  • Ökologie der Lebensgemeinschaften
  • Anschauung von Ökosystemen

In der Gesamtanschauung wird die Ökologie auf die Verbreitung und Häufigkeiten von Organismen betrachtet. Wo kommen sie her? Von wem stammen sie ab? Wie viele gibt es von ihnen? Und wo kommen sie vor? Diese Fragen sind Untersuchungsgegenstände der Ökologie. Hinzu kommen biotische und abiotische Umweltfaktoren, die die Umwelt beeinflussen können und daher in die Untersuchung der Ökologie mit aufgenommen werden. Was die Forschungen im Bereich der Ökologie erschwert, ist die Komplexität der biologischen Systeme. Einzelne Betrachtungen stehen in der Ökologie weniger im Vordergrund, als generelle Aussagen, die durch Mathematik, Statistik oder Experimente gewonnen werden können. Komplexe Gefüge auf einfache naturwissenschaftliche Aussagen zu reduzieren ist ein wichtiger Bestandteil der Ökologie.

Umweltschutz und seine Teilbereiche

Während sich die Ökologie mit der Gesamtheit einer Situation beschäftigt, ist der Hauptbestandteil des Umweltschutzes Maßnahmen zu ergreifen, um die natürliche Lebensgrundlage sämtlicher Lebewesen zu erhalten. Ein gesunder Naturhaushalt ist dafür Grundvoraussetzung, daher spielt der Naturschutz sowohl in der Ökologie als auch im Umweltschutz eine tragende Rolle. Ein Grundbestandteil des Umweltschutzes ist es, durch den Menschen entstandene Schäden zu korrigieren. Dabei wird die Betrachtung durchaus auf einzelne Teilbereiche, aber auch auf einem Gesamtzusammenhang zwischen diesen Teilgebieten, gelegt. Umweltschutz ist ein Begriff, welcher erst in den 1970er Jahren geprägt wurde. Die Erhaltung des Lebensraumes für die Menschen ist innerhalb des Umweltschutzes ein Primärziel. Auch wenn beim Umweltschutz die Erhaltung der menschlichen Lebensräume im Vordergrund steht, so werden dennoch oftmals technische Hilfsmittel dafür verwendet. Innerhalb des Umweltschutzes wird in mehrere Teilbereiche unterteilt:

  • Klimaschutz als Teilsektor des Umweltschutzes
  • Waldschutz als Teilsektor des Umweltschutzes
  • Schutz der Gewässer als Teilsektor des Umweltschutzes

Die Probleme mit dem Umweltschutz beziehen sich global betrachtet, immer auf eins dieser Teilbereiche.

Naturschutz als Abgrenzung zum Umweltschutz und zur Ökologie

Neben der Ökologie und dem Umweltschutz, gibt es noch den Bereich des Naturschutzes. Dabei können sich der Umweltschutz und der Naturschutz in der Regel ergänzen. In bestimmten Bereichen gibt es jedoch Ausnahmen. Erneuerbare Rohstoffe, wie Holz, sind Streitpunkte zwischen dem Naturschutz und dem Umweltschutz im Bereich der Ökologie. Während in Naturschutz gefordert wird, dass Bäume möglichst alt werden und als Totholz zum Lebensraum vieler Tierarten wird, sieht der Umweltschutz das Holz als Energiequelle und Rohstoff, der nachhaltig verfügbar ist. Radikale Kahlschläge werden auch im Umweltschutz vermieden. Im Naturschutz gibt es auch Initiativen gegen Windkraftanlagen und Kleinwasserkraftwerke. Die Natur soll im Sinne des Naturschutzes so wenig wie möglich berührt werden. Auch ist der Naturschutz eher lokal bezogen. Der Naturschutz kümmert sich oftmals um einzelne Standorte. Der Naturschutz im Sinne der Ökologie befasst sich mit Untersuchungen zum Erhalt und zur Wiederherstellung des Naturhaushaltes. Innerhalb des Naturschutzes wird eine nachhaltige Nutzbarkeit der natürlichen Umgebung, durch den Menschen angestrebt. Naturschutz ist ein Ziel der öffentlichen Verwaltung und ist sogar im Artikel 20a des Grundgesetzes verankert. Naturschutz bedeutet im weiteren Sinne auch das Schützen von Tieren oder der eigenen Heimat. Naturschutz ist ein Ziel vieler Menschen. Diese wissen, dass ohne einen aktiven Naturschutz die Folgen für die Menschheit, in der Zukunft, dramatisch sein können.

Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

News zu Ökologie, Umwelt- und Naturschutz

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Earth Day 2015 - Platin dreht sich immer im Kreis

Edelmetallkreislauf von Heraeus ist Paradebeispiel für nachhaltige Ressourcennutzung im Sinne des Earth Day-Motto „Cradle to Cradle“

Der diesjährige „Earth Day – Tag der Erde“ am 22. April setzt das Thema „Cradle to Cradle – Von der Wiege zur Wiege“ in den Blickpunkt des öffentlichen...

20.04.2015 | nachricht Nachricht

Engineers purify sea and wastewater in 2.5 minutes

A group of Mexican engineers from the Jhostoblak Corporate created technology to recover and purify, either seawater or wastewater from households, hotels, hospitals, commercial and industrial facilities, regardless of the content of pollutants and microorganisms in, incredibly, just 2.5 minutes.

The System PQUA, works with a mixture of dissociating elements, capable of separating and removing all contaminants, as well as organic and inorganic...

17.04.2015 | nachricht Nachricht

Expanding rubber plantations 'catastrophic' for endangered species in Southeast Asia

Demand for natural rubber fuelled by the tyre industry is threatening protected parts of Southeast Asia - according to research from the University of East Anglia (UEA).

A new study published today predicts that up to 8.5 million hectares of additional rubber plantations will be required to meet demand by 2024.

17.04.2015 | nachricht Nachricht

New Mathematical Method Enhances Hydrology Simulations

Approach uses land-atmosphere observations to calibrate model.

Just as a racecar's engine needs the right fuel to get the best performance, so climate models need finely tuned parameters to accurately simulate the impacts...

17.04.2015 | nachricht Nachricht

Model offers more ease, precision for managing invasive Asian carp

The likelihood of Asian carp eggs being kept in suspension and hatching in the St. Joseph River in Michigan has been further evaluated using a model that examines a range of multiple flow and water temperature scenarios.

Results illustrate the highest percentage of Asian carp eggs at risk of hatching occurs when the streamflow is low and when the water temperature is high. This...

17.04.2015 | nachricht Nachricht

Killer-Shrimps - Gefahr für unsere Flüsse?

Können neu eingewanderte Arten die Nahrungsnetze unserer Flüsse negativ beeinflussen und sind bestimmte Ökosysteme empfindlicher gegenüber einwandernden Arten als andere? - Diese Fragen stehen im Fokus des Emmy-Noether-Projektes, in dem Forscher der Universität Koblenz-Landau mit Unterstützung ihrer Kollegen an der Bundesanstalt für Gewässerkunde in Koblenz und der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes die Mechanismen und Folgen der Einwanderung des Großen Höckerflohkrebses (Dikerogammarus villosus) untersuchen.

Dieser Krebs, im englischsprachigen Raum auch als „killer shrimp“ bezeichnet, ist in den 1990er-Jahren über den Main-Donau-Kanal in den Rhein eingewandert und...

16.04.2015 | nachricht Nachricht

Water for the dry season – Handing over the floodwater harvesting plant in Iipopo, Namibia

During the rainy season normally there is abundant rain- and surface water sufficient for irrigation purposes available in northern Namibia. During average rainy seasons, the widely branched river arms in the Cuvelai-Etosha Basin, the Oshanas, carry large quantities of water which evaporate during the dry season. With its floodwater harvesting pilot plant in Iipopo the German-Namibian project team from CuveWaters together with the local community has developed a solution for agricultural irrigation during the dry season. Today, the floodwater harvesting plant in lipopo was officially handed over to the village community.

Under the lead of the ISOE – Institute for Social-Ecological Research the project team had been exploring the novel utilization concept of floodwater...

14.04.2015 | nachricht Nachricht

Dispersant Used to Clean Deepwater Horizon Spill More Toxic to Corals Than the Oil

The dispersant used to remediate the 2010 Deepwater Horizon oil spill in the Gulf of Mexico is more toxic to cold-water corals than the spilled oil, according to a study conducted at Temple University. The study comes on the eve of the spill’s fifth anniversary, April 20th.

In this collaborative study between researchers from Temple and the Pennsylvania State University, the researchers exposed three cold-water coral species from...

13.04.2015 | nachricht Nachricht

Recipe for saving coral reefs: Add more fish

Scientists seek to ensure survival of coral reefs outside of protected areas by calling for a minimum target of 500 kilograms of fish biomass per hectare

Fish are the key ingredients in a new recipe to diagnose and restore degraded coral reef ecosystems, according to scientists from the Australian Institute of...

09.04.2015 | nachricht Nachricht

Endangered Tortoises Thrive on Invasive Plants

More than half of the plants eaten by the giant tortoises on one of the Galapagos Islands are non-native

Most research on the role of introduced species of plants and animals stresses their negative ecological impacts. But are all introduced species bad actors?

08.04.2015 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Get flexible – get lighter – get smarter – Innovative Materialien für Zukunftsprodukte

Das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC aus Würzburg stellt auf der IDTechEx in Berlin vom 28. bis 29. April 2015 neue, multifunktionale Materialien vor, mit denen sich innovative Anwendungen und Produkte realisieren lassen. Arbeitsschwerpunkte sind Barrierematerialien, gedruckte Elektronik, elektrochrome Folien sowie Smart Materials. Sie bedienen die Trends in Industrie und Design zu immer flexibleren, leichteren und intelligenteren Produkten. Das Fraunhofer ISC ist am Stand F17 im Convention Center und Hotel Estrel zu finden.

Präsentiert werden beispielsweise innovative Verkapselungsfolien, die das Fraunhofer ISC zusammen mit dem Fraunhofer IVV entwickelt hat. Die kostengünstig im...

Im Focus: Advances in Molecular Electronics: Lights On – Molecule On

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) and the University of Konstanz are working on storing and processing information on the level of single molecules to create the smallest possible components that will combine autonomously to form a circuit. As recently reported in the academic journal Advanced Science, the researchers can switch on the current flow through a single molecule for the first time with the help of light.

Dr. Artur Erbe, physicist at the HZDR, is convinced that in the future molecular electronics will open the door for novel and increasingly smaller – while also...

Im Focus: Fortschritt für die molekulare Elektronik: Licht an – Molekül an

Mit einzelnen Molekülen Informationen zu speichern und verarbeiten, um daraus kleinstmögliche Bausteine zu entwickeln, die sich selbstständig zu einem Schaltkreis zusammensetzen – daran arbeiten Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) und der Universität Konstanz. Wie sie nun in der Fachzeitschrift „Advanced Science“ berichten, konnten sie erstmalig den Stromfluss durch ein einzelnes Molekül mit Hilfe von Licht einschalten.

Die molekulare Elektronik wird zukünftig ein Fenster hin zu neuartigen und immer noch kleineren und zugleich energieeffizienten Bauelementen oder Sensoren...

Im Focus: Wie Blutgefässe veröden: Zellen verschmelzen mit sich selbst

Zellen im Blutgefäßsystem von Wirbeltieren können mit sich selbst verschmelzen. Diesen Prozess, der auftritt, wenn ein Blutgefäß nicht mehr benötigt und zurückgebildet wird, hat das Forschungsteam von Prof. Markus Affolter am Biozentrum der Universität Basel erstmals auf zellulärer Ebene beschrieben. Die Ergebnisse der Studie sind im Fachjournal «PLoS Biology» veröffentlicht.

Blutgefässe bilden das Versorgungsnetzwerk des menschlichen Organismus. Sie versorgen ihn mit Sauerstoff und Nährstoffen bis in den letzten Winkel jedes...

Im Focus: Pruning of Blood Vessels: Cells Can Fuse With Themselves

Cells of the vascular system of vertebrates can fuse with themselves. This process, which occurs when a blood vessel is no longer necessary and pruned, has now been described on the cellular level by Prof. Markus Affolter from the Biozentrum of the University of Basel. The findings of this study have been published in the journal “PLoS Biology”.

The vascular system is the supply network of the human organism and delivers oxygen and nutrients to the last corners of the body. So far, research on the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Zurück zu den Wurzeln – größte nationale Tagung für Nuklearmedizin in Hannover

20.04.2015 | Veranstaltungen

DFG-UNU-Konferenz in New York: Wie kann Wissenschaft zur globalen Nachhaltigkeit beitragen?

20.04.2015 | Veranstaltungen

Mehr Schutz vor Krankenhauskeimen

20.04.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Meeresströmungen beeinflussen Methanabbau

20.04.2015 | Geowissenschaften

Bahnbrechende Erkenntnis: Robben interpretieren ihre eigene Bewegung

20.04.2015 | Biowissenschaften Chemie

Earth Day 2015 - Platin dreht sich immer im Kreis

20.04.2015 | Ökologie Umwelt- Naturschutz