Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messenachrichten

News zu Messenachrichten:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Diodenlaser & UV-LEDs – von der Technologie bis zum industrietauglichen Gerät

Das FBH stellt auf der internationalen Kongressmesse micro photonics in Berlin vom 11. bis 13. Oktober 2016 seine aktuellen Entwicklungen vor.

Auf der internationalen Kongressmesse micro photonics in Berlin präsentiert das Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) vom...

27.09.2016 | nachricht Nachricht

Komplexe Hartmetallwerkzeuge aus dem 3D-Drucker

Das Fraunhofer IKTS zeigt erstmals additiv gefertigte Hartmetallbauteile auf der WorldPM 2016 in Hamburg. Mechanische und chemische Beständigkeit, eine hohe Warmfestigkeit und extreme Härte werden von Werkzeugen gefordert, die im Maschinen- oder Fahrzeugbau sowie in der Kunst- oder der Baustoffindustrie zum Einsatz kommen. Forschern am Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS in Dresden ist die Fertigung von komplexen Hartmetallwerkzeugen mittels 3D-Druck-Verfahren gelungen, deren Qualität konventionell hergestellten Hochleistungswerkzeugen in nichts nachsteht.

Das Fraunhofer IKTS besitzt seit mehreren Jahrzehnten eine ausgewiesene Expertise in der Entwicklung von Hartmetallen. Bislang wurden am Fraunhofer IKTS...

21.09.2016 | nachricht Nachricht

Complex hardmetal tools out of the 3D printer

For the first time, Fraunhofer IKTS shows additively manufactured hardmetal tools at WorldPM 2016 in Hamburg. Mechanical, chemical as well as a high heat resistance and extreme hardness are required from tools that are used in mechanical and automotive engineering or in plastics and building materials industry. Researchers at the Fraunhofer Institute for Ceramic Technologies and Systems IKTS in Dresden managed the production of complex hardmetal tools via 3D printing in a quality that are in no way inferior to conventionally produced high-performance tools.

Fraunhofer IKTS counts decades of proven expertise in the development of hardmetals. To date, reliable cutting, drilling, pressing and stamping tools made of...

21.09.2016 | nachricht Nachricht

Launch of New Industry Working Group for Process Control in Laser Material Processing

At AKL’16, the International Laser Technology Congress held in May this year, interest in the topic of process control was greater than expected. Appropriately, the event was also used to launch the Industry Working Group for Process Control in Laser Material Processing. The group provides a forum for representatives from industry and research to initiate pre-competitive projects and discuss issues such as standards, potential cost savings and feasibility.

In the age of industry 4.0, laser technology is firmly established within manufacturing. A wide variety of laser techniques – from USP ablation and additive...

20.09.2016 | nachricht Nachricht

IAA Nutzfahrzeuge 2016: Fahrerassistenzsystem der TU Kaiserslautern hilft beim Spritsparen

Mehr Sprit und so Geld einsparen – das ist nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Unternehmen interessant. An der TU Kaiserslautern arbeiten Ingenieure am Zentrum für Nutzfahrzeugtechnologie an einem nutzerfreundlichen Fahrerassistenzsystem, das etwa bei LKWs helfen soll, den Kraftstoffverbrauch zu senken. Einsparungen von 15 bis 30 Prozent können so möglich sein. Auch Privatpersonen können die Technik nutzen. Zudem können Unternehmen damit ihre Fahrer schulen. Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover kann das System vom 22. bis 29. September auf dem Gemeinschaftsstand von Rheinland-Pfalz (Halle 13, Stand C26) im Fahrsimulator getestet werden.

Vorausschauendes Fahren, rechtzeitiges Schalten – es gibt verschiedene Möglichkeiten, beim Fahren Benzin einzusparen. Doch in der Praxis vergessen dies die...

20.09.2016 | nachricht Nachricht

Effiziente Wagenkästen für Schienenfahrzeuge - Fraunhofer IVI und IWS auf der Messe InnoTrans

Materialeinsparung, flexible Fertigung und hoher Nutzerkomfort gewinnen bei Schienenfahrzeugen zunehmend an Bedeutung. Auf Basis von Analysen und Simulationen der Passagierströme im Fahrgastinnenraum lassen sich Grundrisse von Wagenkästen optimieren. Massenreduzierte Fertigung der Seitenwand mit individuellen Türausschnitten können durch verzugsarm lasergeschweißte und voll angeschlossene Integralstrukturen erfolgen. Das Fraunhofer IVI und Fraunhofer IWS aus Dresden präsentieren auf der Fachmesse InnoTrans 2016 gemeinsam technische Umsetzungen zur Passagierstromsimulation und zu Fertigungstechniken des wärmeeintragsarmen und hoch effizienten Laserschweißverfahrens.

Gewichtsreduzierung bei gleichzeitig kostengünstiger Fertigung – das sind im Schienenfahrzeugbau wesentliche Erfolgskriterien. Sie erfordern neue Auslegungs-...

20.09.2016 | nachricht Nachricht

Neue Laserfügetechnologien auf der »K«

Alle 3 Jahre trifft sich die Kunststoffbranche zur »K« in Düsseldorf. Wieder dabei ist auch das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT mit vielen innovativen Technologien, so zum Beispiel für das Fügen von Kunststoffen mit Metallen unter Verwendung von Ultrakurzpulslasern. Sie finden das ILT vom 19. bis 26. Oktober auf dem Stand der Fraunhofer-Gesellschaft SC01 in Halle 7.

Die »K« ist die weltgrößte Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Auch in diesem Jahr werden 3.000 Aussteller und mehr als 200.000 Besucher aus aller...

19.09.2016 | nachricht Nachricht

New laser joining technologies at ‘K 2016’ trade fair

Every three years, the plastics industry gathers at K, the international trade fair for plastics and rubber in Düsseldorf. The Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will also be attending again and presenting many innovative technologies, such as for joining plastics and metals using ultrashort pulse lasers. From October 19 to 26, you can find the Fraunhofer ILT at the joint Fraunhofer booth SC01 in Hall 7.

K is the world’s largest trade fair for the plastics and rubber industry. As in previous years, the organizers are expecting 3,000 exhibitors and more than...

19.09.2016 | nachricht Nachricht

Innovative developments and conservation concepts for architectural glass

Glass related R&D at the Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC covers a broad spectrum from specialty glass for technical applications to glass surface finishing with functional or decorative coatings. It also includes concept designs for the restoration and preservation of historic glass paintings or other glass items of cultural heritage. A recent project, for example, regarded the conservation of the glass façade of the public indoor swimming pool located at Stuttgart Feuerbach. At glasstec, held from 20th to 23th September 2016, the Institute will present this and other selected R&D results at the Fraunhofer booth D64 in hall 11.

Conservation concept for the glass façade of the public swimming pool building at Stuttgart Feuerbach

16.09.2016 | nachricht Nachricht

IAA Nutzfahrzeuge 2016: Roboter hilft Rettungskräften, Überlebende in Katastrophengebieten zu finden

Bei Erdbeben wie jüngst in Italien zählt für Rettungskräfte jede Minute. Doch oft fehlt ihnen die passende Ausrüstung, um etwa gefahrlos in geschädigte Gebäude zu gelangen. Mit Forscherkollegen haben Ingenieure der TU Kaiserslautern zwei Roboter entwickelt, die Helfer hierbei unterstützen. Sie erkundigen selbstständig Häuser, die etwa durch Trümmer blockiert oder durch Einsturz gefährdet sind. Dabei liefern sie Helfern Daten, um die Lage besser einzuschätzen und Überlebende aufzuspüren. Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover stellen die Forscher die Roboter vom 22. bis 29. September am Gemeinschaftsstand von Rheinland-Pfalz (Halle 13, Stand C26) vor.

In Katastrophengebieten bringen sich Rettungskräfte oft selbst in Gefahr, wenn sie Überlebende suchen und bergen. Um ihnen in unwegsamen Gelände nach Erdbeben,...

16.09.2016 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entwickeln quantenphotonischen Schaltkreis mit elektrischer Lichtquelle

Optische Quantenrechner könnten die Computertechnologie revolutionieren. Forschern um Wolfram Pernice von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie Ralph Krupke, Manfred Kappes und Carsten Rockstuhl vom Karlsruher Institut für Technologie ist es nun gelungen, einen quantenoptischen Versuchsaufbau auf einem Chip zu platzieren. Damit haben sie eine Voraussetzung erfüllt, um photonische Schaltkreise für optische Quantencomputer nutzbar machen zu können.

Ob für eine abhörsichere Datenverschlüsselung, die ultraschnelle Berechnung riesiger Datenmengen oder die sogenannte Quantensimulation, mit der hochkomplexe...

Im Focus: First quantum photonic circuit with electrically driven light source

Optical quantum computers can revolutionize computer technology. A team of researchers led by scientists from Münster University and KIT now succeeded in putting a quantum optical experimental set-up onto a chip. In doing so, they have met one of the requirements for making it possible to use photonic circuits for optical quantum computers.

Optical quantum computers are what people are pinning their hopes on for tomorrow’s computer technology – whether for tap-proof data encryption, ultrafast...

Im Focus: Quantenboost für künstliche Intelligenz

Intelligente Maschinen, die selbständig lernen, gelten als Zukunftstrend. Forscher der Universität Innsbruck und des Joint Quantum Institute in Maryland, USA, loten nun in der Fachzeitschrift Physical Review Letters aus, wie Quantentechnologien dabei helfen können, die Methoden des maschinellen Lernens weiter zu verbessern.

In selbstfahrenden Autos, IBM's Watson oder Google's AlphaGo sind Computerprogramme am Werk, die aus Erfahrungen lernen können. Solche Maschinen werden im Zuge...

Im Focus: Synthese-chemischer Meilenstein: Neues Ferrocenium-Molekül entdeckt

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit Kollegen der Freien Universität Berlin ein neues Molekül entdeckt: Die Eisenverbindung in der seltenen Oxidationsstufe +4 gehört zu den Ferrocenen und ist äußerst schwierig zu synthetisieren.

Metallocene werden umgangssprachlich auch als Sandwichverbindungen bezeichnet. Sie bestehen aus zwei organischen ringförmigen Verbindungen, den...

Im Focus: Neue Entwicklungen in der Asphären-Messtechnik

Kompetenzzentrum Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung (CC UPOB) lädt zum Expertentreffen im März 2017 ein

Ob in Weltraumteleskopen, deren Optiken trotz großer Abmessungen nanometergenau gefertigt sein müssen, in Handykameras oder in Endoskopen − Asphären kommen in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Laser für Neurochirurgie und Biofabrikation - LaserForum 2016 thematisiert Medizintechnik

27.09.2016 | Veranstaltungen

Ist Vergessen die Zukunft?

27.09.2016 | Veranstaltungen

Von der Probe zum digitalen Modell - MikroskopieTrends ´16

26.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nanotechnologie für Energie-Materialien: Elektroden wie Blattadern

27.09.2016 | Physik Astronomie

Ultradünne Membranen aus Graphen

27.09.2016 | Physik Astronomie

Ein magnetischer Antrieb für Mikroroboter

27.09.2016 | Biowissenschaften Chemie