Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Durch Automatisierungstechnik zu besseren und schnelleren Maschinen

Es gibt kaum noch Bereiche, in denen keine Maschinen genutzt werden. Sowohl in der Metallbranche, als auch bei Textilherstellern werden Maschinen mit Automatisierungstechnik und Messtechnik eingesetzt.

Keine Maschinen ohne Automatisierungstechnik

Die Automatisierungstechnik sorgt dafür, dass Maschinen einen gewissen Arbeitsablauf von alleine bewältigen. Dies spart dem Inhaber nicht nur Zeit, sondern auf die Dauer auch Geld, denn es werden weniger Arbeitskräfte benötigt. Wenn Maschinen ein hohes Maß an Automatisierungstechnik vorweisen, kann man daran den Automatisierungsgrad erkennen. Noch ist es so, dass Personen sowohl das Überwachen, als auch den Nachschub für die Maschinen liefern. Auch müssen die gefertigten Endprodukte von Menschenhand abtransportiert werden. Die Automatisierungstechnik erreicht immer besser ihr Ziel, durch die Neuerungen, welche durch die Forschung der Elektronik an den Tag gelegt wird. So einfach Probleme durch die Automatisierungstechnik gelöst wurden, umso schwerer haben es die Überwacher. Diese müssen wegen der Automatisierungstechnik an ihren Maschinen, diverse Vorschriften auswendig können und jeder Zeit in der Lage sein, in die Automatisierungstechnik der Maschinen einzugreifen.

Auch die Automatisierungstechnik hat ihre Grenzen

Früher lagen die Grenzen der Automatisierungstechnik klar auf der Hand. Nur große Maschinen konnten von der Automatisierungstechnik und der Messtechnik profitieren. Mittlerweile ist es so, dass man die Automatisierungstechnik sowohl bei großen, mittleren und kleinen Maschinen anwenden kann. Heutzutage sieht man die Grenzen der Automatisierungstechnik eher darin, ob sich die Automatisierungstechnik und die Messtechnik rentiert, oder nicht. Wird die Automatisierungstechnik nur dafür genutzt um ein einzelnes Teil anzufertigen, anstatt Tausende, ist dies eine Frage des Profits.

Dank der Messtechnik lassen sich viele Dinge mit Maschinen errechnen und erreichen

Die Messtechnik in Maschinen befasst sich nicht nur mit Methoden, sondern auch Geräten, um diverse Größen zu bestimmen. Dabei kann die Messtechnik in Maschinen unter anderem den Druck, die Länge, die Zeit, und auch die Temperatur mit Zahlen sichtbar und erklärbar machen.

Techniken in Maschinen arbeiten Hand in Hand - Die Automatisierungstechnik

Die Messtechnik in Maschinen wäre alleine kaum zu bedienen, wenn es nicht auch die Regelungstechnik, beziehungsweise die Steuerungstechnik und die Automatisierungstechnik gäbe. Die Messtechnik findet sich mit beiden anderen Techniken in der Fertigungstechnik wieder. Somit kann man sagen, dass man die Messtechnik in Maschinen auch in der bereits oben erwähnten Automatisierungstechnik wieder findet.

Viele Teilgebiete der Messtechnik führen zum Ziel

Bei der Messtechnik handelt es sich nicht nur um ein Gebiet, sondern um mehrere die ineinander greifen. Wenn die Messsysteme und auch die Messmethoden nicht weiterentwickelt werden, stände auch die Entwicklung der Messtechnik an sich still. Aber auch die Reduktion, die Modellierung und die Erfassung tragen ein Stück weit dazu bei, dass die Messtechnik heute auf dem neuesten Stand ist. In der Messtechnik gerade im Bezug auf die Messtechnik der Maschinen, geht es immer wieder um die Justierung, denn wenn Maschinen nicht das gewünschte Ergebnis erzielen, kann es sein, das die Kalibrierung der Messtechnik fehlerhaft ist. Im Zusammenhang mit Maschinen kommt die Messtechnik meist nur in der Fertigungstechnik vor. Nicht in jedem Land wird die Norm, welche jeder Messtechnik zu Grunde liegt gleich ausgedrückt. In Deutschland beispielsweise handelt es sich um die DIN - Norm 1319, welche die Messtechnik regelt. In Österreich jedoch ist es die OENORM M 1330. Wobei das OE vor der Norm dann für Österreich steht.

Die Automatisierungstechnik ist demnach also ein fester Bestandteil der Messtechnik und vice versa.

Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

News zu Maschinenbau:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Student entwickelt leisen Vakuum-Greifer mit Muskel aus intelligentem Draht

Leise, leicht und energieeffizient: Das sind einige der Vorteile des neuartigen Vakuum-Sauggreif-Systems, das der Mechatronik-Student Julian Kunze in der Forschergruppe von Stefan Seelecke entwickelt hat.

Ein Spezialgebiet von Seeleckes Teams sind haarfeine Formgedächtnis-Drähte, die wie Muskeln anspannen und entspannen. Auf diese Weise werden auf den Punkt...

22.10.2014 | nachricht Nachricht

Innovatives Leichtbau-Torque Vectoring-Getriebe für Visio.M

Große Reichweite, agile Fahrdynamik, hohe Sicherheit: Diese Ziele will das E-Mobility-Projekt Visio.M mit seinem Elektroauto verwirklichen. Forscher der Technischen Universität München (TUM) haben ein Torque Vectoring-Getriebe entwickelt, dessen Eigenschaften optimal an die Bedingungen bei Elektrofahrzeugen angepasst sind.

Begrenzender Faktor für die Reichweite von Elektrofahrzeugen ist die Energie, die von der Batterie geliefert werden kann. Um möglichst viel Bremsenergie...

14.10.2014 | nachricht Nachricht

Immer der richtige Dreh

Methoden der TU Wien eröffnen neue Möglichkeiten für die Beherrschung unerwünschter Schwingungen in Antriebssystemen. Auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg werden die bereits praxiserprobten Methoden erstmals einem breiten Firmenpublikum präsentiert.

Wenn man versucht, mit einem alten Auto langsam loszufahren, spürt man oft ein deutliches Ruckeln. Antriebssysteme wie die in einem Auto arbeiten meist nicht...

14.10.2014 | nachricht Nachricht

Kraftmessung im Mikrotiefziehprozess jetzt mit 1MHz möglich!

Um den Einfluss der Ziehgeschwindigkeit interpretieren zu können, werden Stempelkraft-Weg-Diagramme der Tiefziehversuche analysiert. Zur Aufnahme der Diagramme bei hoher Ziehgeschwindigkeit wurde am BIAS ein Messsystem entwickelt, welches eine Messrate von 1000 kHz bietet. Um eine ausreichende Anzahl an Messpunkten bei hoher Stempelgeschwindigkeit zu erhalten, sind Messraten von 1000 kHz notwendig.

 

14.10.2014 | nachricht Nachricht

Neues offenes Längenmessgerät LIC 2100 von HEIDENHAIN

In vielen Anwendungen sind hohe Zuverlässigkeit und große Anbautoleranzen wichtiger als das letzte Quäntchen Genauigkeit. Für diese Einsatzfelder bietet HEIDENHAIN jetzt ein neues offenes Längenmessgerät mit absoluter Positionserfassung an. Das LIC 2100 überzeugt durch seinen unkomplizierten Einbau und begnügt sich maschinenseitig mit einer einfachen mechanischen Auslegung des Montagebereichs. Trotzdem erreicht es Genauigkeiten der Toleranzklasse ±15 µm.

In der Tat lässt HEIDENHAIN erstaunliche Montagetoleranzen zu: Der Abstand der Abtasteinheit zum Maßband darf bis zu einem Millimeter variieren (0,75 mm ±0,5...

13.10.2014 | nachricht Nachricht

Prozesssicherheit mit egdecam für Serienfertigung auf neuem 5-Achs-Fräsbearbeitungszentrum

Die CIPRO GmbH unter Anwendung des CAM-Systems edgecam präsentiert: Prozesssicherheit zur Fertigung von Serienteilen für die Automobilindustrie auf einem neuen 5-Achs-Fräsbearbeitungszentrum.

In Zusammenarbeit mit der Fritz Kunow Feinwerktechnik GmbH & Co. KG und der Gödde Hoffmann Group wurde ein komplett neuer Fertigungsprozess auf einem...

10.10.2014 | nachricht Nachricht

Neues Versuchstriebwerk: Schubkraft für die Luftfahrtforschung

DFG gefördertes Forschungsgroßgerät im Wert von 775.000 Euro übergeben

Die Technische Universität Braunschweig erweitert ihre Möglichkeiten im Bereich der Luftfahrtforschung. Mit einem neuen Versuchsträger im Wert von 775.000 Euro...

09.10.2014 | nachricht Nachricht

Piezohydraulic Actuator: A Powerful Midget

Researchers at Siemens have developed a small but powerful piezo­hydraulic actuator. Although it is only about nine centimeters long, it can apply a force of more than 150 newtons - equivalent to a weight of 15 kilograms. Such actuators are used to operate valves and flaps, for example, and can also be employed in robots.

The concept combines piezomechanics with hydraulics. A voltage causes tiny deflections in a piezoelectric crystal and an internal hydraulic system combines...

09.10.2014 | nachricht Nachricht

Piezohydraulik: Winzling mit viel Kraft

Forscher von Siemens haben einen kleinen aber kraftvollen Piezohydrau­lik-Aktor entwickelt. Er ist nur ungefähr neun Zentimeter lang, kann aber mehr als 150 Newton Kraft ausüben - das entspricht der Gewichtskraft von 15 Kilogramm. Solche Aktoren dienen beispielsweise zum Bewegen von Ventilen oder Klappen und könnten in der Robotik verwendet werden.

Das Konzept kombiniert Piezomecha­nik mit Hydraulik: Eine elektrische Spannung erzeugt winzige Auslenkungen eines Piezokristalls und ein internes...

08.10.2014 | nachricht Nachricht

Drei Komfortfunktionen für das Drehen und Fräsen

Mit drei neuen Funktionen für die Bedienoberfläche Sinumerik Operate vereinfacht Siemens Digital Factory die Maschinenbedienung von Dreh- und Fräsmaschinen.

Eine neue Programmverwaltung, das Klartextlesen im High Speed Setting Cycle und die neue Rückziehfunktion unterstützen den Bediener beim standardisierten...

02.10.2014 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit schnellste Herstellung von Batterieelektroden

Neuer Weltrekord: Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben die Geschwindigkeit der Herstellung von Elektrodenfolien mit absatzweiser Beschichtung verdreifacht – auf 100 Meter pro Minute.

Möglich macht es ein flexibles Düsenverfahren, das beliebige Muster mit großer Präzision auch bei hohen Geschwindigkeiten erzeugt. Dank der zum Patent...

Im Focus: Stuttgarter Forschergruppe entdeckt molekulares Quantenbit mit langer Kohärenzzeit

Langlebige Qubits bei Zimmertemperatur

Von effizienteren Datenbankabfragen bis zum Knacken von heute noch sicheren Verschlüsselungscodes: Die Entwicklung eines konkurrenzfähigen Quantencomputers...

Im Focus: Molecular Quantum Bit with Long Coherence Time Discovered in Stuttgart

Long-lived Qubits at room temperature

From more efficient database queries to the cracking of today's reliable cryptographic systems: The development of a competitive quantum computer would mark...

Im Focus: Über die Grenzen hinaus - Erfolgreiche Patente aus Graz am Forschungszentrum VIRTUAL VEHICLE

Fünf erteilte Patente und 30 Patentanmeldungen an österreichischen und internationalen Patentämtern der Forscherteams am Grazer VIRTUAL VEHICLE ernten internationale Anerkennung. Beispielsweise macht eine Erfindung das Bremsen von Straßenbahnen und Zügen um vieles sicherer.

Das in Graz ansässige Kompetenzzentrum VIRTUAL VEHICLE ist für die Forschung im Bereich der virtuellen Fahrzeugentwicklung längst bekannt, wird doch in...

Im Focus: Once CD8 T cells take on one virus, they'll fight others too

Scientists think of CD8 T cells as long-lived cells that become tuned to fight just one pathogen, but a new study finds that once CD8 T cells fight one pathogen, they also join the body's "innate" immune system, ready to answer the calls of the cytokine signals that are set off by a wide variety of infections.

Think of CD8 T cells as soldiers who are drafted and trained for a specific mission, but who stay in service, fighting a variety of enemies throughout a long...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mikroskopische Methoden in der Qualitätskontrolle

22.10.2014 | Veranstaltungen

Corporate Ventures – Innovationstreiber der Zukunft?

22.10.2014 | Veranstaltungen

Fachtagung im Wissenschaftsjahr 2014 „Digitale Medien: Chancen für das Lesen“

22.10.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mainzer Aerosolforscher erneut ausgezeichnet

22.10.2014 | Förderungen Preise

Gemischte Quartiere: Bewirkt räumliche Nähe auch soziale Nähe?

22.10.2014 | Seminare Workshops

Lesedomänen statt Antikörper

22.10.2014 | Biowissenschaften Chemie