Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative IT-Dienstleistungen auf einen Blick

Neuerungen in der IT-Branche und Informationsverarbeitung treten nahezu täglich ein. Ständig erleichtern uns Apps und Programme den Alltag. Über die Fortschritte der Informationsverarbeitung können sich Interessierte im innovations-report informieren.

Die Nutzbarkeit der Informationsverarbeitung in der IT-Branche wird immer vielfältiger und das Angebot an verschiedenen IT-Dienstleistungen, auch bzgl. der Informationsverarbeitung, steigt kontinuierlich an. Innovations-report hilft Ihnen dabei, den Überblick über die verschiedenen Angebote der IT-Branche nicht zu verlieren. Die Datenbank verfügt über zahlreiche Artikel und Berichte zu den Themen der IT-Branche, der Informationsverarbeitung und zu IT-Dienstleistungen im Allgemeinen. Hier können verschiedene Programme bzw. Software zur Informationsverarbeitung miteinander verglichen werden. Interessierte erhalten die neusten Statusmeldungen, Berichte und Testartikel zu IT-Dienstleistungen und anderen Fortschritten und Entwicklungen der IT-Branche und der Informationsverarbeitung.

Umfassende Informationen aus der IT-Branche und zur Informationsverarbeitung

Zu allen Neuerungen und Entwicklungen der IT-Branche - ob es sich nun um Kommunikation, Informationsverarbeitung, Software, Hardware oder andere IT-Dienstleistungen handelt - findet man beim innovations-report entsprechende Berichte. Dabei werden Erfahrungen mit der Informationsverarbeitung oder anderen IT-Dienstleistungen in Berichten dargeboten, verschiedene unabhängige Teste vergleichen die jeweiligen IT-Dienstleistungen oder Programme der IT-Branche miteinander. Artikel beschäftigen sich mit den wissenschaftlichen Fundamenten und Innovationen der Informationsverarbeitung und übrigen IT-Branche. Alle, die immer auf dem neusten Stand der Errungenschaften der IT-Branche bleiben möchten und sich überlegen, welche IT-Dienstleistungen sie bestenfalls für sich beanspruchen können, erhalten im innovations-report die nötigen Informationen. Diese helfen zum Beispiel dabei, sich für den Kauf der richtigen Software zur Informationsverarbeitung zu entscheiden oder die passenden IT-Dienstleistungen für ihr individuelles privates oder geschäftliches Problem zu finden.

Mit Hilfe vom innovations-report kann man sich einen Überblick über die Lösungen der IT-Branche verschaffen, um dann noch effizienter zu arbeiten bzw. seinen Kunden den besten Service in der IT-Branche bezüglich der Informationsverarbeitung bieten zu können.

Interessenschwerpunkt IT-Branche

Der innovations-report liefert Testberichte, Artikel und News zu allen denkbaren technischen Forschungsgebieten, so auch zur IT-Branche und der Informationsverarbeitung sowie zu den jeweiligen IT-Dienstleistungen. Wer also nicht zwingend auf der Suche nach der Lösung eines Problems innerhalb der IT-Branche ist, sondern nur ein tiefgehendes Interesse für Informationsverarbeitung und IT-Dienstleistungen hegt, der kann sich hier über die neusten Errungenschaften und technischen Fortschritte der IT-Branche informieren. Ob es sich dabei um BETA-Versionen verschiedener Programme zu Informationsverarbeitung, IT-Dienstleistungen im Generellen oder zur passenden Hardware der IT-Branche handelt - alle Interessierten werden hier immer wieder aufs Neue und stets aktuell mit allerhand Berichten und Artikeln zu den Innovationen der IT-Branche und Informationsverarbeitung versorgt.

IT-Dienstleistungen miteinander vergleichen

Durch eine Vielzahl unabhängiger Forschungsberichten, Artikeln und Tests haben die Leser die Möglichkeit, sich nicht nur über Neuerungen der IT-Branche zu informieren, sondern auch zum Beispiel verschiedene Programme zur Informationsverarbeitung oder anderen IT-Dienstleistungen miteinander zu vergleichen, um sich dann für die richtige Software zur Informationsverarbeitung oder die entsprechenden IT-Dienstleistungen entscheiden zu können. Die IT-Branche unterliegt einem ständigen Wandel und Fortschritt. Durch das Angebot an Artikeln beim innovations-report sind die Leser in der Lage, mit den Neuerungen von Informationsverarbeitung und Co. Schritt halten zu können.

Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

News zu Informationstechnologie

Seite anfang | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | ende

Elektronischer Handel als Jobmaschine

Politik muss der New Economy auf die Sprünge helfen Electronic Commerce gilt als die neue Jobmaschine auf dem Arbeitsmarkt. Optimistische Prognosen sagen in den kommenden Jahren Hunderttausende neuer Arbeitsplätze voraus, sollte der Handel übers Internet erst einmal richtig in Gang kommen. Um das avisierte Ziel zu erreichen, bedarf es jedoch auch einer schnellen Unterstützung durch eine aktive Wirtschaftspolitik. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Autoren des Deut 15.09.2000 | nachricht Nachricht

Softwarehaus sd&m startet zusammen mit der TU München die Informatik-Initiative Sidestep

Quereinsteiger werden zu Software-Ingenieuren ausgebildet Das Software- und Beratungshaus sd&m AG - software design & management - startet eine Informatik-Initiative, um den Mangel an IT-Fachkräften zu lindern. Quereinsteiger in die Informatik - Absolventen der Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften - werden in einem halbjährigen Programm zu Software-Ingenieuren ausgebildet. Dieses wird durchgeführt zusammen mit der TU München. Die Teilnehmer erhalte 14.09.2000 | nachricht Nachricht

Echtzeit-Übertragung in Studioqualität

Eine Neu-Entwicklung ermöglicht es, Videoaufnahmen in TV-Studioqualität mit einer geringen Zeitverzögerung über Standard-Datenprotokolle zu übertragen. Das macht gemeinsame Probenaufnahmen an unterschiedlichen Standorten oder verteilte Schnittplätze möglich. Um Videodaten beispielsweise für Live- Sendungen im Fernsehen digital zu übertragen, werden Komprimierungsverfahren wie MPEG-2 eingesetzt. Dabei werden vom Zuschauer nicht wahrnehmbare Teile en 13.09.2000 | nachricht Nachricht

Eine »Lupe« für den Weltraumschrott

CD-ROM veranschaulicht und berechnet Gefahren für Weltraummissionen und Satelliten. Im erdnahen Weltraum geht es chaotisch zu: Teile von Raketenantrieben, Fragmente explodierter Satelliten, Schlacke aus Feststofftriebwerken,Flüssigmetalltropfen oder von Astronauten verlorene Arbeitsgeräte umkreisen mit durchschnittlich 36.000 Kilometern pro Stunde unseren Planeten. Bei dieser Geschwindigkeit kann bereits ein ein Zentimeter großes Objekt einen Satelliten zerstören. Weltraumschrott 13.09.2000 | nachricht Nachricht

Softwarepatentierung: Wissenschaftliche Leistung muss geschützt werden!

Bonn, 13. September 2000 Als "zu emotional" und "den Sachverhalt verzerrend" hat der Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Prof. Dr. Heinrich C. Mayr, die aktuelle Diskussion um Pro und Contra der Softwarepatentierung bezeichnet. Durch den Paradigmenwechsel von ’der Kunst der Computerprogrammierung’ zur ’Softwaretechnik’, also der ingenieurmäßigen Konstruktion und Entwicklung von Software, sei dieser Zweig der Informatik zu einer In 13.09.2000 | nachricht Nachricht

Aus dem Bildschirm auf den Tisch

Dank Internet und E-Commerce können Kunden rund um die Uhr bestellen was ihr Herz begehrt. Den Aufwand für termingerechte Auslieferung haben viele Unternehmen unterschätzt. Jetzt sind ausgeklügelte Logistik-Konzepte gefragt: E-Logistics. Internet und E-Commerce machen es möglich: Die schöne bunte Warenwelt steht den Kunden rund um die Uhr offen. Die Angebote werden ständig attraktiver: Ein Avatar, der flauschige Winterpullover oder luftige Sommerkleider präse 13.09.2000 | nachricht Nachricht

Erbgutmolekül DNA eignet sich zum Verschlüsseln von Daten

Weltweit wird zur Zeit an der Entschlüsselung des Erbgutmoleküls DNA gearbeitet. Dass die biologischen Träger der Erbinformationen (DNA) sich umgekehrt auch als digitaler Speicher von Computerdaten eignen und sicher verschlüsselt werden können, haben jetzt Forscher einer gemeinsamen Arbeitsgruppe der Universitäten Dortmund und Köln gezeigt. Die Wissenschaftler kodierten kurze Nachrichten aus DNA wie im Computer als Folgen von Nullen und Einsen. Zur Verschlüsse 13.09.2000 | nachricht Nachricht

Pilotprojekt für die gesamte Bundesrepublik: Online-Wahlen an der Hochschule Bremerhaven

"Deutschland 21 - Aufbruch in das Informationszeitalter" heißt eine Initiative der Bundesregierung. Die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten des Internet und die Einbindung breiter Bevölkerungsschichten in die virtuelle Welt stehen dabei im Vordergrund. So soll auch die Beteiligung der Bürger an politischen Prozessen mittels Online erhöht werden. Geplant ist, bei Wahlen neben dem Urnengang oder der Briefwahl auch die Stimmabgabe übers Internet anzubieten. Dazu sind jedoch technisc 06.09.2000 | nachricht Nachricht

Von der virtuellen Kinderstube bis zum gläsernen Patienten

INI-GraphicsNet stellt Preisträger im Ideenwettbewerb zur virtuellen und erweiterten Realität In imaginäre Welten eintauchen, das konnten bis vor zehn Jahren nur die Zuschauer von Science-Fiction-Filmen. Heute gehört die Technologie der Virtual Reality (VR), der Virtuellen Realität zum unverzichtbaren Instrumentarium in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen namhafter Unternehmen. Neben VR zählen Experten die Augmented Reality (AR), die so genannte Erweiterte Re 05.09.2000 | nachricht Nachricht

Informationen hinter Nanogittern

TU Berlin, Wissenschaftsdienst "Forschung aktuell", Ausgabe September 2000 - Datenspeicherung Wissenschaftler der Technischen Universität Berlin arbeiten an der nächsten Generation der Datenspeicherung, der Mikroholographie. Mithilfe so genannter Reflektionsgitter sollen die Informationen nicht mehr nur auf der Oberfläche einer CD, sondern unter Ausnutzung ihres Volumens dreidimensional und in mehreren Schichten gespeichert werden. Schon in absehbarer Zeit sollen 01.09.2000 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 910 | 911 | 912 | 913 | 914 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie