Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Max-Planck-Institut für Festkörperforschung


Wir über uns

Das Max-Planck-Institut für Festkörperforschung wurde 1969 auf Initiative des Wissenschaftsrates der Bundesrepublik Deutschland und des Senats der Max-Planck-Gesellschaft (81 Institute, die Grundlagenforschung in den Natur-, Bio- und Geisteswissenschaften betreiben) gegründet und befasst sich experimentell und theoretisch mit der Untersuchung physikalischer und chemischer Eigenschaften von Feststoffen (Halbleitern, Keramiken, etc.).

Diese Forschung soll bei den untersuchten Materialien zu einem besseren Verständnis der grundlegenden Zusammenhänge zwischen Struktur und Eigenschaften führen. Auch die Vorhersage und Optimierung der Eigenschaften im Hinblick auf bestimmte Anwendungen (in der Halbleitertechnik oder in der Werkstofftechnologie) sind wichtige Aspekte der Arbeit am Institut. Ausgangspunkt ist meist die Synthese neuer oder bereits bekannter Verbindungen sowie die Züchtung von hochreinen Einkristallen. Die Bestimmung der räumlichen Anordnung der Atome und deren Wechselwirkung mit den Elektronen sind wichtige Voraussetzungen zur Erklärung der makroskopischen Eigenschaften. Zum grundlegenden theoretischen Verständnis von Festkörpern werden deshalb Computerrechnungen der atomaren, elektronischen und ionischen Anregungen und Wechselwirkungen durchgeführt und mit experimentell gewonnenen Ergebnissen verglichen.

Der engen Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Disziplinen der Physik und Chemie wie auch zwischen experimentell und theoretisch arbeitenden Wissenschaftlern kommt eine besondere Bedeutung zu. Je drei bzw. vier Abteilungen beschäftigen sich mit

  • der Chemie fester Stoffe (Abteilungen: Jansen – Maier – Simon),

  • der experimentellen Physik (Abteilungen: Kern – Keimer – von Klitzing – Wyder) und

  • der Festkörpertheorie (Abteilungen: Andersen – Parrinello – "Theorie II").

Das Institut wird von einem Direktorenkollegium (bestehend aus 10 Mitgliedern) geleitet, dem abwechselnd für zwei Jahre ein Mitglied als Geschäftsführender Direktor vorsteht.

Am Max-Planck-Institut sind etwa 440 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt


 

Max-Planck-Institut für Festkörperforschung
Heisenbergstraße 1
70569 Stuttgart
E-Mail: www@www.mpi-stuttgart.mpg.de

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.fkf.mpg.de