Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

Bundesverband WindEnergie


Aufgaben und Ziele des BWE

Der BWE ist am 12. Oktober 1996 durch Fusion des Interessenverbandes Windkraft Binnenland e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Windenergie e.V. entstanden. Der erste Vorläuferverein des BWE wurde 1974 in Eckernförde (Schleswig-Holstein) gegründet.

Als gemeinnütziger Verein setzt sich der Bundesverband WindEnergie (BWE) für die verstärkte Nutzung der Windenergie ein und engagiert sich für den Ausbau einer umweltverträglichen und zukunftsfähigen Energieversorgung im Zusammenspiel mit allen erneuerbaren Energien.

Der BWE ist Mitglied im Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), der Europäischen Windenergie-Vereinigung (EWEA) und dem Europäischen Dachverband der Betreiber von Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energie (EREF).

  • Satzung

  • Beitritt in den BWE (Kontaktaufnahme zurzeit bitte telefonisch oder per E-Mail)

  • Mitglieder und Struktur

  • Image-Broschüre (pdf 367kB)


Der Verband versteht sich als Interessenvertretung der Windenergiebranche gegenüber Politik, Behörden und anderen Institutionen. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt liegt darin, die Akzeptanz der Windenergie durch eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit zu fördern. Der BWE arbeitet dabei eng mit anderen gesellschaftlichen Gruppen wie dem Deutschen Bauernverband, Gewerkschaften, Kirchen, Umwelt- und Naturschutzverbänden.



 

Bundesverband WindEnergie
BWE
Herrenteichsstraße 1
49074 Osnabrück
Tel: + 49 (0) 541 - 350 60-0
Fax: + 49 (0) 541 - 350
E-Mail: bwe-osnabrueck@wind-energie.de

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.wind-energie.de/