Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

NanoMat Karlsruhe


NanoMat ist ein überregionales Netzwerk für Materialien der Nanotechnologie

Forschungsgegenstand der Nanotechnologie sind Materialien oder Bauelemente deren charakteristische Längenskala ihrer Struktur im Bereich unter 100 Nanometer liegt. Eine solche Nanostruktur kann beispielsweise entstehen, wenn man die Kristallitgröße von Polykristallen oder die Dicke von Multilagenschichtstrukturen auf wenige Nanometer reduziert. Diese Reduktion führt zu neuartigen Eigenschaften, die für eine Vielzahl von technischen Anwendungen höchst attraktiv sind.

Die Nanotechnologie mit ihrem hohen Innovationspotential hat gute Chancen, eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts zu werden. Schon heute werden weltweit mit auf ihr beruhenden Produkten 30 Mrd. Euro umgesetzt; mit prognostizierten Zuwachsraten von etwa 10 %.

Mit NanoMat koordinieren drei Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft, elf Universitäten mit natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fachgebieten, ein Max-Planck-Institut, ein Institut der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz, ein Institut der Polnischen Akademie der Wissenschaften, drei Institute der Fraunhofer-Gesellschaft und vier große Unternehmen ihre Forschungsprojekte zum Thema "Synthese und Untersuchung von metallischen und keramischen nanostrukturierten Materialien und Werkstoffen und den Funktionen, die sich aus der Nanoskaligkeit ergeben".

Innerhalb des Netzwerks NanoMat werden die Kompetenzen der Kooperationspartner gebündelt und zusammengefasst, so dass Projekte interdisziplinär und durchgängig von der Vorlaufforschung bis zum Transfer in wirtschaftlich verwertbare Ergebnisse durchgeführt werden können.

Die in diesem Netzwerk zusammengeschlossenen Partner verfügen über eine hohe wissenschaftliche und technologische Leistungsfähigkeit. Dies belegen auch die zahlreichen Preise und wissenschaftlichen Auszeichnungen wie z.B. ein Nobelpreis, drei Leibniz-Preise und mehr als 40 weitere renommierte wissenschaftliche Auszeichnungen von Akademien und Wissenschaftsverbänden. Darüber hinaus sind die NanoMat-Partner an insgesamt 71 Patenten und 19 Lizenzen sowie 88 laufenden Kooperationsverträgen mit der Industrie im Bereich der Nanotechnologie beteiligt.


 

NanoMat Karlsruhe

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.nanomat.de