Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ultradünne funktionale Schichten Sachsen


Das Kompetenznetz im Profil

Die Ansiedlung mehrerer internationaler Firmen aus dem Bereich der Mikroelektronik im Raum Dresden stellt das wohl markanteste Beispiel für die Ansiedlung zukunftsgerichteter, innovativer Industriebetriebe in den Neuen Bundesländern dar. Der Raum Dresden ist damit zum Kristallisationspunkt der Halbleiterbranche in Deutschland geworden, der in zunehmendem Maße auch die Zulieferindustrie anzieht. Parallel dazu weist der Raum Dresden / Chemnitz eine einzigartige Vielfalt an Universitäten sowie Instituten und Einrichtungen im FuE-Bereich auf, die ein attraktives Umfeld darstellen. Aufgrund dieser günstigen Voraussetzungen hat sich, ausgehend von einer Initiative mehrerer Dresdner und Chemnitzer Institute, ein Kreis von Forschungseinrichtungen und Industriepartnern zusammengeschlossen, um die vorhandenen Kompetenzen in einem Kompetenzzentrum “Ultradünne funktionale Schichten” zu bündeln und damit die Ressourcen besser zu nutzen.

Die vorhandenen Kompetenzen der Teilnehmer im Bereich der Nanotechnologie sind vielfältig und decken weitgehend alle Aspekte der Nanotechnologie ab. Ein besonderer Schwerpunkt liegt jedoch bei ultradünnen funktionalen Schichten und deren Anwendungen in den verschiedenen Branchen. Die Bandbreite reicht dabei von den “klassischen” Anwendungen in der Mikroelektronik und anderen Branchen bis hin zu völlig neuen, eher langfristig angelegten Zielsetzungen, die sich in besonderem Maße an den interdisziplinären Schnittflächen zu den klassischen Disziplinen wie der Physik, der Chemie, der Biologie oder Medizin ergeben.

Mit der Einrichtung eines Kompetenzzentrums zum Thema “Ultradünne funktionale Schichten” wurde die Verknüpfung aller am Innovationsprozeß Beteiligten intensiviert und vertieft. Ziel ist es, die vorhandenen Kompetenzen zu bündeln und die weiteren FuE-Aktivitäten im Konsens zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zielorientiert zu gestalten. Durch die Einbindung von Experten aus Kreisen der Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Kapitalgebern soll eine lückenlose Unterstützung auf dem Weg von der grundlegenden Idee bis zur industriellen Umsetzung gewährleistet und damit ein förderliches Klima für Existenzgründungen auf dem Gebiet der Nanotechnologie wie auch für Neuansiedlungen realisiert werden.

Die langfristige Vision ist, durch Einrichtung eines Kompetenzzentrums eine Bündelung der bestehenden und neu hinzukommenden Aktivitäten zu erreichen, und in der Region Sachsen ein “Nano-Valley” entstehen zu lassen.


 

Ultradünne funktionale Schichten Sachsen
im Fraunhofer IWS Dresden

Tel: +49 (0) 351 / 25 83 444
Fax: +49 (0) 351 / 25 83 300

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.nanotechnology.de/