Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

Bundesverband Druck und Medien e. V.


Der Bundesverband Druck und Medien ist der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband der deutschen Druckindustrie. Seine Mitglieder sind zwölf selbständige Landesverbände. In diesen Landesverbänden sind annähernd 6 000 Druckerei- und Medienbetriebe organisiert.

Die Druckindustrie umfasst ein breites Spektrum von Betrieben, die sich nicht nur der Produktion von reinen Printmedien verschrieben haben. Neben der klassischen Druckvorstufe, Druck und Druckweiterverarbeitung kommen Tag für Tag neue Geschäftsfelder und erweiterte Mediendienstleistungen wie CD-ROMs, Datenbanken, Onlinemedien hinzu. 

Die Aufgabenteilung der Verbände ist klar definiert: Die Landesverbände betreuen und vertreten die Mitgliedsbetriebe. Sie leisten Rechtshilfe, beraten bei betriebswirtschaftlichen oder technischen Fragen, stehen bei der Aus- und Fortbildung oder auch bei der Zukunftssicherung von Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite. 

Der Bundesverband Druck und Medien kümmert sich um alle übergeordneten Belange. Zu seinen wichtigsten Aufgaben als Arbeitgeberverband zählen die Verhandlung und Auslegung der Tarifverträge. Als Wirtschaftsverband vertritt der Bundesverband Druck und Medien die Interessen der Druckunternehmer: Er formuliert die Ziele, Positionen und Forderungen der deutschen Druckindustrie.

Die Verbände der Druckindustrie wiederum sind selbstverständlich auch in nationalen und internationalen Gremien und Verbänden aktiv, um sich dort für die Belange der ihnen angeschlossenen Druckereien stark zu machen.


 

Bundesverband Druck und Medien e. V.
BVDM
Biebricher Allee 79
65187 Wiesbaden
Tel: +49 (0) 6 11 80 31 81

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.bvdm-online.de