Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

Hauptverband der Deutschen Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industriezweige e. V.


Der HDH ist der Hauptverband der Deutschen Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industriezweige. Im HDH sind 17 Fachverbände, 10 Regionalverbände und vier Bundesfachabteilungen Mitglied. Größter Fachverband im HDH ist der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM), der ebenfalls ein Hauptverband ist und Regional- und Fachverbände als Mitglieder hat. Beide Verbände sind gemeinnützig.

Die wesentlichen vier Säulen der deutschen Holzindustrie sind neben der Möbelindustrie, der baunahe Bereich (vom Fertigbau bis zum Fenster), die Holzwerkstoffindustrie (von der Spanplatte bis zum Sperrholz) und die übrigen Teilbranchen, die, wie etwa die Klavierindustrie und der Holzleimbau, Weltgeltung besitzen.

Der Jahresumsatz der vom HDH vertretenen Industriezweige liegt bei rund 76,8 Mrd. DM im Jahre 1998.

Die Hauptaufgabe des HDH und des VDM liegt in der Wahrung und der Vertretung der wirtschaftlichen, politischen sowie technischen Interessen der deutschen Holz- und Möbelindustrie gegenüber Politik, Gewerkschaften und Öffentlichkeit. HDH und VDM sind Ansprechpartner für die Unternehmen der Branche. Internationale Kontakte und der Austausch mit europäischen Wirtschaftsverbänden, etwa über Tarifrecht sowie holztechnische und ökologische Fragen, werden dauerhaft, intensiv und sachkundig gepflegt.

PR und Öffentlichkeitsarbeit stellt das zweite wichtige Standbein der beiden Verbände dar.


 

Hauptverband der Deutschen Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industriezweige e. V.
HDH
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Tel: +49 (0) 2224 93770
Fax: +49 (0) 2224 937777

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.hdh-ev.de