Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V.


Diensleister und Kommunikator

Die bundesweit führenden Firmen und Institutionen der Luft- und Raumfahrt haben sich im Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) zusammengeschlossen. Die in den vier Herstellergruppen "Luft- und Raumfahrtsysteme", "Triebwerke", "Ausrüstung" und "Werkstofftechnologien und Komponenten" organisierten 108 Mitglieder des BDLI beschäftigten 1998 im Bereich der Luft- und Raumfahrt knapp 60.000 hochqualifizierte Mitarbeiter und erwirtschaften einen Jahresumsatz von fast 22 Milliarden DM. Damit vertritt der BDLI wirtschaftlich mehr als 90 Prozent der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie.

Neben der programmführenden Systemindustrie werden im BDLI auch die gleichermaßen innovativen und flexiblen kleinen und mittleren Unternehmen der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie gewichtig vertreten. Die Foren für "Luftfahrt", "Raumfahrt", "Wehrtechnik", "Ausrüstung" und "Werkstoffe" dienen der herstellergruppen-übergreifenden Bündelung der vielfältigen Brancheninteressen. Die Foren sind ein wichtiges Instrument für einen integrierten und koordinierten Dialog des Verbandes auf fachlicher wie auf politischer Ebene nach innen und außen.

Die Fachausschüsse für "Wirtschaft und Recht", "Forschung und Technologie", "Product Support", "Qualitätsmanagement" "Software", "Messen und Ausstellungen" sowie "Berufsbildung" nebst querschnittlichen Arbeitsgruppen, beispielsweise im Bereich elektronischer Datenaustausch, erfüllen funktionale Kernaufgaben für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Sie sind vor allem auch für die kleinen und mittelständischen Mitglieder ein umfassendes Serviceangebot.

Als Dienstleister und Kommunikator erfüllt der BDLI mit seiner Berliner Geschäftsstelle und Bonner Außenstelle in unmittelbarer Nähe zu den politischen Entscheidungsträgern zudem die klassischen Aufgaben "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit", "Allgemeine Außenbeziehungen" sowie "Statistik und Dokumentation". Der BDLI ist außerdem Veranstalter der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin-Brandenburg.

Als Bundesverband ist der BDLI, der auch Mitglied des BDI ist, offiziell beim Deutschen Bundestag registriert. Dem BDLI kommt daher eine Vielzahl wichtiger, verfassungsrechtlich und gesetzlich verankerter Aufgaben zu. Sie reichen von Anhörungen bei der Vorbereitung neuer Gesetze über die Mitwirkung in Fachbeiräten und Fachausschüssen der Ministerien bis hin zu Hearings vor dem Deutschen Bundestag. Im Bereich der Luft- und Raumfahrt wie auch bei vielen angrenzenden Fragestellungen stellt der BDLI Politik und Verwaltung die erforderliche Expertise zur Erfüllung ihrer Aufgaben zur Verfügung.

Bei den europäischen Institutionen ist der BDLI als Mitglied des in Brüssel ansässigen europäischen Dachverbandes "AECMA - European Association of Aerospace Industries" effizient vertreten.


 

Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V.
BDLI

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.bdli.de