Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automobilsalon Madrid: Premiere für den Toyota Avensis


29. Mai 2006

Neuer Dieselmotor, dynamischere Optik und mehr Ausstattung


Seine Premiere feiert derzeit der überarbeitete Toyota Avensis auf dem Automobilsalon im spanischen Madrid. Mit umfangreichen Veränderungen und Detailverbesserungen steht der Modelljahrgang 2007 ab 10. Juni 2006 bei den Toyota Händlern, ab Oktober wird zudem ein neues Dieselaggregat mit serienmäßigem Rußpartikelfilter angeboten.

Das behutsam modifizierte Design sorgt für ein dynamischeres Gesamtbild ohne den von den Kunden geschätzten, zeitlos hochwertigen Grundcharakter des Fahrzeugs zu verändern. Im Innenraum kommen moderne Materialien und verbesserte Bedienkomponenten zum Einsatz. Zudem machen zahlreiche neue Ausstattungen und Außenfarben den Avensis noch attraktiver. Der neu entwickelte D-4D-Diesel mit Rußpartikelfilter schöpft aus 2,0-Litern Hubraum 93 kW/126 PS. Er ersetzt den bisher angebotenen 2.0 D-4D mit 85 kW/116 PS. Der 2.2 D-4D mit 110 kW/150 PS wird im Zuge der Modellüberarbeitung aus dem deutschen Verkaufsprogramm gestrichen.

Der Toyota Avensis steht weiterhin in den drei Ausstattungsstufen Avensis, Avensis Sol und Avensis Executive zur Verfügung. Neben dem neuen 2.0-Liter-Diesel bleibt die Topversion 2,2-Liter D-CAT mit 130 kW/177 PS, Rußpartikelfilter und Stickoxid-Reduzierung im Angebot. Beide Diesel werden serienmäßig mit Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgeliefert.

Darüber hinaus kann der Avensis wahlweise mit drei Benzinaggregaten geordert werden: Der 1.8 VVT-i leistet 85 kW/129 PS, der 2.0 VVT-i entwickelt 108 kW/147 PS und für den 2.4 VVT-i stehen 120 kW/163 PS zu Buche. Während für den 1,8- und den 2,0-Liter zwischen einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einer Viergang-Automatik gewählt werden kann, wird der 2,4-Liter Ottomotor ausschließlich mit Fünfgang-Automatik ausgeliefert.

Dynamischeres Design und neue Ausstattung

Das Design des Toyota Avensis wurde behutsam modifiziert. Durch den neu gestalteten Grill und den veränderten Stoßfänger wirkt die Frontansicht nun dynamischer, ohne jedoch an Qualitätsausstrahlung verloren zu haben. Die Form der Scheinwerfer blieb erhalten, allerdings wurde auch hier die Optik verändert. Die Heckleuchten wirken nun markanter und die nun in den Außenspiegeln integrierten Blinkleuchten mit LED-Technik sorgen für mehr aktive Sicherheit.

Neue Bezugsstoffe und moderne Materialien am Armaturenträger sorgen für mehr Frische im Innenraum. Das Wurzelholzdesign der Ausstattungsstufe Avensis Executive wird durch ein Titan-Design ersetzt, das auch für den Avensis Sol zum Einsatz kommt. Dadurch wirkt der Innenraum dynamischer, heller und hochwertiger. In Kombination mit einer grau-beigen Lederausstattung ist das Wurzelholzdesign als Option für bestimmte Typen weiterhin erhältlich.

Zahlreiche neue Ausstattungsdetails erhöhen die Attraktivität des Avensis weiter. Hierzu zählt das neue Audiosystem mit MP3/WMA-fähigem CD-Spieler bzw. Sechsfach-CD-Wechsler. Ein neuer Soundprozessor sorgt zudem für mehr Klangfülle. Das Multi-Info-Display des Bordcomputers ist jetzt im Optitron-Display integriert. Dadurch wurde Platz für ein verschließbares Staufach im oberen Armaturenträger geschaffen, in dem zum Beispiel Sonnenbrillen oder andere Gegenstände in direkter Reichweite des Fahrers aufbewahrt werden können.

Neu gestaltet sind auch die Bedienelemente im Lenkrad. Die einzelnen Funktionen des Bordcomputers können über eine neue Taste aufgerufen werden, ohne dass die Aufmerksamkeit des Fahrers vom Verkehrsgeschehen abgelenkt wird. Ab der Ausstattungsstufe Sol ist nun eine Abblendautomatik Standard, bei schlechten Sicht- und Lichtverhältnissen schalten sich die Frontscheinwerfer selbsttätig ein. Für den Avensis des Jahrgangs 2007 stehen insgesamt zehn Außenfarben zur Verfügung, darunter fünf neue Farben: marlingrau metallic, maturorot mica, basaltbeige mica metallic, fjordgrün mica und regentblau metallic.

Weiterentwickeltes Fahrwerk - Neuer D-4D Dieselmotor

Auch das Fahrwerk des Toyota Avensis wurde weiterentwickelt. Modifikationen an der Vorder- und an der Hinterachse sowie verbesserte Abstimmungen von Federung, Dämpfung und Lenkung ermöglichen einen besseren Geradeauslauf und ein agileres Handling. Gleichzeitig erhält der Avensis D-CAT neue 17-Zoll-Leichtmetallräder im sportlichen Fünfspeichen-Design. Zusammen mit dem exklusiven 2.2 D-CAT-Ausstattungspaket wirkt das Top-Modell damit nochmals dynamischer.

Ab Oktober 2006 ist für den Avensis der völlig neu entwickelte 2.0 D-4D mit 93 kW/126 PS erhältlich. Er ersetzt den bisherigen 2.0 D-4D mit 85 kW/116 PS. Der neue Motor ist leichter, stärker und arbeitet sauberer. Er stammt aus der gleichen Motorenfamilie, zu der auch das 2,2-Liter D-CAT-Aggregat zählt. So wie die hubraumstärkere Variante zeichnet sich auch der neue Diesel durch ein sehr geringes Geräusch- und Vibrationsniveau aus.

Im Vergleich zum Vorgänger erzielt der neue Motor nicht nur eine um zehn PS höhere Leistungsausbeute, auch das maximale Drehmoment konnte um 20 auf 300 Newtonmeter gesteigert werden. Dies verleiht ihm ein enormes Durchzugsvermögen schon bei niedrigen Drehzahlen und sorgt für Komfort und Fahrspaß.

Laut vorläufigen technischen Daten wird der neue 2.0 D-4D eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h ermöglichen. Aus dem Stand sprintet der Avensis mit diesem Motor in 10,3 Sekunden auf Tempo 100 (viertürige Limousine). Der Gesamtverbrauch liegt bei 5,8 Liter/100 km bei einem C02-Ausstoss von 155 g/km (vorläufige Werte). Mit diesen Daten setzt sich der neue Toyota Diesel an die Spitze des Wettbewerbs im mittleren Leistungssegment. Serienmäßig ist das neue Aggregat mit einem wartungs- und additivfreien Rußpartikelfilter ausgestattet.

Der Avensis Jahrgang 2007 startet mit einem Grundpreis von 21.400 Euro für die viertürige Limousine mit 1,8-Liter-Benzinmotor. Der neue 2,0-Liter D-4D wird mit Sechsgangschaltgetriebe ab 23.100 Euro angeboten.

Weitere Information unter www.toyota.de


 

Automobilsalon Madrid: Premiere für den Toyota Avensis

Pressemeldungen

Leistungsspektrum