Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logo

Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin


Institutsgeschichte

Das Institut wurde 1947 als Medizinische Forschungsanstalt der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft gegründet. 1948 wurde es in die Max-Planck-Gesellschaft übernommen. Seit 1965 trägt es den Namen "Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin". Das Institut hat z. Zt. drei Abteilungen, eine weitere ist im Aufbau.

Forschungsthemen im Überblick

Das Institut beschäftigt sich mit medizinischer Grundlagenforschung. Dazu gehören die chemische und physiologische Charakterisierung von Kanalproteinen, die Analyse von signalübertragenden Proteinen sowie die Aufklärung der biologischen Eigenschaften eines neuentdeckten Zellproteins mit besonderen Sequenzmerkmalen, ferner Untersuchungen der Funktionen des Nervensystems, insbesondere der synaptischen Transmission und der Erregungsausbreitung mit molekularbiologischen, zellbiologischen und elektrophysiologischen Methoden. Alle diese Untersuchungen haben das Ziel, grundlegende Abläufe des Lebens sowie deren pathologische Störung zu verstehen.

Adressen


 

Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin

Pressemeldungen

Leistungsspektrum

Weitere Informationen: http://www.em.mpg.de/index.php