Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompakter aethos® holt tief Luft für die Motorkühlung


Februar 2006

aethos® heißt das neue Kühlkonzept der Behr GmbH & Co. KG, Systempartner der internationalen Automobilindustrie. Entwickelt wurde aethos® (aerodynamisch, thermodynamisch und hydrodynamisch optimiertes System), um den neuen Anforderungen des Fußgängerschutzes bei Pkw-Frontend-Modulen gerecht zu werden. Deshalb wurden sowohl die Bauhöhen als auch die Bautiefen der Kühlkomponenten verringert, damit diese beim Aufprall eines Fußgängers nicht mehr im Oberschenkelbereich liegen. Die Ingenieure von Behr haben mit aethos® ein Kühlkonzept entwickelt, bei dem ein Lüfter mit hoher Leistung bei kleinem Durchmesser eingesetzt wird und auch der Staudruck effizienter für die Kühlung genutzt werden kann. Zudem integrierte Behr in das aethos®-Kühlkonzept einen NT-Kühlmittelkühler (Niedertemperatur) für die indirekte Kühlung der Ladeluft.

„Wir haben für aethos® einen nur 16 Millimeter tiefen NT-Kühlmittelkühler verwendet und zudem durch eine Ganzaluminium-Bauweise die Abstände zwischen den Kühlkomponenten Kondensator, NT-Kühlmittelkühler und Haupt-Kühlmittelkühler reduzieren können“, sagt Dr.-Ing. Klaus Hassdenteufel, Leiter Pkw-Kühlsysteme im Bereich Vorentwicklung bei Behr.

„Dadurch ist es uns gelungen, die Bautiefe von aethos® gegenüber einem konventionellen Kühlmodul mit direkter Ladeluftkühlung um 31 Millimeter zu verringern.“ Die Bauhöhe bei aethos® haben die Ingenieure durch Komponenten mit höherer Leistung und Effizienz sogar um 83 Millimeter verkleinern können. Dafür setzt Behr einen einzelnen Lüfter ein, der einen Durchmesser von 33 Zentimetern hat und eine elektrische Leistung von 540 Watt besitzt.

Eine zentrale Rolle spielt bei aethos® das aktive Luftführungssystem, das je nach Geschwindigkeit die Luft unterschiedlich durch das Kühlmodul führt. Im Leerlauf oder bei sehr kleinen Geschwindigkeiten strömt die Luft ausschließlich durch den Lüfter. Bei höherer Geschwindigkeit ab etwa 50 Kilometern pro Stunde wird die Kühlleistung durch sequenzielles Öffnen der Kühlerjalousien, die an der vom Lüfter abgewandten Seite liegen, gesteigert. So wird der Motor mit aethos® auch bei Bergfahrten, die besonders kritisch im Bezug auf die Kühlleistung sind, ausreichend gekühlt. Bei zunehmender Geschwindigkeit öffnet ein Schrittmotor über eine Kulissensteuerung die Kühljalousien noch weiter. Bei sehr hohen Geschwindigkeiten sind die Jalousien voll geöffnet und nur noch ein kleiner Anteil der Luftmengen strömt durch den Lüfter, der größte Teil der Luftmengen wird mit vergleichsweise geringem Druckverlust durch die Jalousien geleitet.

Zum Unternehmen:

Die Behr GmbH & Co. KG, Stuttgart, ist Systempartner der internationalen Automobilindustrie. Die Unternehmensgruppe ist spezialisiert auf Fahrzeugklimatisierung und Motorkühlung und zählt weltweit zu den führenden Erstausrüstern bei Pkw und Nutzfahrzeugen. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2004 rund 3 Mrd. Euro. Behr beschäftigt derzeit in zehn Entwicklungs- und 30 Produktionsstandorten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Südafrika 18.000 Mitarbeiter.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Behr GmbH & Co. KG
Ingo Martin
Pressereferent
Mauserstraße 3
70469 Stuttgart
Tel.: 0711/896-3609
Fax: 0711/896-2348
ingo.martin@behrgroup.com
www.behrgroup.com


 

Kompakter aethos® holt tief Luft für die Motorkühlung

Pressemeldungen

Leistungsspektrum